Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
UgurAbaci

FER Ernährungskonzept Kcal-Defizit

Empfohlene Beiträge

Hallo,
Ich habe eine Frage zu den ernährungskonzepten des FER.
Methode2(IIFYM) sagt aus : Defizit von 20% des Kcal-bedarfs an jedem Tag .
Methode 2(zyklische nährstoffzufuhr)sagt aus : es gibt ein Wechsel von TT und NTT bezüglich kcalzufuhr.
 
Wie genau läuft es jetzt mit den kcal bei Methode 4(leangains) ab, speziell Protokoll 3(Training 12-13 Uhr).
Wie groß soll da das Defizit sein und gibt es einen Unterschied zu TT und NTT? Danke Schonmal und beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Moin Ugur,

 

wenn ich das richtig verstehe ist bei Leangains keine sepezielle Zusammensetzung der Ernährung vorgesehen.

IIFYM ist das Zauberwort (Die Mindestwerte von 2,5g/Kg EW und Fett 1g/Kg  und KH 1g/Kg würde ich einhalten) Insbesondere was die Sättigung angeht.

 

Zwischen TT und NTT wird unterschieden was das Whey angeht und natürlich was die Zahl der Kcal angeht.

 

NTT: 2000 Kcal / Defizit 400Kcal = Aufnahme 1600 Kcal

TT: 2300 KCal / 460 Kcal Defizit  = 1840 Kcal Aufnahme

 

TT                                                                    NTT

Pre Workout 30g Whey or BCAA

Post Workout 50% Kcal                               1. Mahlzeit 50% Kcal

2. Mahlzeit 20% Kcal                                    2. Mahlzeit 20% Kcal

3. Mahlzeit 10% Kcal                                    3. Mahlzeit 10% Kcal

 

immer unter Beachtung das die KH bei jeder Mahlzeit reduziert werden.

 

Ich hoffe das hilft.

 

 

bearbeitet von Rocketmonk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Martin Berkhan benutzt auch eine zyklische Methode bei seinen Klienten in etwa wie im Beispiel der zykliscken Methode. high Carb, low fat und viele Kalorien an TT und Defizit und mehr Fett an NTT.

Im Endeffekt sagt leangains dir eigentlich nur WANN du essen sollst und wie du dich um das Training herum ernähren sollst und, aber nicht was genau, das bleibt dir relativ frei.

bearbeitet von Dosenjohannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

heißt dass, dass man bei der Leangain Methode keinen Defizit von 20% einhalten sollte?

 

Ich Habe bist jetzt es so gemacht dass ich mein Erhaltungskalorien 1620 Kcal.

 

an NTT  1620 Kcal/ Defizit 20%( 324 Karl)= 1296 Kcal Aufnahme 

an TT 1620 Kcal+ 200 Kcal= 1820 Kcal- Defizit 20%(364 Kcal)= 1456 Kcal Aufnahme 

bin 154 cm und 54 Kg : 216 Kcal ((2/3)x54x6)

und halte mich an Proton 3( Zeit für mich um 10-11 Uhr angepasst)

 

liege ich da falsch mit meiner Berechnung? und Anwendung der Leangain Methode?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8/16/2019 um 4:32 PM schrieb Roa:

heißt dass, dass man bei der Leangain Methode keinen Defizit von 20% einhalten sollte? 

 

Siehe hierzu https://fitness-experts.de/abnehmen/intermittent-fasting-leangains-methode

 

" Die Zusammensetzung der Nahrung bzgl. Kohlenhydraten, Protein, Fett und Kcal Menge: Diese Variablen werden hauptsächlich von der Zielsetzung des Anwenders bestimmt. Fettabnahme, Muskelaufbau oder Bodyrecomposition.

 

Grundsätzlich ist die Proteinmenge konstant – egal an welchem Tag.

 

  • An Trainingstagen gibt es mehr Kohlenhydrate und weniger Fett.
  • An Regenerationstagen genau andersherum: weniger Kohlenhydrate, mehr Fett."

Ohne Difizit wirst du kein Fett abbauen, wenn das dein Ziel ist.

 
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön, ich mache gerade Bodyrecomposition  mit der Leangain Methode mit einer Defizit von 20%, kann man auch 25%-30% Defizit machen? bin 154cm und 54kg bis jetzt geht mir die Abnahme zu langsam, habe eine Erhaltungskcal. von 1620 Kcal und am TT mache ich auch nur + 200Kcal.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie im Buch beschrieben kommt es darauf an, wieviel Gewicht du verlierst. Mehr als 0,5Kg pro Woche solltest du nicht haben.

 

Die Kcal entsprechend auf den gewichtsverlust anpassen und an die Makrovorgaben halten.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen