Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe zwar eigentlich "Don't mess with the program!" im Hinterkopf, dennoch drängt sich mir immer wieder die Frage auf, ob es bei dem hier auf der Website beschriebenen FE-Muskelaufbau Trainingsplan nicht sinnvoller wäre, die Assistance-Übungen in Phase 3 nicht in derselben Einheit wie die zugehörige Grundübung, sondern in der anderen Einheit zu machen. Vor allem die Brust wird ja eigentlich im allen drei Phasen nur 1,5 mal pro Woche (durch Bankdrücken) trainiert, wobei doch eigentlich eine Frequenz von dreimal pro Woche ideal wäre, um die Proteinbiosynthese maximal auszunutzen. (Ich denke mal, dass der minimale Brustanteil beim Schulterdrücken zu vernachlässigen ist.) Dasselbe dürfte ebenfalls für die hintere Schulter (bei Klimmzügen kaum dabei) und den Quadrizeps (beim Kreuzheben kaum dabei) gelten. Es wird also eigentlich nicht der gesamte Körper in einer Einheit komplett trainiert, wodurch die Frequenz einiger Muskeln von den als Anfänger idealen 3x pro Woche auf 1,5x pro Woche herabgesetzt wird. Eine Verlegung der Assistance-Übungen würde die Frequenz ja wieder erhöhen, wodurch das Problem gelöst wäre.

Was meint ihr dazu? Habe ich irgendwo einen Denkfehler oder wäre das nicht eigentlich aus wissenschaftlicher Sicht sinnvoller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Seltsam, dass sich hier noch niemand geäußert hat?

 

Wenn du glaubst, dass du jeden Muskel als "Hauptzielmuskel" 3x/Woche belasten musst, dann klingt deine Änderung nicht unlogisch.

 

Du vernachlässigst dabei aber andere Faktoren, wie z. B. die Erholung. Und du scheinst eher in "schwarz-weiß" statt in "Abstufungen von grau" zu denken. Dieses "kaum dabei" bedeutet andersherum aber doch eben eine Aktivierung der Muskulatur. Dazu kommt, dass man keinen Muskel trainieren kann, ohne seinen Gegenspieler (Agonist - Antagonist) zu aktivieren, was auch wieder eine Belastung des Muskels darstellt. Dann macht es auch einen Unterschied, ob ein bereits (vor-) ermüdeter Muskel erneut belastet wird (durch Assistance) oder ob das an unterschiedlichen Tagen erfolgt. Zu guter Letzt halte ich das Thema mit der Muskelproteinsynthese, die zwingend 3x/Woche oder gar häufiger zu erfolgen hat, aus dem zuvor geschriebenen Grund und der Tatsache, dass bei Anfängern die MPS vor allem so erhöht ist, weil mehr repariert werden muss, für überbewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.7.2018 um 8:53 AM schrieb Ghost:

Seltsam, dass sich hier noch niemand geäußert hat?

 

Wenn du glaubst, dass du jeden Muskel als "Hauptzielmuskel" 3x/Woche belasten musst, dann klingt deine Änderung nicht unlogisch.

 

Du vernachlässigst dabei aber andere Faktoren, wie z. B. die Erholung. Und du scheinst eher in "schwarz-weiß" statt in "Abstufungen von grau" zu denken. Dieses "kaum dabei" bedeutet andersherum aber doch eben eine Aktivierung der Muskulatur. Dazu kommt, dass man keinen Muskel trainieren kann, ohne seinen Gegenspieler (Agonist - Antagonist) zu aktivieren, was auch wieder eine Belastung des Muskels darstellt. Dann macht es auch einen Unterschied, ob ein bereits (vor-) ermüdeter Muskel erneut belastet wird (durch Assistance) oder ob das an unterschiedlichen Tagen erfolgt. Zu guter Letzt halte ich das Thema mit der Muskelproteinsynthese, die zwingend 3x/Woche oder gar häufiger zu erfolgen hat, aus dem zuvor geschriebenen Grund und der Tatsache, dass bei Anfängern die MPS vor allem so erhöht ist, weil mehr repariert werden muss, für überbewertet.

Ok, danke für deine Antwort. Dann werde ich den Plan genauso durchziehen, wie er beschrieben ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden