Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

 

Altes Thema ...neu nachgefragt .... finde keine Antworten .... :huh:

 

Wo liegen die Kraftstandards (Fortgeschritten) bei Männern UND natürlich frage ich für die Frauen gleich mit:

 

Klimmzüge, Seitheben, Bizeps, Trizeps, Beinstrecker Beinbeuger, Wade und Bauch

 

Gruß

 

Olibär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich weiß nicht, ob soetwas überhaupt existiert... und wenn ja, wozu das gut sein sollte...

 

Normalerweise sind diese Listen ja sog. "Performance Standards", d. h. es sind Listen aus dokumentierten Wettbewerbsergebnissen o. ä. und keine "Kraftnormen", denn man braucht ja auch eine gewisse Vergleichbarkeit der Ergebnisse/Daten ...

 

Vermutlich gibt es aber gewisse Erfahrungswerte, wie z. B. das Kraftverhältnis zwischen vorderer und hinterer Oberschenkelmuskulatur sein sollte, um grobe Missverhältnisse (Dysbalancen) zu vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Andreas

Selbst bei solchen Fragen kann man durch etwas Überlegung im Vorfeld vermeiden, dass sie nicht ins Unterirdische abgleiten. (Kleiner Tipp: Es gibt einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Übungen und Muskeln bzw. Muskelgruppen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja.. Die Frage ist etwas falsch würde ich behaupten. Du hast auch keine Kraftstandards für Beine, Rücken, Brust und Schultern im Allgemeinen irgendwo gegeben.

Die Kraftstandard-Tabellen beziehen auf spezielle Übungen: Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken und Schulterdrücken.

Änderst du für die betreffenden Muskelgruppen die Übung, gibt es sowet ich weiss auch keine Standards

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Strength Goals: Intermediate

Chin-ups or pull-ups: body weight x 1.2 or 8 reps with body weight.

 

Strength Goals: Advanced

Chin-ups or pull-ups: body weight x 1.5 or 15 reps with body weight.

 

or x 1.8 / 20 reps (elite)

 

-> Für Männer, aus dem Artikel "Fuckarounditis" von Martin Berkham.

 

 

Ansonsten zählst du Isolationsübungen und einzelne Muskelgruppen auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen ... Danke für eure Anteilnahme :rolleyes: ... Die Kraftstandards sind dann wichtig, wenn mann wissen will ob man sich im Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Feld bewegt. Als Anhaltspunkt lesen wir Krafstandard/Männer/Fortgeschritten für Bankdrücken x1,1 x Körpergewicht ... das wären bei mir 88kg ...bei Kniebeugen x1,5 x Körpergewicht = 132kg ....als Anhaltspunkt sagt mir das, dass wenn ich diese Werte im meinem Training erreiche richtig liege .... das verstehe ich so :wacko: .... oder liege ich falsch?

 

Wie sieht das Trizep-Training aus, wenn ich beim Bizeps-Training mit 5x7 Wiederholung 34kg plus 2x15 Wiederholung 27kg mit der Langhantel ausführe? Welche Kilos lege ich sinnvoll auf, um hier nicht in eine Dysbalance zu geraten?.....nur so als Anhaltspunkt.

 

view-source:http://fitness-experts.de/standards/kraftstandards-maenner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gib nicht zu viel auf irgendwelche Standards/Tabellen. Das sind ungefähre (!!!) Richtlinien, aber man sollte nicht sein ganzes Training danach ausrichten. Was zählt, ist immer nur der eigene Fortschritt, nichts anderes. Und wenn man eine sehr langsame Progression braucht, obwohl man laut Tabelle grade mal "fortgeschritten" ist, dann ist das so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wie sieht das Trizep-Training aus, wenn ich beim Bizeps-Training mit 5x7 Wiederholung 34kg plus 2x15 Wiederholung 27kg mit der Langhantel ausführe? Welche Kilos lege ich sinnvoll auf, um hier nicht in eine Dysbalance zu geraten?.....nur so als Anhaltspunkt.

 

view-source:http://fitness-experts.de/standards/kraftstandards-maenner

 

Wenn du Bizeps und Trizeps im gleichen Maß trainierst solltest du nicht Gefahr laufen Dysbalancen aufzubauen. Solange du nicht nich 3 Übungen Bizeps mit 72 Wiederholungen und nur eine Übung Trizeps mit 24 Wiederholungen machst, sondern wie gesagt diese etwa gleich trainierst sollte das in Ordnung sein.

ACHTUNG: bei dem Beispiel sind keine Übungen wie Bankdrücken oder Rudern einbezogen die auch zu gewissen Teilen Bizeps bzw. Trizeps trainieren. Und es ist ein aus der Luft gegriffenes Beispiel :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Oli: Wo liegen deine Kraftwerte in den Grundübungen?

Vergleichbare Kraftwerte sind auf eine Übung bezogen, nicht auf bestimmte Muskeln.

 

Deine Fragen nähren die Annahme, dass du dich mit irrelvanten Details beschäftigst.

 

Isolationsübungen korrelieren gut genug mit den Kraftwerten in den Grundübungen. Will heißen, wenn du beim Bankdrücken 150 kg schaffst, wird auch eine Trizeps-Extension am Kabelzug ansehnlich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Die Kraftstandards sind dann wichtig, wenn mann wissen will ob man sich im Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Feld bewegt. ...

 

Ich meinte nicht "wozu Kraftstandards gut sind" sondern meinte wozu solche Zahlen in, wie es Johannes schrieb, eher unwichtigen Details wichtig sind.

 

Ich vermute fast (gewagte These meinerseits und höchstwahrscheinlich falsch ;) ), dass es diese Kraftstandards kaum gäbe, gäbe es nicht eine Sportart, die Kraftdreikampf heißt. Drei der vier aufgeführten Übungen sind Wettbewerbsübungen im Kraftdreikampf (und die letzte war eine Olympische Wettkampfübung).

 

Als Anhaltspunkt lesen wir Krafstandard/Männer/Fortgeschritten für Bankdrücken x1,1 x Körpergewicht ... das wären bei mir 88kg ...bei Kniebeugen x1,5 x Körpergewicht = 132kg ....als Anhaltspunkt sagt mir das, dass wenn ich diese Werte im meinem Training erreiche richtig liege .... das verstehe ich so :wacko: .... oder liege ich falsch?

 

Kommt darauf an. Vielleicht. Vielleicht nicht.

Da kann man jetzt in eine tiefe Diskussion über Sachen wie die eigenen Ziele einsteigen. Oder über die individuellen körperlichen Voraussetzungen... Sachen wie Hebelverhältnisse, die eine Übung begünstigen und/oder eine andere benachteiligen... Wie Luma schon schrieb... Machst du Fortschritt? Dann ist es gut. Machst du nicht genug Fortschritt, deiner Meinung nach (und ggf. im Vergleich zu anderen)? Dann steigen wir in eine tiefe Analyse über alle Aspekte des Trainings, der Ernährung und Erholung etc. ein und schauen was los ist...

 

Wie sieht das Trizep-Training aus, wenn ich beim Bizeps-Training mit 5x7 Wiederholung 34kg plus 2x15 Wiederholung 27kg mit der Langhantel ausführe? Welche Kilos lege ich sinnvoll auf, um hier nicht in eine Dysbalance zu geraten?.....nur so als Anhaltspunkt.

 

Nicht seriös zu beantworten (außer so wie Johannes und Micha es getan haben), wenn weder Trainingsplan, noch Trainingshistorie und alle anderen nötigen Infos dazu vorhanden sind. Ich will es nicht überbewerten, dass du gerade dies Beispiel gewählt hast, aber im Ansatz sinnvoll, fände ich die Frage, wie deine Werte im Langhantelrudern im Vergleich zum Bankdrücken sind. Das hätte evtl. deutlich eher Relevanz für deine Gesundheit. Ebenso interessant, wäre es IMHO, ob einzelne Übungen bei dir (weit) auseinander driften (z. B. Kniebeuge Untrainiert, Bankdrücken weit fortgeschritten ;) ). Da könnte man IMHO auch eher etwas daraus ablesen, was jemanden im Training sinnvoll weiterbringt. (Hat Johannes mit seiner Frage nach deinen Kraftwerten in den Grundübungen sind, abgedeckt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen,

 

vielen, vielen Dank für die ganzen Informationen ..... ich wollte der ganzen Sache über die Kraftstandards nicht so viel Gewicht legen (im wahrsten Sinne des Wortes). ....Dominik hat mich mal gefragt warum ich mich für die Diät SUB 10/20 entschieden habe .... ob ich die Kraftstandards überhaupt kenne ... bin ich überhaupt im Bereich der Fortgeschrittenen .... .... War reine Neugierte ob es für die nicht aufgelisteten Übungen Kraftstandards gibt oder nicht!

 

Sorry, Johannes, dass ich dir den Anlass gebe mich mit irrelevante Details zu beschäftigen .... dann publiziert das auch nicht (siehe fett gedrucktes)..... wenn es überhaupt noch Sinn macht ... hier meine Kraftwerte: beim Bankdrücken RM 107 kg Rudern RM 107kg Kniebeugen RM 140kg Kreuzheben RM164kg

 

Kraftstandards ermöglichen die Unterscheidung von verschiedenen Trainingsständen: Anfänger, Fortgeschrittener, Profi und Elite. Dies ist vor allem bei der Wahl der optimalen Trainingsmethoden nötig und dient außerdem der Vergleichbarkeit.

Zudem hast du damit auch eine grobe Orientierung; wo deine Kraftleistung in den jeweiligen Übungen zueinander stehen. 100 kg Kniebeugen und 60 kg Bankdrücken passen ganz gut zusammen. 140 kg Bankdrücken und 50 kg Kreuzheben wesentlich weniger.

Als Vergleichsbasis dienen vier große Grundübungen: Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken und Schulterdrücken. Das erreichte 1 Repetition Maximum (1RM Rechner) geteilt durch das eigene Körpergewicht ergibt einen Faktor, der sich je nach Kategorie unterscheidet.

Wer es beispielsweise schafft, das 1,6 fache Körpergewicht ein Mal mit sauberer (!!) Technik tief zu beugen, zählt in dieser Kategorie zu den Fortgeschrittenen. Um sich komplett in einer Kategorie einordnen zu könnten, sollten die Kriterien bei allen Übungen erfüllt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, Johannes, dass ich dir den Anlass gebe mich mit irrelevante Details zu beschäftigen .... dann publiziert das auch nicht (siehe fett gedrucktes)..... wenn es überhaupt noch Sinn macht ... hier meine Kraftwerte: beim Bankdrücken RM 107 kg Rudern RM 107kg Kniebeugen RM 140kg Kreuzheben RM164kg

 

 

IMO machen diese Tabellen schon Sinn um etwaige Dysbalancen zwischen den einzelnen Grundübungen festzustellen und um einen Anhaltspunkt zu haben welche Art von Trainingsprogression (SS, wöchentlich, monatlich etc.) angebracht sein könnte.

 

Deine 1RM-Werte sehen im Übrigen sehr ausgewogen aus, fast schon Bilderbuch-ausgewogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ olibär

 

Mal ehrlich... hättest du deinen ersten Beitrag mit etwas mehr Hintergrund gefüllt, so wie deinen letzten Beitrag (#11), dann wäre der Thread vermutlich nicht so verlaufen und eine Reihe von Antworten wären nicht geschrieben worden ;)

 

Was die Zahlen angeht... mach mal weiter so! Daumen hoch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen,

 

sorry bin hier neu ... und werde zukünftig präziser formulieren ... aber dafür ist ja das Forum da :D .... wollte euch nicht langweilen .... Von meiner Seite ist das Thema begraben und verstanden ... Vielen Dank an alle ... und ran an's Sixpack ... oder sollte besser sagen: "Ran an den Speck!" :P

 

Gruß

 

Olibär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden