Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DanielDM

FEM GK Plan oder ppl the program?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich bin 23 Jahre alt, 80kg leicht und überlege grade, mit welchem Programm ich anfangen soll.

meine kraftwerte liegen im Anfängerbereich.

 

prinzipiell gefällt mir das gk Prinzip, jedoch reichen mir 3 Übungen pro Einheit und 3 Einheiten/Woche nicht 

 

ich würde gerne mehr und öfter trainieren

in diesem Zuge habe ich überlegt, mit einem ppl System (ppl the program von smartgains) zu trainieren.

 

jedoch vertraue ich auch den Autoren von Fitness experts, die für Anfänger ihre Meinung haben.

 

Habt ihr einen Vorschlag für eine anständige Alternative ? 

 

Ich bedanke mich vorab 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 3 Stunden schrieb DanielDM:

prinzipiell gefällt mir das gk Prinzip, jedoch reichen mir 3 Übungen pro Einheit und 3 Einheiten/Woche nicht 

Vorneweg... Der FEM ist ein solider und gut durchdachter Plan... und die 3 Übungen/Trainingstag sind ja dort auch nur in der 1. und 2. Phase zu trainieren, da danach mit zunehmendem Trainingsfortschritt die Assistenz-Übungen hinzugefügt werden.

 

Hier im Thread findest du aber reichlich Programmbeispiele (GK und Splits), nach denen du trainieren könntest: GK mit mehr als 3 Übungen pro Einheit und andere Splits für mehr Trainingstage pro Woche. Einzige Anmerkung von mir: die meisten der dort notierten PPL-Splits sind höchstwahrscheinlich zu anspruchsvoll für deinen Trainingsstand, ich habe aber später nochmal versucht einen Ansatz zu notieren, der auch für Anfänger funktionieren würde... hoffentlich...

 

Insgesamt... wenn dich ein GK mit 3 Einheiten pro Woche nicht anspricht, ist IMHO ein solider 2er-Split (OK/UK vermutlich am ehesten, ggf. Push/Pull) mit 4 Einheiten pro Woche für dich am sinnvollsten. Alles andere ist zwar theoretisch möglich, aber nicht wirklich sinnvoll oder nötig, wenn du eher im Anfängerstadium sein solltest. Wenn du aktiv mehr machen willst, dann schlage ich leichtes Ausdauertraining (plus Mobility-Routine) an den krafttrainingsfreien Tagen vor, um deine Erholung zu verbessern.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort!

 

mittlerweile habe ich in meinen Dateien auch den FE Rekomposition gefunden (bin aber grade definitiv zu leicht um Gewicht abzunehmen, den habe ich schon lange)

 

ich frage mich jetzt wie ich am besten Vorgehen soll..

 

entweder mache ich den GK Plan aus o.g. Programm 

(auch da, wie würde ich Bizeps trizeps mit einbauen? Bizeps bspw Einheit a und trizeps b?)

 

oder aber ich wende den vorgeschlagenen Plan von  lyles an

 

beide Pläne füge ich als Anhang hinzu

 

Lyles ausführung gefällt mir auf aufgrund der Intensität besser

 

hast du da eine Meinung zu? 

 

Ich danke dir vielmals vorab 

 

A4470CEB-1C86-496B-8E3B-F16118FBE8BD.png

598231F0-0A2C-49FB-A574-BE03DB62DDC4.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb DanielDM:

entweder mache ich den GK Plan aus o.g. Programm 

(auch da, wie würde ich Bizeps trizeps mit einbauen? Bizeps bspw Einheit a und trizeps b?)

 

oder aber ich wende den vorgeschlagenen Plan von  lyles an

 

beide Pläne füge ich als Anhang hinzu

 

Lyles ausführung gefällt mir auf aufgrund der Intensität besser

 

hast du da eine Meinung zu? 

Meine Meinung dazu ist... beide Pläne sind i. O. und daher solltest du den nehmen, der dich mehr motiviert. ;)

 

Zu deiner Frage wegen Bizeps/Trizeps einbauen in den FER-Plan... das ist doch sicher auch da beschrieben? Lesen kann ich "je 2x9-12 Bauch, Trizeps, Bizeps"... sieht also so aus, als dass du alle drei Sachen an jedem Trainingstag machen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok , auch dafür wieder vielen Dank.

jetzt noch eine allgemeine Frage, die ich wahrscheinlich schon verstanden have

 

macht es für mich als ‚anfänger‘ keinen Unterschied in Bezug auf Muskelaufbau, ob ich einen Trainingsplan verfolge, wie Beispiel der fe im Vergleich zu dem ppl Programm von smartgains ?

die Frage bezogen darauf, dass ich meine Muskeln praktisch ‚härter‘ (durch mer Übungen) trainiere ? 

 

Also so ganz platt formuliert: würde ich bei beiden Plänen die gleiche Masse Muskeln aufbauen ?

 

danke vorab 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb DanielDM:

die Frage bezogen darauf, dass ich meine Muskeln praktisch ‚härter‘ (durch mer Übungen) trainiere ?

Das "Problem"  dabei ist, dass du als Anfänger keine hohen/starken Reize brauchst, um optimale Fortschritte zu machen. Mit zunehmendem Trainingsstand und zunehmender Trainingserfahrung (ernsthaftes, sinnvolles Training), musst du natürlich immer mehr machen, um noch weitere Fortschritte zu erzielen.

 

Aktuell wird es dir wohl keine Vorteile bringen mehr zu machen (als nötig)... schlimmstenfalls ist es kontraproduktiv (wenn du dich nicht davon erholst).

 

Wenn du am Anfang stehst, musst du ersteinmal eine Basis aufbauen... und das heißt, dich überhaupt mal ans Training (die Belastung) zu gewöhnen, eine ordentliche Technik in den Übungen zu lernen und zu lernen, wie man qualitativ (!) gut und beständig trainiert (ohne sich zu verletzen, krank zu werden etc.)... und auch der enorm wichtige Teil der Erholung (Ernährung) gehört dazu (man wächst während der Erholung von den Trainingseinheiten).

 

Ich kenne den konkreten Plan von smartgains jetzt nicht, aber wenn er nicht explizit für Trainingsanfänger gemacht wurde, dann würde ich auch nicht raten danach zu trainieren. Irgendwann später ist der Plan dann vielleicht eine Option, wenn er vernünftig gemacht ist.

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gut, ich werde heute Abend mit meinem Plan aus der rekomp anfangen 

ich hoffe dir dann in einigen Wochen positive Resultate verkünden zu können ;-)

 

ich Danke dir für die vielen schnellen antworten

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen