Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich würde gerne fix erfragen, ob die 2 Mini-Refeeds nach den Workouts (2x/Woche) wirklich notwendig sind, oder ob man die Kohlenhydrate streichen kann. Denn ich glaube, dass die "originale" PSMF von Lyle solche Refeeds nicht beinhaltet. Das ist jetzt aber nur eine Vermutung von mir.

Ansonsten würde ich nach den beiden Trainings in der Woche zu meinem Fleisch und Gemüse noch Kartoffeln oder Reis hinzufügen. Ein Hexenwerk ist das ja nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Hallo, 

Ja die sind nötig, ansonsten würde es ja nicht im Buch stehen :rolleyes:

Grundsätzlich soweit es geht an die Vorgaben im Buch halten. Die Macher haben sich dabei was gedacht. 

Ja es ist von der psmf abgeleitet aber eben verbessert. 

 

Viel Erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde die im Rahmen der HSD3 auch nicht weglassen. Sie bieten nach einigen Wochen doch merklich Entspannung und man freut sich richtig darauf mal Reis oder Nudeln zu Essen. Ich habe den Milchreis immer gerne gegessen. Tue ich jetzt noch nach dem Workout...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwar meine HSD noch nicht begonnen, aber in den letzten Jahren ziemlich abgenommen mit Defiziten zwischen 500 und 1000 pro Tag und Krafttraining.
Aus meiner Erfahrung kann ich daher sagen:
1. Wenn du intensiv trainierst, brauchst du ein paar extra Kalorien und KH, ansonsten bist du einfach kaputt am nächsten Tag.
2. Der Mini Refeed, den die HSD empfiehlt, deckt eh nur knapp die Kalorien, die du im Training verbrennst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Til, bitte nicht irgendwelche alten Threads rauskramen und beantworten. 

Zudem kannst du nicht so pauschal sagen, dass der Mini refeed die Kalorien abdeckt die man im Training verbrennt. Das ist wohl sehr individuell. Und Krafttraining verbraucht nun wirklich nicht sehr viele Kalorien. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja sorry, aber da gabs nichts zu graben, der war noch auf der ersten Seite.
"Krafttraining verbraucht nun wirklich nicht sehr viele Kalorien."
Mag sein, das kommt drauf an wie man trainiert. Aber die zusätzlichen Kalorien vom Mini Refeed sollte man schon einigermassen hinkriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achte dich bitte aufs Datum von den Beiträgen. Wenn die Antworten schon mehrere Monate alt sind braucht man wohl nicht mehr dazu schrieben, der Fragende ist dann meist eh nicht mehr im Forum bzw die Frage hat sich erledigt. Es sei denn man hat eine Frage zu den antworten und bezieht sich darauf.  

 

Und die zusätzlichen Kalorien vom Mini refeed hängen stark mit dem Gewicht zusammen. 

Eine Stunde Krafttraining verbraucht selten mehr als 300kcal, stand mal irgendwo auf den Seiten von Fitness Experts. Und gerade in der HSD ist man eher nicht so extrem intensiv unterwegs. Nehmen wir eine 70kg Person. D.h. 70g Kohlenhydrate. Das sind 70x4=280 kcal. 

100kg Person ist bei 400 kcal und ist vermutlich nicht so fit (darum macht diese Person die HSD) und wird vermutlich gerade Mal 100-150kcal verbrauchen 

bearbeitet von MiMi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Annahme, dass eine 100kg Person weniger fit ist als ein 70kg Person ist an den Haaren herbeigezogen. Der Fitnesslevel wird durch die HSD Variante berücksichtigt und der Kalorienverbrauch korreliert positiv mit dem Körpergewicht. Aus genau dem Grund geht das Körpergewicht als Variable in die Berechnung des Refeeds (und überhaupt fast aller relevanten Zahlen) der HSD ein.
300 Kcal/h Krafttraining ist ein sehr konservativer Wert (schnell gegoogled finde ich Werte bis 600KCal/h). Aber trotzdem wird klar, dass der Mini-Refeed eben vor allem den zusätzlichen Kalorienverbrauch des Trainings abdeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier verbraucht keiner annähernd 600 kcal/h außer vielleicht @Carter, wenn er ein langes und anstrengendes WOD macht und auch da wird es knapp. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb til:

Deine Annahme, dass eine 100kg Person weniger fit ist als ein 70kg Person ist an den Haaren herbeigezogen. Der Fitnesslevel wird durch die HSD Variante berücksichtigt 

Nein, nicht der Fitnesslevel bestimmt die HSD Variante sondern der KFA.

Und das war nur ein Beispiel mit den 70 und 100kg. 

Schau mal hier.

https://fitness-experts.de/abnehmen/training-noetig-um-abzunehmen

Fakt ist einfach das der Kalorienverbrauch beim Krafttraining einfach viel zu oft zu hoch geschätzt wird. Ein Anfänger der zb den heim trainingsplan macht, macht sie Übungen vllt ohne Gewicht und ist schon total fertig. Hat aber vllt nur 100 kcal verbraucht. Man kann es einfach nicht pauschal sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Robkay:

Hier verbraucht keiner annähernd 600 kcal/h außer vielleicht @Carter, wenn er ein langes und anstrengendes WOD macht und auch da wird es knapp. 

Habe gerade mal nachgeschaut, was die Fenix5 zu "Eva" sagt, ein WOD, für das ich ziemlich genau 1 Stunde benötigt habe. Ich habe dabei den HRM-Tri Brustgurt von Garmin getragen, die Herzfrequenzdaten sind also recht genau und nicht am Handgelenk ermittelt worden. Meine durchschnittliche Herzfrequenz über die 1 Stunde lag bei 159 BPM (bei einem Ruhepuls von 47). Der kcal Verbrauch wurde mit insgesamt 941 kcal angegeben.

Dazu sei angemerkt, dass ich 4 Tage gebraucht habe, um mich von dem Workout richtig zu erholen. Ein normales Krafttraining (wie ich es absolviere) ist von der Belastung her dagegen eher ein Spaziergang mit ein paar sehr kurzen Leistungsspitzen - dabei liegt der kcal Verbrauch bei mir bei ca. 400-450 kcal /h.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mini Refeed ist ja auch "nur" 4 Kcal/kg Körpergewicht. Ein grosser Teil davon wird den Kcal Bedarf vom Training decken (und die Glycogenspeicher wieder befüllen). Ob jetzt 100 Kcal mehr oder weniger spielt da jetzt nicht so eine Rolle. Ausserdem hat die HDS 3 keinen grossen Refeed.
Ich habe Jahrelang abgenommen und Krafttraining gemacht und kann von daher nur sagen: es ist sehr sinnvoll, sich nach (und/oder kurz vor) dem Training ein paar extra Kalorien zu gönnen. Ich jedenfalls war sonst am nächsten Tag so kaputt, dass mein Kalorienverbauch aufgrund Lethargie vermutlich im Keller war (stark verminderter NEAT = unbewusste Bewegungen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Carter:

Habe gerade mal nachgeschaut, was die Fenix5 zu "Eva" sagt, ein WOD, für das ich ziemlich genau 1 Stunde benötigt habe. Ich habe dabei den HRM-Tri Brustgurt von Garmin getragen, die Herzfrequenzdaten sind also recht genau und nicht am Handgelenk ermittelt worden. Meine durchschnittliche Herzfrequenz über die 1 Stunde lag bei 159 BPM (bei einem Ruhepuls von 47). Der kcal Verbrauch wurde mit insgesamt 941 kcal angegeben.

Dazu sei angemerkt, dass ich 4 Tage gebraucht habe, um mich von dem Workout richtig zu erholen. Ein normales Krafttraining (wie ich es absolviere) ist von der Belastung her dagegen eher ein Spaziergang mit ein paar sehr kurzen Leistungsspitzen - dabei liegt der kcal Verbrauch bei mir bei ca. 400-450 kcal /h.

um n=2 zu haben (wir wollen ja a bisal science sein); mein Kalorienverbrauch bei Krafttrainings mit Polar gemessen (Brustgurt oder Oberarmsensor) liegt bei 1h größer 500kcal; mit Cindy bei 700kcal. Insgesamt wenig Pausen und viel SS; Hab zwar Anfängerkraftwerte aber einen Ausdauerbackround; wird also ein übergewichtiger Anbfänger so nicht leisten können - sind zumindest meine Beobachtungen um Studio.

 

Achtung Polar rechnet hier nicht nur Leistungsumsatz sondern auch Grundumsatz dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden