Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Dosenjohannes

Reduzierung des Volumens während der Diät - Sätze oder Frequenz reduzieren?

Empfohlene Beiträge

Hey, ich habe mal eine Frage zum Thema Training auf Muskelerhalt.

Auf FE gibt es ja diesen Artikel. Dort wird unter anderem betont (für hohes Defizit):

Zitat

Intensität hoch halten, Volumen (Satzzahl * Wiederholungen) und Frequenz (Trainingseinheiten in der Woche) um 1/2 – 2/3 zurückfahren.

Das wäre bedeuten man könnte statt 3 mal pro Woche 4x5 auf 1 mal 2x4 gehen...

In der Burn Diät wird empfohlen, wenn man vorher 3x pro Woche trainiert hat, auf 2x pro Woche zu gehen.

Da liegen ja quasi Welten dazwischen. Was würdet ihr machen? Ein Freund hat mich gefragt, wie er sein Training während der Diät anpassen sollte.

Ich kam auf die Idee, dass er entweder 3x5 2x/Woche oder 2x5 3x/Woche trainieren könnte, da er mit halben Volumen, also halbierter Satzzahl seine Muskulatur halten sollen könnte. Oder wäre was ganz anderes angebracht?

Gerade in Bezug auf die ganze Hypertrophie Diskussion bin ich nicht so ganz sicher. Irgendwie ist Muskelerhalt ja auch Hypertrophie, nur dass diese in der Diät häufig nicht so stark ist, dass sie den atrophischen Prozess überschreitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich persönlich würde alles immer so lassen wie vorher und dann, wenn man merkt, dass es schwerer zu regenerieren ist als sonst, das Volumen jeweils um einen Satz kürzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe mein volumen nicht reduziert gerade auch im bezug auf diese studien zur hypertrophie

vor 5 Stunden schrieb Dosenjohannes:

Gerade in Bezug auf die ganze Hypertrophie Diskussion bin ich nicht so ganz sicher. Irgendwie ist Muskelerhalt ja auch Hypertrophie, nur dass diese in der Diät häufig nicht so stark ist, dass sie den atrophischen Prozess überschreitet.

weil es für mich kein sinn macht warum sollte die muskulatur bleiben wenn ich den reiz verringere

 

dazu hat mir auch irgendwie immer nhe studie gefehlt die das erklärt

bearbeitet von _-Martin-_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Bro-seitig" bzw. die andere Sichtweise zu der von Dosenjohannes geäußerten (und von FE empfohlenen Anpassung) ist, dass man soweit möglich auch weiter so trainieren sollte, wie zuvor.... nach dem Motto "was Muskeln aufbaut, erhält sie auch". Also kein extremes Defizit fahren und soweit möglich normal weitertrainieren. (Oder mit Tricks wie ADF, 5/2 o. ä. arbeiten. ;) )

 

Das häufige Missverständnis zu der Empfehlung von FE liegt IMHO darin, dass die Empfehlung von FE für ein großes Kcal-Defizit gilt, wo mit Sicherheit erhebliche Defizite in der Erholung vorliegen werden. Also für solche Fälle, wo man (kurzzeitig) dem Fettabbau die größte Priorität einräumt und mit dem Training nur einen minimal nötigen Reiz zum Muskelerhalt setzt (was ja für Anfänger bei der HSD trotzdem oft noch für eine positive Entwicklung im Training sorgt).

 

Edit: Wer an Israetels Modell mit MEV, MRV etc. glaubt bzw. danach trainiert, wird ja auch für sich gewisse Eckdaten herausgefunden haben, nach denen er/sie sich richten kann.

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das heißt er sollte erstmal weiter trainieren wie zuvor und im Zweifel die Sätze von 4 auf 3 reduzieren, aber die Frequenz auf jeden Fall immer beibehalten?

Und man sollte nicht von vornherein davon ausgehen dassein 800-1000kcal Defizit direkt ne Reduktion des Volumens erfordert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre geneigt mit "ja" zu antworten, aber ich weiß ja nichts über die Person. ;)

 

Wenn das Defizit eher nur bei 10-20% seiner aktuellen Erhaltungskalorien liegt und er noch einen eher hohen KFA hat, d. h. nicht versucht nun einen einstelligen KFA zu bekommen, sollte es gehen.

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar ein paar Tage her, aber ich denke, es passt inhaltlich ganz gut:

 

What is Realistic Progress While Cutting? 

 

Aus diesem Artikel ergänzend:

What we can say in general though is as follows:

  1. As you switch from a cut to a bulk, the addition of a set or two to your current exercises (or adding exercises) may be a good idea.
  2. When you start cutting, if you find yourself failing to recover, consider reducing the number of sets (or exercises) performed.

 

(Wie ist es dem Kollegen ergangen? Wozu hat er sich entschieden?)

bearbeitet von Ghost
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden