Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Tappsy1887

Tappsy's Weg

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten schrieb Chris:

Eine Strategie dafür ist, ein, zwei Übungen am Ende betont entspannt zu machen, sozusagen schon mental als "cool-down" anzusehen und nciht mit maximalen Einsatz. Das ist viel besser, als gar keine Übung zu machen. ZB pull-aparts mit nem Theraband im Sitzen (ist bei ERschöpfung angenehmer als im Stehen).

Ich skippe mittlerweile auch regelmäßig die Arm-Isos. Ist sicherlich weniger gravierend, aber wir haben halt auch echt das Problem mit der Uhrzeit. Selbst wenn keine Daumenprobleme oder Erschöpfung da ist. Die Müdigkeit ist von Anfang an da oder setzt ein und dann wollen wir auch irgendwann ins Bett.

Wir versuchen halt von Anfang an möglichst viele Übungen direkt gar nicht erst reinzunehmen, ansonsten klingt das echt ganz gut.

 

vor 8 Minuten schrieb Chris:

Ansonsten erscheinst du nämlich schon als jemand, der sich Ziele setzt, optimistisch bist und diese dann mit Energie angehst.

Wenn die Dampfwalze erstmal ins Rollen kommt... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Wenn dir die Arme trotzdem wichtig sind, gibts ja verschiedene Möglichkeiten. Zb Isos rotieren und mal mit Armen zu beginnen, eigenen lockeren Isotag machen (pumperspasstag), andere Progression wie Myoreps, da kreigst du in 30 sek einen Satz rein, der 3-4 normalen Sätzen ähnelt (laut Borge).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Chris:

Somit schiebe ich das eher auf den allgemeinen Stress gekoppelt mit dem Defizit, dass du bereits beim insgesamt siebten (!) Satz der gesamten Trainingseinheit bei nem Zipperlein das Handtuch wirfst... :)

äh... ist das jetzt gut oder schlecht :blink:

 

vor 3 Stunden schrieb Chris:

Fürs Daumengelenk die Haltung bei BD, goblet squats checken und bei Bedarf Zughilfen beim Kreuzheben nehmen.

Ich hatte mich ohne Zughilfen warm gemacht und aufgrund der Schmerzen dann den ersten Satz mit gemacht (allerdings zum allerersten Mal überhaupt, dass ich Zughilfen ausprobiert habe). Das zog mir dann aber hoch in den Arm und dann hab ich es lieber gelassen. 

Mir tun die Daumen schon länger weh... links allerdings recht doll momentan. Ich schätze es liegt an meinem schweren 2jährigen und das ewige Handy Gefummel... zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es recht häufig in der Hand habe. Ich versuche links jetzt wieder etwas ruhiger zu halten, das hat vor ein paar Wochen schon mal geholfen. (Bis sich sowas beruhigt dauert das ja leider immer ein paar Tage, Training ging bisher aber trotzdem immer)

vor 3 Stunden schrieb Chris:

Eine Strategie dafür ist, ein, zwei Übungen am Ende betont entspannt zu machen, sozusagen schon mental als "cool-down" anzusehen und nciht mit maximalen Einsatz. Das ist viel besser, als gar keine Übung zu machen. ZB pull-aparts mit nem Theraband im Sitzen (ist bei ERschöpfung angenehmer als im Stehen).

Ja, da hast du recht. Ich habe sehr abrupt abgebrochen gestern... ich war aber auch maulig durch die Uhrzeit :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Training am 24.7. bei 27,5 Grad im Haus... derbe keine Lust gehabt

DL

  • 7x49
  • 7x45

OHP

  • 6x21,5
  • 6x21,5

 

 

Abschlusstraining vorm Urlaub

Goblet Squats:

  • 8x16,25
  • 8x16,25
  • 8x16,25

Bench: 

  • 6x25
  • 5x25
  • 5x25

DB Row: 

  • 9x15
  • 9x15
  • 8x15

Planks

  • 25s
  • 32s

Temperatur im Haus: 26 Grad

 

Training ging gut los... bei der Bench hatte ich irgendwie ein Problem. Nach 2-3 Reps hab ich das Gefühl verloren und mir plötzlich einen abgekrampft. Schulter und Bizeps wollten nicht so wie ich... total merkwürdig. Naja, Rest war ok. Merke aber auch beim Schreiben oder eben beim Brot schmieren meine Arme... :wacko: dafür sind die Schmerzen in meiner Hand weg.:lol: Die etwas längeren Pausen jetzt waren gut. 

 

Hiermit gehe ich dann jetzt auch in unsere kleine Sommerpause. Ich wollte eigentlich einen Gewichtsstatus nach der Diät und vorm Urlaub posten aber das ist gerade wieder so gar nicht brauchbar, da ich vor ein paar Stunden meine Tage bekommen habe und ein Schwamm bin. 

 

Gehabt euch wohl, bis dann

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu *wink* ich lebe auch noch... momentan ist allerdings nicht an Training zu denken. Ich bin emotional schwer belastet (meine Mutter ist schwer erkrankt) und körperlich nicht auf der Höhe. Zudem fordert mich der Spagat zwischen den Kindern, der Arbeit und der Ausbildung auch.

Momentan versuche ich erstmal den Aufwärtstrend in meinem Gewicht zu stoppen... so dass ich nicht bald wieder mehr als vor der HSD wiege.

 

Die Dose ist ja schon wieder fleißig... irgendwann steige ich dann vielleicht wieder mit ein. Die Trainingseinheiten wirken ganz machbar und interessant... wobei wir wahrscheinlich doppelt so lange brauchen, wenn ich mit machen würde. Mal sehen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stehe kurz vorm Examen und bin da auch nervlich entsprechend belastet. Ich kann dann mit Fitnessstudio nichts anfangen. 

Radfahren hingegen geht gut - frische Luft - auspowern etc. 

 

Also trotz allem Bewegung im Alltag, ist gut für die Gesundheit und für den Kopf. 

Ansonsten kommen auch bessere Zeiten, du hast ja gerade eine deutliche Mehrbelastung, aber die sind ja nicht für die Ewigkeit. 

 

Alles Gute für dich und auch deine Mutter! 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey @Kiggie

Wie läuft dein Examen? 

 

Meine Mama ist am 29.9. gestorben. Neben der Trauer müssen wir jetzt natürlich alles Mögliche machen... zum Glück habe ich zwei Wochen Urlaub. Eigentlich wollte ich die mit meinen Kindern genießen. Jetzt räume ich stattdessen die Wohnung meiner Mutter aus und schalte Traueranzeigen. 

Ich bin extrem verspannt. Die Zeit im KH war heftig.... mal sehen, ob ich irgendwann langsam wieder anfange. Aber eher noch nicht... ich bin zu kaputt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Dominik S.

@Tappsy1887 Mein herzliches Beileid. Ich wünsche dir und allen anderen Nahestehenden viel Kraft in dieser Zeit. Die Familie hat in meinen Augen definitiv Vorrang, von daher ist es völlig klar, dass Hobbies wie Training dann hinten anstehen müssen und sollten. Alles Gute für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tappsy1887 Auch ich spreche dir und allen Angehörigen mein herzliches Beileid aus. Das Leben kommt immer wieder dazwischen und Training ist Hobby und Hobby hat da keine Priorität. Hauptsache du findest für dich einen Ausgleich und achtest auch auf deine Gesundheit! 

 

Mein Examen habe ich bestanden! :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen