Jump to content
Michaela

Erste HSD - Vorbereitung und Frage zu Preworkout

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

 

Ich möchte in 2 Wochen meine erste HSD machen, ich habe vorher noch nie LowCarb gegessen. Sollte ich mich in den zwei Wochen davor auf die Ernährungsumstellung vorbereiten, also schon mit Low Carb anfangen, aber auf Erhalt? Bzw. bin ich eigentlich schon seit Anfang Dezember in einer sehr moderaten Diät (100-200 kcal Defizit), kann ich dieses auch so beibehalten bis zum Start?

Die zweite Frage habe ich zu meinem aktuellen Preworkout Booster. Ich benutze den Every Workout von More Nutrition, der besteht hauptsächlich aus Kollagen, kann ich das Eiweiß daraus zu meinem Tagesbedarf dazurechnen oder sollte ich meine Eiweißmenge zusätzlich mit anderen Lebensmitteln abdecken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest die HSD ohne Vorbereitungsphase beginnen. Es würde auch nicht hilfreich sein, die KH vor der HSD zu senken und die Fette so zu erhöhen, dass Du Erhaltungskalorien erreichst, die HSD ist eine LCLF Diät. Meine Empfehlung wäre, wenn Du bereits länger auf Diät bist, ein paar Tage Erhaltungskalorien mit einer gesunden Mischkost zu fahren und Deinem Körper nochmal Erholung und Regneration zu gönnen.

 

Die 25 g Eiweiß, die bei jeder Portion des Every Workouts dabei sind, kannst Du zum Tagesproteinwert mit dazu rechnen (ich würde sie nicht mit in die Berechnung einbeziehen). Meine Empfehlung wäre zudem, auf diesen Prework zu verzichten. Der frisst nur Dein Geld und Koffein und Creatin kriegst Du einzeln günstiger. Investier das Geld lieber in ein gutes Whey-Protein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Raph zu.

Zusätzlich solltest du beachten, dass feste Nahrung besser sättigt. Daher erstmal auf flüssige Kalorien verzichten und das Eiweiss lieber in fester Form zu dir nehmen. Solltest du Probleme haben auf dein EW zu kommen kannst du immer noch auf whey etc zurückgreifen. 

Booster an sich sind nicht nötig wie raph schon schrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Ich werde dann nächste Woche noch ganz normal auf Erhalt essen bevor ich mit der Diät starte. 

Den Booster selbst benutze ich nicht als Mahlzeitersatz (auch wenn er sehr hilfreich ist Hunger zu unterdrücken) sondern wegen der aufputschenden Wirkung vor meinem Training. Wenn dieser aufgebraucht ist, werd ich nach einem günstigeren Ersatz suchen oder ihn vielleicht sogar selbst mischen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

auch wenns jetzt doof klingt du brauchst nur Motivation das ist der beste Booster.

Die Wirkung vom More Bekommst du auch mit nem starken Kaffee hin denn so viel aufputschende Wirkung ist da nicht drinn. 75mg sind im More im Kaffee 40mg. 

 

Mfg Tuareg

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im EveryWorkout sind 250 mg Koffein pro Portion und die reichen für mich aus um wacher zu sein :) Kaffee schmeckt mir nicht, sonst würd ich den natürlich trinken. Motivation hab ich grundsätzlich genug fürs Krafttraining, aber an manchen Tagen fühlt man sich halt einfach nicht so fit und in der Diät wahrscheinlich noch öfter, da hilft mir der Booster sehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun hab ich noch eine Frage, und zwar zum Big Refeed. Ich bin diesen Samstag außerhalb essen und hätte daher den Refeed einen Tag vorgeschoben (statt Sonntag).
Soll ich dann den ganzen Rhytmus meiner HSD ändern? Normal hätte ich ja dann den nächsten Mini Refeed am Dienstag und müsste ihn dementsprechend auf Montag vorschieben. Oder ist es egal wenn ich nach dem BigRefeed zwei, statt einem Tag normal Diät mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb _-Martin-_:

Nichts ist egal ;) entweder du machst die HSD oder du machst sie nicht ;) wenn du sie nicht machst musst du mit den konsequenzen leben

Je mehr ausnahmen man zu lässt desto schwammiger wird es

 

 

 

Ich weiß, dass es nicht optimal ist, aber trotzdem kann man versuchen es so sinnvoll wie möglich zu machen. :) Und in den FAQ steht doch auch, dass man im "Notfall" den Refeed vorschieben kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe immer von normal bis zu viel essen direkt in die HSD über. Vorbereitung ist hier aber der Schlüssel. Überleg dir vorher mindestens was du den ersten Tag, besser die ersten drei Tage essen möchtest. Das Rezepte-Buch hilft da sehr, such dir da wie beschrieben entsprechend Rezepte raus.

 

Zum Booster:

  1. Du trainierst in der HSD nur zwei mal pro Woche (wenn du nicht den 2er-Split 3x/Woche nutzt), das bedeutet schon mal, dass du Kreatin extra brauchst, weil die 5g (oder wie viel da pro Portion drin ist) nicht reichen. Dann kannst du aber direkt einfach täglich 5g günstiges Kreatin-Monohydrate oder Creapure nehmen.
  2. Kollagen ist eher nur was für die passiven Strukturen, du willst mit dem Eiweiß aber die Muskeln schützen, da wäre ein vollständiges Aminosäureprofil sinnvoller, ich würde das Kollagen also nicht als Protein im Sinne der HSD zählen, sondern nur als 100 unnötige kcal. Das sind dann 200kcal auf die Woche, ist jetzt nicht soooo dramatisch. Sinnvoller wären hier aber 30g Whey vor dem Training
  3. Jetzt bleibt die Frage, ob du den Pump vom Citrullin und Arginin wirklich brauchst, ansonsten bleiben nur die 250mg Koffein vom Booster. 200mg gibt es als häufige Dosis in Kapselform, wäre also einfach zu ersetzen, aber das war ja nicht die Frage (so feel free to ignore)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, die erste Frage wurde mir schon beantwortet von Raph und MiMi :) Ich habs jetzt auch so gemacht wie du beschreibst, das Wochenende davor war ich noch auf Erhalt bzw. auch Überschuss und hab dann Montag spontan in die HSD gestartet. Hab mir auch die ganze Woche mit Rezepten durchgeplant. 

Bis jetzt läuft es auch überraschend gut, der Hunger ist momentan noch gut auszuhalten.

Den Booster lass ich jetzt während der Diät weg, und werde mich dann im Februar damit beschäftigen was für mich optimal ist. Die Supplemente Seite von FE hab ich mir ja schon gelesen, jetzt weiß ich auch besser wozu was drin ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere Option: Samstag ausklammern, Sonntag ganz normal big refeed und dann ganz normal weiter machen. Denn am big refeed musst du eine bestimmte Menge kh zu dir nehmen. Auswärts weiss man die genauen Makros meistens nicht. 

Bin mir gerade unsicher ob es dazu in der neuesten hsd Version nicht etwas dazu gab. Hab sie gerade nicht zur hand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden