Jump to content

Empfohlene Beiträge

Servus Leute!

 

seit Weihnachten haben wir eine neue Küchenmaschine mit einem ziemlich starken Mixer bekommen, jetzt wollte ich mir des Öfteren mal grüne Smoothis machen.

Am besten einfach Spinat, Brokkolie, Bohnen usw, zusammenmixen und mit Süßstoff versüßen :-D aber ich hab gehört das kann auch gar nicht mal so ungefährlich sein, weil man viele Gemüßesorten auch erst abkochen muss damit die Giftstoffe rausgehen... Ich glaub bei Bohnen war das der fall oder?


Meine Frage ist nur, welche Gemüßesorten sollte man nicht kalt ohne vorher abgekocht zu haben benutzen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut dem Internet konnte ich jetzt folgendes Rausfinden:

 

  • Kartoffeln
  • Auberginen
  • Unreife Tomaten
  • Grüne Bohnen
  • Hülsenfrüchte
  • Wildpilze
  • Rhabarber
  • Bitter schmeckende Zucchinis und Kürbisse

 

Diese sollte man vorher lieber abkochen. Ich hoffe wir können die Liste weiterführen um so Schaden zu vermeiden!

 

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja einfach bisschen mein Gemüßekonsum verbessern. Ich esse zwar fast jeden Tag ein Apfel. Und maximal 2-3x in der Woche etwas Gemüße, aber ich finde das irgendwie zu wenig. Will das Optimum rausholen was in Muskelaufbau bzw. Regeneration geht.

 

Und Gemüße hat ja auch nicht nur so postive Wirkungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du deine nährstoffe mineralien und vitamine aufpeppen willst

kannst du dir mal chronometer holen und dir einpaar sachen eintragen und gugen was so drin steckt ist zwar auf englisch geht aber ganz gut ;)

 

Was sinnvoll sind verschiedene Kerne rein werfen,Hanfsamen (Omega 3 plus Mineralien etc), Kürbiskerne, Leinsamen, Kukuma (Herz), Pfeffer, Spinat(Eisen), Obst Vitamin C um eisen aufzunehmen und was dir halt noch so einfällt was du puschen willst

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde es gehört zu einer entspannten lebensweise wenn man einfach mal weis was so drin steckt in dem was man isst

und das muss man ja auch nicht bei jedem smoothie machen wenn mans mal weis kann man einfach reinschmeißen und gut ist

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2-3 mal in der Woche Gemüse ist tatsächlich sehr wenig, die DGE empfiehlt das als Tagesmenge. Bekommt man auch hin, wenn man Gemüse wie Gurke oder Tomate auf die Frühstücksbrote legt und dann zu den anderen Hauptmahlzeiten jeweils einen kleinen Salat.

 

Ich wüsste auch nicht, ob ein Mixer überhaupt rohe Bohnen vernünftig zerkleinern kann. Die grünen Bohnen sind ja schon vorgekocht, das würde gehen. Aber viele andere Hülsenfrüchte düften unmöglich sein. In den Hülsenfrüchten sind unerwünschte Lektine vorhanden, in den meisten Fällen Phasin. Das sorgt für eine Verklebung der Erythrozyten und wird durch mehrstündiges Kochen weitestgehend entfernt.

 

Ich habe mir eine Zeit lang auch jeden Tag einen grünen Smoothie gemacht, aber nur mit Spinat. Standard war Orangensaft mit Kiwi und tiefgekühltem Blattspinat.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1/11/2019 um 10:55 AM schrieb Max93:

Bitter schmeckende Zucchinis und Kürbisse

Sollte man gar nicht verzehren, da die enthaltenen Giftstoffe auch durch Garen nicht entfernt werden. Ich hatte mal eine solche Vergiftung.

 

Ob Grüne Bohnen vorgegart sind oder nicht, liegt daran, ob man sie vorgegart (im Glas oder der Konserve) oder roh (in der Frischgemüse Abteilung oder TK) kauft.

 

Spinat und Grünkohl sind TK eine gute Wahl für Smoothies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Leute!

 

danke für Eure Antworten! ich habe ein Smoothi mit Brokkoli, Spinat und Möhren + Wasser und etwas Milch vermixt.. also so ohne irgendwas schmeckt es wirklich... scheiße haha den Typ mit Fruchtsaft kann ich mal testen, danke ;-)

Danach habe ich das gleiche nochmal gemacht nur weniger Gemüße und dafür Obst wie Apfel, Kiwi, Mandarinen. Hat schon besser geschmeckt und kann man auch trinken. Aber eigentlich wollte ich nur Gemüße drin haben, da ich so schon viele Früchte und Äpfel Esse.

 

Also wenn ihr noch ein Tipp habt wie man den Geschmack verbessern kann, immer her damit :-D

 

Was _-Martin-_   ´geschrieben hat hört sich auch gut an, noch ein paar Samen mit reinklatschen, kann den Geschmack auch etwas verbessern (hoffentlich) . Der Chronometer ist auch sehr interessant, aber das wär dann auch zuviel für mich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme in der Regel TK Obst wie Erdbeeren, Heidelbeeren oder eine Smoothiemischung, dazu Haferflocken oder geschrotetes Quinoa oder Buchweizen, dazu TK Spinat oder Grünkohl, mit Stevia gesüßtes Whey und ungesüsste Mandelmilch. Schmeckt auch meiner besseren Hälfte. Hat aber auch nicht gerade wenig Carbs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich gerne trinke ist Spinat mit ananassaft und Petersilie.

Bei grünen Smoothies sollte man wohl immer Obst mit rein machen weil es 1. Besser schmeckt und 2. Für die Aufnahme von Vitamin C

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden