Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Ich hab mich beim Schulterdrücken filmen lassen da ich wiederholt Schmerzen an der linken Schulter davon hatte und das Gewicht kaum steigern konnte.

Mit wurde gesagt ich solle nur mit der Stange nur runtergehen solange meine Ellbogen unter der Stange sind um die Rotation am Ende zu verhindern. Stimmt ihr dem zu?

 

youtube

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 1 Stunde schrieb Jacknife:

Mit wurde gesagt ich solle nur mit der Stange nur runtergehen solange meine Ellbogen unter der Stange sind um die Rotation am Ende zu verhindern. Stimmt ihr dem zu?

Ja . Schon allein aus dem Grund, dass du bei mehr Gewicht die Hantelstange nicht mehr halten kannst, wenn die Ellenbogen nicht jederzeit unter der Hantelstange bleiben (Ellenbogenspitzen vor der Hantelstange, wenn du die Technik so wie von Rippetoe beschrieben machst). ;)

 

Ob das nun etwas mit deinen Schulterproblemen zu tun hat, kann ich nicht sagen... Allein aus der Aufnahme (aus dem Winkel) kann ich nichts gravierendes erkennen.

 

Vielleicht äußern sich die Schulterprobleme auch nur bei Press, werden aber auch durch andere Sachen beeinflusst. Im Zweifelsfall solltest du mit einem Physio schauen, ob deine Schultermobilität ausreichend für die Übung ist oder (noch) nicht.

 

Ich setze voraus, dass du dich vernünftig (allgemein und spezifisch) aufwärmst und ggf. auch eine Mobilitätsroutine vor dem eigentlichen Training machst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde erstmal facepulls hinzufügen und die Übung das nächste mal mit besagter Korrektur ausführen.

vor einer Stunde schrieb Ghost:

 

Ich setze voraus, dass du dich vernünftig (allgemein und spezifisch) aufwärmst und ggf. auch eine Mobilitätsroutine vor dem eigentlichen Training machst.

 

Ich wärme mich einmalig vor dem Training mit Ausdauertraing auf, dann folgen nachinander KB SD KH, ich fange jedes Mal mit der leeren Stange an und steiger mich dann wie hier beschrieben: fitness-experts.de/training/richtiges-aufwaermen

 

Was meinst du mit Mobilitätsroutine, ist Mobilität beim Schulterdrücken denn überhaupt ein Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Jacknife:

Was meinst du mit Mobilitätsroutine

Soetwas wie Agile 8, Simple 6 oder dies. 

 

Über die Gründe für deine Schmerzen kann und will ich hier nicht spekulieren -> Physio.

 

... das kann alles mögliche sein und die Mobilität der Schulter und/oder Brustwirbelsäule kann auch eine Rolle spielen. Vielleicht sind bei dir auch bestimmte Muskeln zu stark angespannt (hoher Muskeltonus) und die Gegenspieler zu schwach, was zu Probleme führen kann usw. usf. ...

 

... da es aber auch eine einfach Überlastung sein kann, die mit etwas Ruhe wieder weg geht o. ä., musst du nun nicht in "Panik verfallen" oder in blinden Aktionismus. Wenn es nicht besser wird überprüfst du auch bei den anderen Übungen die Technik und holst dir ggf. Rat bei einem Physio. Machst du den FEM?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache 3x5, ich werde mich demnächst mal beim Bankdrücken filmen lassen, eventuell rührt es auch von daher.

 

Muss ich die Mobilitätsrutinen unbedingt unmittelbar vor dem Training machen?

 

Wenn der nächste Satz Schulterdrücken wieder diese Probleme mit sich bringt geh ich zum Physio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Jacknife:

Muss ich die Mobilitätsrutinen unbedingt unmittelbar vor dem Training machen?

 

Du musst gar nichts... ;)

 

Sinnvoll wäre es entweder im Rahmen der Erwärmung -> nach der allgemeinen Erwärmung und vor dem spezifischen Aufwärmen an der Hantel; oder auch grundsätzlich jeden Tag, falls sich herausstellen sollte, dass du irgendwo Defizite hättest... Wie gesagt... ich sage nicht, dass du gleich mit "Kanonen auf Spatzen schießen" musst.

Wenn du ein Defizit hättest, sollte dir ein Physio etwas Individuelles dagegen zusammenstellen und das schlägt dann jede allgemeine Mobilitätsroutine. Vielen hilft so eine allgemeine Routine wie oben genannt allerdings ungemein... das schadet ja nicht, es einmal für dich auszuprobieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden