Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Quetzalguate

Kreuzheben Technik

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,
 
was haltet ihr von meiner Ausführung?
 
Im Video sind es 80 kg und der 5. Satz mit 5 Wdh.
 
Bin schon an die 100 kg gekommen aber da hat es mir an Oberkörperstabilität gefehlt, sodass mein oberer Rücken etwas eingerundet ist. Ich denke ich habe mich darin verbessert aber falls ihr diesbezüglich noch mehr Tipps habt freue ich mich darüber.

https://www.youtube.com/watch?v=2Mbs0vm4NGU&feature=youtu.be

 

Freue mich über Feedback! :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Du hebst mit Straps?

 

Im Großen und Ganzen sieht der Ablauf (und der Rücken) gut aus. Schulterdepression ist gut (deutlich zu sehen), du kannst aber noch versuchen (parallel) an der Aufrichtung der Brustwirbelsäule (BWS) zu arbeiten ("mit den Brustwarzen zur Decke schauen") und damit die Körperspannung noch weiter zu erhöhen.

 

Der Hantelpfad ist nicht exakt vertikal. Man sieht zu Anfang, wie die Hantel deutlich zu dir gezogen wird und am Ende ist es beim Herablassen auch deutlich nicht mehr vertikal. Es ist aber nicht extrem und es funktioniert auch, wenn/weil man sich nach hinten lehnt (so wie es Dave Tate lehrt) und wird sich mit höheren Gewichten vermutlich noch ändern (beim Heben eher zum Besseren, beim Herablassen vermutlich eher zum Schlechteren). Durch Schulterdepression und Aufrichtung der BWS hältst du die Hantel auch noch dichter am Bein.

 

Würde ich einfach weiter beobachten, wie es mit zunehmenden Gewichten weitergeht. (Wie gesagt... der Ablauf sieht gut aus, meine Kritik geht schon eher in die Feinheiten.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für dein Feedback!

 

Ich hebe ohne Straps, das sind nur Gymnastik Grips aus Leder um die Handinnenfläche zu schützen.

 

Ich versuche sehr darauf zu achten die BWS aufzurichten, deswegen positioniere ich mich immer neu vor jeder Rep. Aber das Gewicht zieht meine BWS immer runter. Wie kann ich da mehr Stabilität bekommen? Ich dachte an so etwas wie Brücke lernen um die Wirbelsäule insgesamt zu stärken.

 

Ich bekomme auch oft Rückenschmerzen in der BWS (aufgrund leichter Skoliosis) und im Untereren Rückenbereich. Ich baue viele Mobilitätsübungen und Dehnübungen in mein Training ein. Auch öfters mit nem Foamroller...

 

Hier mein nächster Versuch:

 

5ter Satz 85 kg

 

https://www.youtube.com/watch?v=jPy4kvs_3Ok

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Betreffend der Beweglichkeit in der BWS (oder Mangel derselben) will ich jetzt keine Diagnose aufgrund (weniger) Aufnahmen wagen. ;) Das müsste ein Physio vor Ort begutachten, ob das überhaupt ein Thema bei dir ist. Eine gewisse Rundung ist bei dir zu erkennen, aber ich fürchte, ich habe da eine schlimmere Rundung als du und keine derartigen Probleme... Wie du siehst, kein gutes Kriterium für dich, wenn meine persönliche Erfahrung (warum auch immer) anders ist. ;) (Ich persönlich arbeite aber an der Aufrichtung der BWS im Alltag - einfach durch bewusstere Haltung und wiederholte Korrektur, also keine "Trainingsübung" im klassischen Sinne - dazu hilft mir das Rudern, Band Pull-aparts (auch und v. a. mit Handflächen nach oben) und verschiedene Sachen für Rhomboiden, mittlerem und unteren Trapezius (mein oberer T. ist eher überaktiv, daher für mich im Alltag auch widerholte Konzentration darauf, den Schultergürtel herunter zu ziehen). Was bei dir speziell sinnvoll ist, muss dementsprechend jemand vor Ort feststellen.

 

Die Stabilität bekommt man v. a. durch korrekte Atmung ("Valsava-Maneuver"; auch mal probieren vor dem Versuch in der aufrechten Position einzuatmen) und ggf. durch Stärkung des Bereichs... bspw. durch spezielle Übungsvarianten (von Good Mornings u. a.). Auch würde ich dir raten - gerade wenn Skoliose mit reinspielt - dass du dir da professionelle Hilfe vor Ort suchst und nicht einfach selber drauf los gehst mit Übungen. (Stichwort: Schroth-Therapie bei gravierenderen Fällen)

 

Deine Aufnahme sieht auch soweit gut aus.

 

Wegen der "Griffhilfen" zum Schutz der Handinnenflächen... Ich würde eher dazu raten, soetwas wegzulassen und den Griff so zu setzen, dass die Hantel kaum/nicht in der Hand "wandert" und somit Blasen vermieden werden. Rippetoe hat zum Thema ein gutes Video.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen