Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Aldin

Wie trainieren mit 15? (Anfänger)

Empfohlene Beiträge

Ich hab mich vor mittlerweile ca. 2 Monaten bei McFit (Berlin) angemeldet. Erstes Training mit einem Kumpel gemacht und natürlich komplett übertrieben. (nicht mit dem Gewicht, aber das Volumen war viel zu hoch, sodass ich erstmal fast eine Woche meine Arme nicht bewegen konnte) Danach wollte er nicht mehr zum Training gehen und sonst hab ich keinen, der mir das zeigen kann. Geld für einen Trainier kann man mit 15 vergessen und über das McFit Personal muss man nicht viel sagen, nicht mal eine Einführung bekommen oder sonst was. Seitdem hab ich nur ein bisschen Kardio gemacht. 

Kommen wir zur Frage zurück. Wie soll ich in meinem Alter mit recht bescheidenden Anfänger-Kraftwerten mit dem Training beginnen? Den FEM Plan hab ich mir schon angeschaut. Im Internet steht trotzdem irgendwie überall was anderes und auf YouTube erzählen viele einfach, was sie wollen. (im Bezug auf Training mit Jugendlichen) Ich befinde mich noch im Wachstum (180 cm; 74kg; KFA ca. 20-25%) und befürchte mir irgendwelche Verletzungen zuzuziehen. Sollte ich ganz normal den FEM Plan verfolgen oder gibt es da als Jugendlicher irgendwelche speziellen Dinge zu beachten? Mit der Theorie kenne ich mich ziemlich gut aus, aber nicht unbedingt mit der Praxis im Training. Ergo die Übungsausführung und weiß noch nicht mal, wo die jeweiligen Geräte (auch Langhanteln, Gewichte etc.) im Studio stehen. Generell ist die Atmosphäre sehr neu und ungewohnt für mich und ich fühle mich ziemlich unwohl. (was wohl mit ein bisschen Routine verschwinden wird) Hat diesbezüglich noch jemand Tipps? 

 

Ich bedanke mich schon mal und entschuldigt für diesen schlecht strukturierten Text. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Optimal" wäre vermutlich ein Einstieg ins Training bei einem örtlichen Sportverein (für Olympisches Gewichtheben oder Kraftdreikampf) falls es soetwas bei auch geben sollte. Da sind i. d. R. kompetente Trainer, die auch mit Jugendtraining befasst sind.

 

Es ist aber kein Problem auch so ins Training einzusteigen, wobei es absolut sinnvoll wäre, mit wenig und leicht einzusteigen. Gute Technik in der Übungsausführung und ausgewogenes Training sind mit Abstand das Wichtigste.

 

Folgender ARtikel ist auf Englisch, liefert aber einen guten Einstieg: Teaching a kid to lift

 

Wenn dir die Leute im Studio vor Ort zeigen können, wie du die Geräte vernünftig auf dich einstellst, ist auch folgender (Maschinen-) Plan sinnvoll: Ganzkörpertrainingsplan

 

Wenn du im Studio jemanden hast, der dir die Langhantelübungen technisch korrekt zeigen kann, dann kannst auch auch mit dem Plan mit freien Gewichten aus dem Link zuvor oder dem FEM einsteigen. Solange du die Technik in den Vordergrund stellst und die Gewichte nur erhöhst, wenn und solange die Technik passt, ist das auch kein Problem.

Das Risiko für Sportverletzungen ist beim Krafttraining im Vergleich zu anderen Sportarten tatsächlich eher gering und solange du dich an die Angaben zuvor hältst, musst du keine besonderen Befürchtungen haben. Respekt ja, Angst nein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde erst mal ein Training bzw. einen Sport empfehlen welchen den ganzen Körper trainiert. Kraft und Kraftausdauer! Mein Sohn ist ebenfalls 15 und geht seit 2 Jahren ins Box Training. Kraft wird dort natürlich auch trainiert, allerdings nicht mit Hanteln oder an Maschinen. Als ich mal zuschaute wurde dort mit schweren Stangen auf Autoreifen gekloppt, große Traktorreifen gekippt oder Ähnliches. Er sieht ziemlich durchtrainiert aus und Anfang des Jahres konnte er mich im Arm drücken noch besiegen! Das war ein kleiner Schock für mich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb AndiHNX:

Ich würde erst mal ein Training bzw. einen Sport empfehlen welchen den ganzen Körper trainiert. Kraft und Kraftausdauer! Mein Sohn ist ebenfalls 15 und geht seit 2 Jahren ins Box Training. Kraft wird dort natürlich auch trainiert, allerdings nicht mit Hanteln oder an Maschinen. Als ich mal zuschaute wurde dort mit schweren Stangen auf Autoreifen gekloppt, große Traktorreifen gekippt oder Ähnliches. Er sieht ziemlich durchtrainiert aus und Anfang des Jahres konnte er mich im Arm drücken noch besiegen! Das war ein kleiner Schock für mich ;-)

Habe bereits 2 Jahre Schwimmtraining hinter mir und davor hab ich Fußball gespielt und war auch ein paar Monate Boxen, außerdem läuft der Vertrag mindestens noch ein Jahr. (die letzten 3 Monate waren umsonst und jetzt kommen halt die 12, die ich mindestens abzahlen muss, bzw. schon habe) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei Ghost, mit 15 Jahren Training mit freien Gewichten nur mit kompetentem Trainer. (Auch später eigentlich der einzige sinnvolle Weg, um eine gute Technik zu erlernen...)

 

Von daher halte ich einen Einstieg mit einem Training mit Maschinen für den besten Weg.

vor 21 Stunden schrieb Aldin:

über das McFit Personal muss man nicht viel sagen, nicht mal eine Einführung bekommen oder sonst was.

 

Die meisten Studios haben eine ganze Reihe von Beschäftigten, die meisten in Teilzeit. Somit könnte auch dort ein guter Trainer arbeiten. Frag doch am besten einmal nach, ob ein Trainer dir bestimmte Techniken zeigen/beibringen könnte.

 

Wenn das nicht geht, siehe oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen