Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
TAYCAL

Cardio und Powerlifting - ein gutes Duo?

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen,

 

Trainingsstand bei 74 kg und eurem Anfänger alternierendem Plan:

 

image.png.5789882003a2cc90857c7287cb63e3b8.png

 

Ich bin auf die Youtube Verwirrwirtschaft reingefallen! Seitdem ich powerlifte habe ich kaum Cardio gemacht (nur 5 Minuten zum Aufwärmen) und merke das jetzt langsam.

 

Meine Fragen:

A. Macht ihr Cardio?

B. Wenn ja, wie lange?

C. Wenn ja, wie integriert ihr Cardio in euer Training? Taggleich oder am Restday?

D. Was haltet ihr von HIIT? Lieber das oder Laufband/Fahrrad/...?

 

Durch Recherche habe ich nur herausgefunden, dass es widersprüchliche Studien gibt. Was macht die Mehrheit?

 

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich schreibe jetzt mal nicht, was ich mache - spielt auch keine Rolle, aber es gibt dazu ein paar interessante Artikel von Nuckols, auf den man sich inhaltlich i. d. R. gut verlassen kann. Wird dir bei deinen Fragen sicher weiterhelfen:

 

Artikel

 

Eigentlich sind alle Artikel mit dem Tag Cardio in dem Zusammenhang interessant.

 

vor 11 Minuten schrieb TAYCAL:

Durch Recherche habe ich nur herausgefunden, dass es widersprüchliche Studien gibt.

Es gibt immer widersprüchliche Studien... Gesichert ist aber, dass du, solange du nicht in Extreme abgleitest (d. h. gleichzeitig versuchst auf extrem hohen Niveau Ausdauersport und Kraftsport zu verbinden), höchstwahrscheinlich keine Probleme, aber viele Vorteile haben wirst, wenn du etwas mehr Cardio zu deinem Training hinzufügst. LISS-Cardio ist insofern vorteilhaft (vorteilhafter als HIIT), weil es andere Energiesysteme im Körper nutzt, als dein Krafttraining (aerob statt anaerob).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Ghost:

LISS-Cardio ist insofern vorteilhaft (vorteilhafter als HIIT), weil es andere Energiesysteme im Körper nutzt, als dein Krafttraining (aerob statt anaerob).

Wobei du im Powerlifting-Bereich hauptsächlich nur eines von 2 unterschiedlichen anaeroben Energiebereitstellungssytemen ansprichst (das Creatin-Phosphat- oder Phosphagen-System). Cardio ist auf jeden Fall (bis zu einem gewissen Maß für jeden) sinnvoll, aber nicht unbedingt nur LISS. Höhere Intensitäten haben auch ihre Vorteile. Ich mache regelmäßig Ausdauertraining, sowohl LISS wie auch HIIT und CrossFit. Für einen genaueren Überblick lohnt sich ein Blick in den ersten Post in meinem Log (Link in der Signatur).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Carter:

Wobei du im Powerlifting-Bereich hauptsächlich nur eines von 2 unterschiedlichen anaeroben Energiebereitstellungssytemen ansprichst (das Creatin-Phosphat- oder Phosphagen-System). Cardio ist auf jeden Fall (bis zu einem gewissen Maß für jeden) sinnvoll, aber nicht unbedingt nur LISS. Höhere Intensitäten haben auch ihre Vorteile.

In Ordnung... Ich habe es etwas vereinfacht formuliert und du nun hier auch. ;)

 

Die Artikel geben dann das vollständigere Bild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Ghost:

In Ordnung... Ich habe es etwas vereinfacht formuliert und du nun hier auch. ;)

Ja - aber so wollte ich es nicht stehenlassen ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Carter:

Ja - aber so wollte ich es nicht stehenlassen ;).

In diesem Kontext (angehender Powerlifter, der fragt, ob und wieviel bzw. welche Art von Cardio er machen sollte), finde ich meine Antwort aber besser. :P:D

 

Für dich sieht - wie wir schon mehrfach diskutiert haben - die Situation natürlich anders aus und da würde ich mich auch nie für einen Verzicht auf HIIT o. ä. aussprechen.

 

Ach... wo ich jetzt dabei bin, kann ich auch die Fragen beantworten (obwohl ich kein Powerlifter bin oder jemals war)...

 

vor 10 Stunden schrieb TAYCAL:

Meine Fragen:

A. Macht ihr Cardio?

B. Wenn ja, wie lange?

C. Wenn ja, wie integriert ihr Cardio in euer Training? Taggleich oder am Restday?

D. Was haltet ihr von HIIT? Lieber das oder Laufband/Fahrrad/...?

A:

Ja, mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen ausschließlich.

 

B:

3-6x/Woche; je nachdem was ich mache zwischen 30min und 4Std. (so cirka...)

 

C:

siehe A. Für Leute die Krafttraining machen sagt man im Allg. ... Wenn möglich am Restday, ansonsten nach dem Training, wobei Viele auch morgens Cardio machen und später trainieren; mehr eine Frage, wie man es im Alltag besser unterbringen kann.

 

D:

Total kontextabhängig... (s. meine wiederkehrenden Diskussionen mit Carter ;) ) Für Manche ist es zwingend nötig und sinnvoll, Manche brauchen es weniger, als es (immernoch) gehyped wird, Manche brauchen es fast gar nicht... In deinem Fall schadet eine gelegentliche HIIT-Einheit nicht, aber grundsätzlich würde ich eher empfehlen bei LISS zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Carter:

Wobei du im Powerlifting-Bereich hauptsächlich nur eines von 2 unterschiedlichen anaeroben Energiebereitstellungssytemen ansprichst (das Creatin-Phosphat- oder Phosphagen-System). Cardio ist auf jeden Fall (bis zu einem gewissen Maß für jeden) sinnvoll, aber nicht unbedingt nur LISS. Höhere Intensitäten haben auch ihre Vorteile. Ich mache regelmäßig Ausdauertraining, sowohl LISS wie auch HIIT und CrossFit. Für einen genaueren Überblick lohnt sich ein Blick in den ersten Post in meinem Log (Link in der Signatur).

 

Die Krux ist einfach, dass ich 45 Stunden minimal arbeite. Ich habe schon Probleme, das Gym überhaupt unterzukriegen! :D Ich fange jetzt mit LISS an (siehe zweites Zitat), ich kann ja variieren und mich vorarbeiten.

vor 13 Stunden schrieb Ghost:

In diesem Kontext (angehender Powerlifter, der fragt, ob und wieviel bzw. welche Art von Cardio er machen sollte), finde ich meine Antwort aber besser. :P:D

 

Für dich sieht - wie wir schon mehrfach diskutiert haben - die Situation natürlich anders aus und da würde ich mich auch nie für einen Verzicht auf HIIT o. ä. aussprechen.

 

Ach... wo ich jetzt dabei bin, kann ich auch die Fragen beantworten (obwohl ich kein Powerlifter bin oder jemals war)...

 

A:

Ja, mittlerweile aus gesundheitlichen Gründen ausschließlich.

 

B:

3-6x/Woche; je nachdem was ich mache zwischen 30min und 4Std. (so cirka...)

 

C:

siehe A. Für Leute die Krafttraining machen sagt man im Allg. ... Wenn möglich am Restday, ansonsten nach dem Training, wobei Viele auch morgens Cardio machen und später trainieren; mehr eine Frage, wie man es im Alltag besser unterbringen kann.

 

D:

Total kontextabhängig... (s. meine wiederkehrenden Diskussionen mit Carter ;) ) Für Manche ist es zwingend nötig und sinnvoll, Manche brauchen es weniger, als es (immernoch) gehyped wird, Manche brauchen es fast gar nicht... In deinem Fall schadet eine gelegentliche HIIT-Einheit nicht, aber grundsätzlich würde ich eher empfehlen bei LISS zu bleiben.

 

Ich habe mir jetzt den verlinkten Artikel mehrfach durchgelesen und fange wie beschrieben mit low intensity an, das heißt 20 bis 30 Minuten zweimal pro Woche im Herzfrequenzbereich von 130 auf das Fahrrad gehen und den Ruhepuls morgens dokumentieren, bis ich Fortschritte mache. Danach erhöhe ich die Intensität (geht natürlich fast nur auf Dauer, die Herzfrequenz muss bleiben).

Heute das erste Mal gemacht, bin kaum ins Schwitzen gekommen, aber mal sehen wie morgen die Squats und Benches laufen. Mein erstes Gefühl sagt mir, dass die Intensität passt um nicht zuviel Kraft für den Lifting Tag vorwegzunehmen. Wir werden sehen... Angestrebter Ruhepuls ist auf jeden Fall < 65.

 

Danke schonmal! Die Seite strongerbyscience habe ich mir mal abgespeichert, fundierte Websites bei diesen Themen sind selten ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb TAYCAL:

Die Krux ist einfach, dass ich 45 Stunden minimal arbeite. Ich habe schon Probleme, das Gym überhaupt unterzukriegen! :D Ich fange jetzt mit LISS an (siehe zweites Zitat), ich kann ja variieren und mich vorarbeiten.

Normalerweise trainiert man bei höheren Intensitäten mit geringerem Volumen, hier also Zeit.

Aber fang erstmal mit der Basisarbeit an und schaffe dir eine Grundlage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb TAYCAL:

Danach erhöhe ich die Intensität (geht natürlich fast nur auf Dauer, die Herzfrequenz muss bleiben).

Du wirst aber auch mit der Zeit eine Verbesserung erleben, d. h. dass du in derselben Zeit, im selben Pulsbereich mehr schaffen wirst.

 

Wenn du also bspw. auf dem Fahrrad in 20min eine bestimmte Strecke geschafft hast, wird sich die Strecke bei gleichbleibendem Pulsbereich mit der Zeit vergrößern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen