Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Unkreativ

Kann Gassi gehen Cardio (Fahrrad) ersetzen?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Also bisher gehe ich 3x am Tag mit dem Hund (ca. 8km insgesamt, 3 bis 5 km/h Gehgeschwindigkeit, 2h insgesamt) und fahre dann noch eine Stunde Fahrrad bzw. mittlerweile 45 min (bin schneller geworden bei gleicher Strecke). Aber mir tun die Knie weh. Das Problem habe ich schon ewig und deswegen macht mir Fahrradfahren absolut keinen Spaß wegen den Schmerz (obwohl ich gerne Fahrradfahre). Ich war früher schon beim Arzt, der meinte damals Muskelschwäche. Fällt mir schwer das zu glauben, da ich selbst in niedrigen Gängen schon bei leichter Steigung Schmerzen bekomme, teilweiße schon auf ebener Strecke, (und mittlerweile 70kg Kniebeugen mache). Auf meinem Crosstrainer habe ich gar keine Probleme, beim Kraftsport nur hin und wieder aber auch nur leicht, das ist nicht schlimm. Beim Treppensteigen merke ich es auch aber weniger als früher

 

Momentan fahre ich nicht mehr Fahrrad aber ich hab echt ein schlechtes Gewissen deswegen... Also hab ich mir überlegt die morgendliche Gassirunde zu verlängern. Würde das was bringen?

 

Bin immer noch auf 1500 kcal und verbrenne laut App ca. 700 kcal durch Gassigehen und Fahrradfahren - ich gehe aber nur von 300 kcal aus.

Was meint ihr dazu?

 

EDIT: ich werde die Tage noch das Fahrrad checken lassen, evtl liegt es an falscher Sitzhöhe o.ä. 

bearbeitet von Unkreativ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Kommt immer darauf an.

Was ist Dein Ziel?

Möchtest Du Deine konditionellen Fähigkeiten (Herzkreislaufsystem aber auch Ausdauer in der Beinmuskulatur) stärken, dann wird spazieren gehen zu wenig sein.

Geht es Dir um gesunde Bewegung an der frischen Luft, um mehr Kalorien zu "verbrennen", ist spazieren gehen fein - mit Hund umso mehr :-)

Machen auch viele BB bzw. Kraftsportler so, da dadurch Ihr Krafttraining am wenigsten beeinflusst wird, bei gleichzeitiger Kalorienbilanzbeeinflussung.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, du hast meine Frage beantwortet :)

Das zweite ist mein Ziel, also mehr Kalorien verbrennen (kann keine HSD machen). 

 

Vielleicht kann mir jemand noch ne realistische Einschätzung zum tatsächlichen kcal-Verbrauch geben, damit ich ungefähr abschätzen kann wie lange ich tatsächlich laufen muss. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BW*5/10.000 kcal pro Schritt.

Also wenn du 100kg wiegst und 10000 Schritte machst, landest bei 500kcal.

So rechne ich das immer für mich, hab ich so als Faustformel für mich gefunden.

 

Also einfach 0,0005 mal Körpergewicht mal Anzahl der Schritte rechnen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8/27/2019 um 12:49 PM schrieb Unkreativ:

EDIT: ich werde die Tage noch das Fahrrad checken lassen, evtl liegt es an falscher Sitzhöhe o.ä. 

 

Das würde ich auch ganz stark vermuten! Daher kommen die meisten Probleme. 

Wenn man wirklich Fahrrad fahren will, lohnt es sich auch da zu investieren in eine Analyse. Macht aber leider auch nicht jeder Fahrradladen gleich gut. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn

Am 8/27/2019 um 12:49 PM schrieb Unkreativ:

Fällt mir schwer das zu glauben, da ich selbst in niedrigen Gängen schon bei leichter Steigung Schmerzen bekomme, teilweiße schon auf ebener Strecke, (und mittlerweile 70kg Kniebeugen mache). Auf meinem Crosstrainer habe ich gar keine Probleme, beim Kraftsport nur hin und wieder aber auch nur leicht, das ist nicht schlimm. Beim Treppensteigen merke ich es auch aber weniger als früher

 

Klingt so als ist das nicht ein reines Einstellungsproblem. Warst du mal bei einem Arzt nach der Diagnose Muskelschwäche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen den Knieschmerzen war ich seither nicht mehr beim Arzt. Wollte erst noch ne Weile trainieren und schauen was passiert. Und dann kann ich ggf. sagen, dass ich seitdem regelmäßig so und so viel Sport gemacht habe.

 

Mittlerweile hab ich das Gassigehen ausgeweitet und komme auf ca. 14 bis 16km pro Tag, bei ca. 3.5h - das macht gute 20k Schritte.  Mit der oben genannten Formel sind das etwa 750 kcal. Das ganze betreibe ich jetzt seit 2 Wochen so intensiv.

 

Ernährung ist unverändert bei 1500 kcal (KH: 100g, P: 150g, F: 50g). Protein sind immer mindestens 150g, Rest schwankt. 

 

Ich überlege mir gerade ob ich evtl. mehr essen sollte, da nur effektiv 750 kcal bleiben und dieses Defizit erscheint mir arg hoch (1500 kcal - 750 kcal = 750 kcal). Kraftsport mache ich 2x pro Woche, Werte sind stabil und ich werde eher stärker als schwächer.

 

Alkohol hab ich komplett gestrichen, genau wie Süßigkeiten und Co. Hab im August wieder auf 75kg zugenommen. Mal sehen was die nächsten Wochen geht. Will maximal auf 65kg runter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen