Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo ich will es wieder mit der Rekomposition versuchen.

Ich habe versucht, leicht aufzubauen, nur stört mich das Fett und ich tu mir schwer.

 

Ich hab Bilder angehängt, und wäre nett wenn ihr mir sagen könntet, ob die Rekomposition

das sinnvollste wäre oder doch ein Aufbau? Mein KFA also laut

Navi Methode liegt bei 18 bis 20 %. Und meine Kraftwerte sind immer noch Anfänger.

 

Optimal wäre es die nächsten 2 bis 4 Monate, auf 10 % KFA zu kommen, und danach

wieder normal moderat aufzubauen. Nur weiß ich nicht, was besser wäre.

 

Ich habe das FE Rekomp Buch gekauft, nur bei der IIFYM Methode, darf man da beim

Post Workout Meal Carbs essen am Abend? Und da ich sicher kein Hard Gainer bin

welche Ernährungs Methode würdet ihr mir empfehlen?

 

Sorry vergessen meine Daten, anzugeben.

 

26 Jahre, 165 cm, 63 Kg KFA laut Navi 18 bis 19 %

 

Kraftwerte (könnte sich vlt wieder geändert haben)

 

Bankdrücken: 50 kg

Kreuzheben: 60 - 70 kg

Kniebeugen: 50 - 60 kg

 

aber wie gesagt, da ich nicht weiß ob meine Technik passt, hab ich weniger Gewicht angegeben

von der Kraft her kann ich locker mehr, aber dann ist Ausführung am Arsch aber total.

 

Also ich glaube von den Werten bin ich locker KAT 1 und geeignet für die Rekomp oder?

 

 

Bild 1.jpg

Bild 2.jpg

Bild 3.jpg

Bild 4.jpg

Bild 5.jpg

Bild 6.jpg

bearbeitet von Torcida85
Kraftwerte vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 5 Minuten schrieb Torcida85:

Ich habe versucht, leicht aufzubauen, nur stört mich das Fett und ich tu mir schwer.

Hast du deine Frage damit nicht bereits beantwortet? ;)

 

Trainiere hart und intelligent und iss so, dass es dein Training und deine Ziele unterstützt. (Also nicht trainieren, damit es dein (aktuelles) Essverhalten unterstützt.)

 

Vergiss "Bulking and Cutting", vergiss irgendwelche KFA-Angaben, zu denen es "optimal" sein soll "aufzubauen"... Das behindert dich aktuell nur... halte dich einfach daran. Schau nicht weiter ins Internet, wenn dich das von den wirklich wichtigen Dingen ablenkt, sondern geh trainieren, lerne/verbessere die Technik in den Übungen, lerne Kochen, lerne etwas über Entspannung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Ghost:

Hast du deine Frage damit nicht bereits beantwortet? ;)

 

Trainiere hart und intelligent und iss so, dass es dein Training und deine Ziele unterstützt. (Also nicht trainieren, damit es dein (aktuelles) Essverhalten unterstützt.)

 

Vergiss "Bulking and Cutting", vergiss irgendwelche KFA-Angaben, zu denen es "optimal" sein soll "aufzubauen"... Das behindert dich aktuell nur... halte dich einfach daran. Schau nicht weiter ins Internet, wenn dich das von den wirklich wichtigen Dingen ablenkt, sondern geh trainieren, lerne/verbessere die Technik in den Übungen, lerne Kochen, lerne etwas über Entspannung...

Problem ist Kniebeugen und kreuzheben machen mir nicht Spaß haha, aber auf der anderen Seite weiß ich, das es nicht ohne geht. Und dann komme ich

immer in Versuchung und mache dann aufeinmal ein 2 er Push Pull ohne Beine :D. Und was das essen betrifft, hab ich die waage nicht unter kontrolle, irgendwie

eine Woche nehme ich 300 gramm zu dann ist es aufeinmal ein kilo.

 

Ich wollte nur wissen, anhand meiner Bilder, ob eine Rekomposition Sinn machen würde, da ich ja dann Fett abbauen kann und Masse aufbauen kann. Zum Beispiel

bei der zyklischen Methode, ist ja quasi Carb Cycling. Sprich an ntt baut man Fett ab im Defizit, und an tt erhaltungskalorien zum aufbauen.

 

Und gegenüber steht der reine Aufbau aber wohl gemerkt der leichte Aufbau mit kleinem Überschuss, das heißt nur 1 kg pro Monat. Aber da bin ich ja dann

mit der Rekomp quasi ja besser dran, weil ich parallel das lästige Fett loswerden kann. Weil eh beides länger dauern wird-

 

Also meine Frage, anhand meiner Bilder Rekomp oder leichter Aufbau? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mach dich nicht verrückt.


falls du abnehmen willst weil dir dein jetziger kfa nicht gefällt fahr ein leichtes defizit (so 20%) und gib im training richtig gas.

bei deinen kraftwerten kannst du auch so recompen ohne eine spezielle vorgehensweise->https://fitness-experts.de/abnehmen/basisdiaet

 

wenn dir beugen und heben keinen spaß macht such dir doch übungen die dir spaß machen bzw. die den enstprechenden muskel treffen und sich sauber/sicher steigern lassen.

 

und nicht vergessen:dieser sport ist kein sprint sondern ein marathon,von heute auf morgen passiert nicht viel.


viel erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb csmnt:

mach dich nicht verrückt.


falls du abnehmen willst weil dir dein jetziger kfa nicht gefällt fahr ein leichtes defizit (so 20%) und gib im training richtig gas.

bei deinen kraftwerten kannst du auch so recompen ohne eine spezielle vorgehensweise->https://fitness-experts.de/abnehmen/basisdiaet

 

wenn dir beugen und heben keinen spaß macht such dir doch übungen die dir spaß machen bzw. die den enstprechenden muskel treffen und sich sauber/sicher steigern lassen.

 

und nicht vergessen:dieser sport ist kein sprint sondern ein marathon,von heute auf morgen passiert nicht viel.


viel erfolg :)

optimal wäre, leichtes Defizit Fettabau und zusätzlich natürlich weil ja Rekomp noch bissi Muskelmasse dazu. Besser 10 % KFA und bissi mehr Muskeln, fürn Anfang

als mehr Muskelmasse und trotzdem Fett.

 

ntt 20 % von erhaltungskalorien

und tt training dazu und dann 20 % abziehen

2,5 g Protein

und de Rest Fett und Carbs

 

aber ich weiß nicht wie ich Kniebeugen und Kreuzheben sinnvoll ersetzen könnte. Zumindest Kniebeugen, mit Kreuzheben hab ich nicht so ein Problem.

Bankdrücken, Klimmis, Rudern am Kabelzug, Dips und Bizep Curl und Schhulterdrücken hab ich im Plan aber wie gesagt weiß nicht wie KB und KH ersetzen könnte.

 

Natürlich ist es kein Sprint, aber ich dachte mir wenn ich Rekomp mache bin ich schneller und besser dran als mit einem leichten Überschuss :) hab ich Recht?

Im FE Buch steht über 15 % Fett macht der klassische Aufbau keinen Sinn mehr, sagen auch viele Fitness Youtuber. Und da ich Anfänger bin, immernoch nach 1 Jahr haha.... müsste die Rekomp ja super funktionieren, und danach hab ich dann 10 % KFA und bissle mehr Masse, und kann dann beruhigter sauber aufbauen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mir noch am Herzen liegt, Diät hin oder her. Ob Diät oder Aufbau. Darf ich am Abend Kohlenhydrate essen,

nach dem Training mit dem Fett am Körper, oder nur bis 18:00 Uhr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du unbedingt einem diätprogramm folgen willst kannst du der fe-recomp folgen.
ich meinte nur dass du du auch mit einem normalen defizit und biss im training das gleiche schaffst,ohne die kalorien extra an trainings und trainingsfreien tagen anzupassen (ich habe das buch nicht).

 

und zum thema kohlenhydrate:die kalorienbilanz entscheidet über zu/abnahme,nicht ein bestimmtes lebensmittel oder die uhrzeit.

evtl. solltest du dich auch nochmal hier auf fitness experts einlesen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb csmnt:

wenn du unbedingt einem diätprogramm folgen willst kannst du der fe-recomp folgen.
ich meinte nur dass du du auch mit einem normalen defizit und biss im training das gleiche schaffst,ohne die kalorien extra an trainings und trainingsfreien tagen anzupassen (ich habe das buch nicht).

 

und zum thema kohlenhydrate:die kalorienbilanz entscheidet über zu/abnahme,nicht ein bestimmtes lebensmittel oder die uhrzeit.

evtl. solltest du dich auch nochmal hier auf fitness experts einlesen.

 

ja dein Vorschlag steht auch in der FE Rekomp, mehr oder weniger. Also fassen wir alles zusammen, Rekomp mit 20 % Defizit jeden Tag. Grundübungen

hart trainieren, Werte steigern, dann schmilzt das Fett und ich baue parallel Muskeln auf? Wenn das klappt wäre ich glücklich. Als Anfänger kann ich bei der Rekomp

ja auch 5-6 kg Masse draufpacken und genauso viel Fett verlieren bis zum Winter, dann müsste ich definierter und muskulöser ausschauen, anstatt 5 -6 Monate

leichten Überschuss fahren, und danach immernoch Fett sein, kann ich in der Rekomp das gleiche, viel schneller schaffen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Torcida85:

Also fassen wir alles zusammen, Rekomp mit 20 % Defizit jeden Tag. Grundübungen

hart trainieren, Werte steigern, dann schmilzt das Fett und ich baue parallel Muskeln auf? !!

 

this.

 

ich hoffe du verstehst mich jetzt nicht falsch aber bei deinem trainingsstand (kraftwerte) brauchst du nicht so kompliziert denken.die meisten yolo-10 wochenprogramme funktionieren bei anfängern ja auch obwohl die meisten dieser programme sehr suboptimal sind.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb csmnt:

this.

 

ich hoffe du verstehst mich jetzt nicht falsch aber bei deinem trainingsstand (kraftwerte) brauchst du nicht so kompliziert denken.die meisten yolo-10 wochenprogramme funktionieren bei anfängern ja auch obwohl die meisten dieser programme sehr suboptimal sind.

 

ich versteh dich vollkommen ich bin für jeden Tipp dankbar, ich hab niemanden der mir hilft. Weder die Trainer noch die Leute die pumpen, keiner sagt

mir wie ich meine Ausführung verbessern kann. Ich habe drei Monate lang versucht leicht aufzubauen, mein Gewicht ist nach oben gegangen, aber viel hat

sich nicht getan. Und was mich halt stört, ist ich traue mich nicht mal ein T-shirt anzuziehen, weil ich Fett habe. Meine Hüften sind halt Fett, im stehen wärs ja noch

akzeptabel, aber wenn ich sitze dann sammelt sich das Fett in der MItte und es sieht schlimm aus.

 

Ich hoffe die Rekomp wird klappen, es wäre super für meine Psyche wenn ich das Fett runter bekommen könnte, und parallel wenigstens bisschen Muskeln aufzubauen, um dann noch leicht noch was drauf zu packen. Ich respektiere euch Bodybuilder, nur mein Ziel ist es einfach 10 % KFA zu haben, und bisschen mehr Muskeln. Also mit anderen Worten, so 60 bis 65 kg bei 10 % KFA und ich glaube das müsste mit der Rekomp gehen, damit ich das ganze Jahr über super in Form bin fürn nächsten Sommer, das ich auch am See liegen kann :) Was nützen mir Muskeln wenn ich Fett mit mir rum schleppe. Die Kämpfer in der UFC im Bantamwaight haben auch nur 60 Kilo und wenig KFA und sehen gut aus, so möchte ich auch aussehen. Ich muss kein Fitness Athlet sein. Und wenn ich das Fett endlich runter habe, kann ich ja immer noch langsam rauf gehen, wie du ja sagst es ist ein Marathon. Sogar Karl Ess sagt, über 15 % macht es kein Sinn aufzubauen. Und machen wir uns nichts vor ich hab mehr als 15 :D Ich hab ja selber nach gemessen.

 

Aber ich werde weiterhin versuchen, stärker zu werden bei den Grundübungen, und ein Defizit fahren, von 20 % und hoffe das ich nicht allzu viel Gewicht verliere, und Muskeln dazu aufbaue. Selbst wenn ich dann nur 55 kg habe bei 10 % und dafür der Körper aus Muskeln besteht ist das besser als 70 kg mit 18 % Fett. Und bis zum Sommer kann ich dann noch paar kg drauf packen, nach der Rekomp.

 

Mal ne frage zu den Erhaltungskalorien. Man sagt ja, es reicht wenn man sein Gewicht mit 30 multipliziert, das müsste so einem BüroJob gleichen, ohne training.

Das wäre bei mir ca 1900 kcal kommt das so hin? Und wenn ich dann wieder härter arbeite, pack ich einfach so 300 kcal rauf. Problem ist nur meine digitale Waage

schwankt immer wieder, hatte mal in einer Woche eine Zunahme von fast einem kilo in einer woche, obwohl ich gleich gegessen hatte wie eine Woche davor.

 

Ich hoffe die Rekomp wird klappen, dann gucke ich wie ich ausschaue, vlt wird es mir reichen für mein Ziel, und sonst kann ich dann immer noch aufbauen, nur mit wenig Fett werde ich mir sicher leichter tun.

 

Ich hab ein Bild von meinem Vorbild angehängt. Er ist 169 cm klein und wiegt 61 kg und ich denke sein KFA ist sicher unter 14 %. Meinst du nach der Rekomp kann ich so aussehen? Weil ich wiege ja auch 63 kg und während der Rekomp werd ich ja Fett/Gewicht verlieren aber auch Muskeln aufbauen, sprich eventuell verliere

ich im Besten Fall so 2 - 3 kg. Dann wäre ich auf seinem Niveau, und bis zum Sommer könnte dann noch was drauf packen. Ist das mit der Rekomp realistisch oder brauch ich da ein Aufbau?

 

Danke für deine Tipps :)

TJ.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum thema technik:les dir am besten die guides hier durch bzw. lass deine technik via videos checken.

 

das mit den erhaltungskalorien könnte für einen bürojob hinkommen,im zweifel kannst du aber mal den rechner von mics bodyshop ausprobieren.

versteif dich auch nicht zu sehr auf die waage sondern mach lieber fotos und nimm regelmäßig maß von deinen umfängen.progression im training ist auch ein guter indikator für fortschritt.

 

und nochmal:mach dich wegen deinem aussehen nicht so verrückt.du verdienst mit deinem körper kein geld und hast bestimmt auch noch andere wichtige sachen in deinem leben.durch zu viel ehrgeiz kommst auch nicht schneller ans ziel :)

bearbeitet von csmnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Fabber:

Kfa auf dem Bild ist 10-12% wenn nicht sogar weniger. Viel Erfolg!

also mit der Rekomp, müsste ich das locker in 3 - 5 Monaten schaffen. Ich glaube Rekomp, wäre das

vernünftigste. Bei einem Aufbau, brauch ich länger, und muss dann mühevoll, diäten, mit noch mehr

Fett am Körper. Aber danke, ich werd mir Mühe geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb csmnt:

zum thema technik:les dir am besten die guides hier durch bzw. lass deine technik via videos checken.

 

das mit den erhaltungskalorien könnte für einen bürojob hinkommen,im zweifel kannst du aber mal den rechner von mics bodyshop ausprobieren.

versteif dich auch nicht zu sehr auf die waage sondern mach lieber fotos und nimm regelmäßig maß von deinen umfängen.progression im training ist auch ein guter indikator für fortschritt.

 

und nochmal:mach dich wegen deinem aussehen nicht so verrückt.du verdienst mit deinem körper kein geld und hast bestimmt auch noch andere wichtige sachen in deinem leben.durch zu viel ehrgeiz kommst auch nicht schneller ans ziel :)

Ja momentan, arbeite ich nicht ist ja wie ein Bürojob :D . Also wenn ich dann wieder worke, in der Produktion oder Lager tu ich einfach 300 bis 400 kcal drauf packen

müsste schon hinhauen.

 

Nein aber ich bin ein ehrgeiziger Mensch, und deshalb pisst es mich an, das ich mich kein Stück nach vorne bewege :) nur ich schaffe es nicht die Muskeln richtig zu aktivieren, beim training, nicht mal bei Klimmzügen, spüre den LAT null. Nur beim Bankdrücken ab und an mal bissle die Brust. Außerdem will ich nicht ewig Fitness

betreiben, sondern meiner Leidenschaft nachgehen und einfach Fit sein. Und gut aussehen, für die Damen Welt :D Deshalb hab ich es bissle eilig, bis Winter

muss ich das Fett loswerden, und dann bis Sommer noch bissle was drauf packen, damit ich mein Urlaub genießen kann sonst muss ich mich schämen :)

Und danach guck ich ob ich noch weiter drauf packe, aber ich werd hier noch bisschen mich einlesen und hoffen das die Rekomp gut funktioniert.

Ich denke so komm ich am schnellsten kurzfristig ans Ziel, weil ich einfach beides gleichzeitig machen kann. Und für mein Ziel reichen ein paar kg Muskelmasse.

Danach kann ich immer noch langfristig langsam stetig aufbauen, ohne Fett. Und immer bei 10 bis 12 % rumlaufen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Torcida85:

also mit der Rekomp, müsste ich das locker in 3 - 5 Monaten schaffen.

 

Eher nicht.

 

Ich halte auch eine Rekomposition für die beste Wahl für dich.

 

Aber weder kommt man "locker" auf diesen KFA, noch baust du "locker" diese Muskulatur auf.

 

Immerhin ist der Typ auf dem Bild wohl Profisportler, der dies bereits seit Jahren und mit enormem Zeiteinsatz macht.

 

Nichtsdestotrotz kannst du - mit entsprechender Anstrengung- in 3-5 Monaten einiges an deinem Körper im Sinne von weniger Fett und mehr Muskeln ändern. Aber dies wird weder locker, noch darfst du Wunder erwarten... Aber es lohnt sich trotzdem !!;)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Kritischer Geist:

 

Eher nicht.

 

Ich halte auch eine Rekomposition für die beste Wahl für dich.

 

Aber weder kommt man "locker" auf diesen KFA, noch baust du "locker" diese Muskulatur auf.

 

Immerhin ist der Typ auf dem Bild wohl Profisportler, der dies bereits seit Jahren und mit enormem Zeiteinsatz macht.

 

Nichtsdestotrotz kannst du - mit entsprechender Anstrengung- in 3-5 Monaten einiges an deinem Körper im Sinne von weniger Fett und mehr Muskeln ändern. Aber dies wird weder locker, noch darfst du Wunder erwarten... Aber es lohnt sich trotzdem !!;)

Das hab ich gebraucht, bestätigung das die Rekomp das richtige ist danke dafür :) 2 Monate lang hab ich versucht auzubauen mit dem Fett, naja

Körper Gewicht ist nach oben gegangen, aber Muskeln ned so. Hab mir sehr schwer getan, hab immer gleich viel gegessen, aber die Waage hat immer

wieder was anderes angezeigt. Aber auch Fitness Youtuber sagen man sollte auf 10 bis 12 % KFA senken, und dann langsam aufbauen. Egal wie lange es dauert

ich mache die Rekomp, bis ich 10 - 12 & geschafft habe, dann bin ich definiert und Muskulöser, laut dem FE Programm :D Aber wenn ich pro Monat

1 kg an Fett verliere oder mehr, sprich wenn ich jetzt 18 % habe könnte ich es in einem halben Jahr schaffen, also in 6 Monaten. Naja wayne bis Sommer

schaff ich es so oder so, ich hoffe nur das ich dann auch Muskulöser sein werde. Und mich endlich auch ausziehen kann im Freibad :D Ich werd einfach die Rekomp durchziehen, bis ich mit dem Bauch zufrieden bin, dann zieh ich ein leichten Aufbau durch. Aber du hast Recht, GEDULD und DISZIPLIN sind die Zauberwörter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Torcida85:

Aber auch Fitness Youtuber sagen man sollte auf 10 bis 12 % KFA senken, und dann langsam aufbauen

jaja,. man hört grad im Internet eine Menge komischer Sachen....

 

vor 7 Minuten schrieb Torcida85:

ich mache die Rekomp, bis ich 10 - 12 & geschafft habe, dann bin ich definiert und Muskulöser, laut dem FE Programm :D

Oder schaust einfach alle 4 Woche, wo du dann stehst, und entscheidest, wie du weiter vorgehen möchtest.

 

Wie an andere Stelle schon gesagt, den KFA in die Richtung von 12 zu bekommen ist erheblich einfacher, als auf 10 runter. Und auch in diesem Bereicgh wirst du, wenn du entsprechend Muskulatur aufgebaut haben solltest, anders (besser) aussehen.

 

vor 9 Minuten schrieb Torcida85:

Und mich endlich auch ausziehen kann im Freibad :D

Puh, da sollten wir mal über deine Eigenwahrnehmung sprechen.

 

Mal auf den Punkt: Junge, du siehst vollkommen NORMAL aus. Wahrscheinlich sieht so ungefähr der "Durchschnittsmann" deines Alters aus. Weder zu fett, noch wie jemand, der viel Sport macht. Entweder hast du dir da von der Werbung, TV und Movies ein Körperbild vorgaukeln lassen, dem "Mann" entsprechen müsste...:angry:

 

Klar kannst du Fett abbauen, wenn es dir persönlich zu viel ist, klar können mehr Muskeln besser aussehen... Aber es gibt objektiv, oder zumindest mMn nach KEINEN Grund, weshalb dir das Selbstvertrauen fehlen sollte, dich auch jetzt zu sonnen.... Echt jetzt

 

Sollte es um die holde Weiblichkeit gehen: Bei den meisten kommt Selbstbewusstsein vor dem vermeintlich (!) attraktiven Körper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Kritischer Geist:

jaja,. man hört grad im Internet eine Menge komischer Sachen....

 

Oder schaust einfach alle 4 Woche, wo du dann stehst, und entscheidest, wie du weiter vorgehen möchtest.

 

Wie an andere Stelle schon gesagt, den KFA in die Richtung von 12 zu bekommen ist erheblich einfacher, als auf 10 runter. Und auch in diesem Bereicgh wirst du, wenn du entsprechend Muskulatur aufgebaut haben solltest, anders (besser) aussehen.

 

Puh, da sollten wir mal über deine Eigenwahrnehmung sprechen.

 

Mal auf den Punkt: Junge, du siehst vollkommen NORMAL aus. Wahrscheinlich sieht so ungefähr der "Durchschnittsmann" deines Alters aus. Weder zu fett, noch wie jemand, der viel Sport macht. Entweder hast du dir da von der Werbung, TV und Movies ein Körperbild vorgaukeln lassen, dem "Mann" entsprechen müsste...:angry:

 

Klar kannst du Fett abbauen, wenn es dir persönlich zu viel ist, klar können mehr Muskeln besser aussehen... Aber es gibt objektiv, oder zumindest mMn nach KEINEN Grund, weshalb dir das Selbstvertrauen fehlen sollte, dich auch jetzt zu sonnen.... Echt jetzt

 

Sollte es um die holde Weiblichkeit gehen: Bei den meisten kommt Selbstbewusstsein vor dem vermeintlich (!) attraktiven Körper.

Ich hab ein riesen EGO :D Naja, es geht nicht ums Selbstvertrauen, sondern darum das ich einen schöneren Körper will. Aber du hast Recht, ich werd einfach

immer wieder mein Körper anschauen, und da die Rekomp ja verspricht Muskeln auzubauen und Fett abzubauen, werde ich danach sicher glücklicher. :D

Und dann kann ich beruhigt, weiter normal aufbauen. Mit weniger Fett und mehr Muskelmasse. Sind wir mal ehrlich, 12 % KFA und bissle mehr Muskeln würden

bei mir besser aussehen, als mehr Muskelmasse und dafür auch mehr KFA da ich klein bin :P MIt 12 wäre ich sehr zufrieden, wenn ich dann noch aufbaue und am ende 14 habe ist es auch geil :) nur ich möchte nicht über 15 kommen. Ich will einfach nur eine schönere Brust die nicht mit Fett versehen ist, bissle mehr Bizeps

Umfang, und bissle mehr LAT. Mehr will ich gar nicht, wie gesagt will kein Bodybuilder werden ala Karl Ess, Flying Uwe, Kevin Wolter etc... Das ist dann to much :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel geschrieben.. wann fängst du nun an ?

 

Kurz zu dem geschriebenen : - "großes Ego" und selbstbewusst sein ist nicht ganz das gleiche.

 

Wie schon gesagt, es wird täglich um Entscheidungen gehen, was dir wichtiger ist, das wohlfühlen im Jetzt oder in der Zukunft. Und das wird VIEL Disziplin erfordern. Aber ich wiederhole mich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kritischer Geist:

Viel geschrieben.. wann fängst du nun an ?

 

Kurz zu dem geschriebenen : - "großes Ego" und selbstbewusst sein ist nicht ganz das gleiche.

 

Wie schon gesagt, es wird täglich um Entscheidungen gehen, was dir wichtiger ist, das wohlfühlen im Jetzt oder in der Zukunft. Und das wird VIEL Disziplin erfordern. Aber ich wiederhole mich

Morgen fang ich an, muss noch mein Ernährungsplan erstellen bzw an die Rekomp anpassen. Mir ist beides wichtig das Jetzt und die Zukunft :) Oder mit anderen

Worten ich will bis zum nächsten Sommer, mich am Strand wohlfühlen.

 

Letzte Frage: In meiner Situation mit meinem KFA, mit meinen Kraftwerten ist die Rekomp klar der HSD/normalen Diät und leichtem Aufbau klar vor zu ziehen gibst du mir Recht? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Kritischer Geist:

Allein schon, weil jede erneute Diskussion dich davon abhalten würde zu starten....

 

Aber auch sonst.

 

Ja, gebe dir da Recht.

ich wollte nie diskutieren, wollte nur hoeren was ich machen soll, weil jeder was anderes sagt. Natuerlich muss ich es selber wissen. Ich wollte nur den effizientesten Weg zu einem niedrigen KFA und gleichzeitig mehr Muskelmasse hoeren. Und da ist die Rekomp der beste Kompromiss. Weil wie gesagt mache ich eine Diaet, bin ixh ein kompletter Lauch und muss muehsam aufbauen, und kann trotzdem wieder alles falsch machen. Mache ich ein kleine Ueberschuss bau ich zwar masse auf aber auch fett und verliere in der Diaet dann  muskeln. Bei der Rekomp verliere ixh Fett und baue Muskeln paralell auf, und kann danach optimal den rest aufbauen. Wenn ich dann fortgeschrittenen werten habe wechsle ich zum reinen aufbau. Ich denke mal fortgeschritten bin ich dann bei zweistelligen Kraftwerten. ich hoffe die rekomp wird klappen, und ich bin dann endlich flach und muskuloes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Torcida85:

Und da ist die Rekomp der beste Kompromiss

Absolut.

 

Und nun anfangen und nicht planen, was du machst, wenn du dann fortgeschritten.

 

ist genug Zeit bis dahin.

 

Der erste Schritt wird anstrengend genug. Leg da deine ganze Aufmerksamkeit rein...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Kritischer Geist:

Absolut.

 

Und nun anfangen und nicht planen, was du machst, wenn du dann fortgeschritten.

 

ist genug Zeit bis dahin.

 

Der erste Schritt wird anstrengend genug. Leg da deine ganze Aufmerksamkeit rein...

 

ok ich werd dir berichten nach nem Monat oder so. Bis dann. Und danke fuer deine Unterstuetzung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lese seit längerem mit und bin echt erstaunt das manche denken das geht alles ganz schnell und ohne Opfer oder sonstiges.  

 

Wenn du das Ganze nicht für dich machst, sondern für die Damen und das du ohne zu schämen am See liegen kannst, zweifel ich doch ein wenig an deiner inneren Motivation bzw. Überzeugung. 

 

 Du schreibst was von deiner Leidenschaft nachgehen? Was ist deine Leidenschaft? Habe leider nichts gelesen? MMA? 

 

Wenn du aufhörst auf deine Ernährung zu achten und nicht gezielt trainierst wirst du den niedrigen KFA und die Muskeln nicht halten können.

 

Trotzdem viel Erfolg bei deinem Weg. 

 

finde das sieht auch so ganz gut bei dir aus. 

 

VG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden