Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo geehrte Forum-Mitglieder,

 

anbei 2-Videos mit der Bitte um Bewertung. Im ersten sind es 100kg 

im zweiten 125kg 

 

Ich bin 197cm groß.

Danke im Voraus.

bearbeitet von jamez
Tags hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 7 Stunden schrieb jamez:

Bitte um Bewertung

Nach welcher Skala bzw. welchen Kriterien? ;)

 

Ohne Witz... wie willst du heben und welches Ziel hast du dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klassisches Kreuzheben. Ich trainiere nach dem Buch FE Rekomposition die Grundübungen. Ich möchte mich linear steigern und dabei steht natürlich die Technik im Vordergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist die Technik im FE-Buch im Prinzip so wie sie Rippetoe lehrt (im Gegensatz zu der Form, wie sie Tate lehrt)?

 

So oder so... Beim Herablassen des Gewichts ist der Pfad nicht strikt vertikal, d. h. du beugst die Knie zu früh, so dass die Hantelstange "um die Knie herum" nach unten geht. Das ist eine Timingfrage der Koordination der Hüft- und Kniebeugung.

 

Deine Proportionen sehen so aus, dass du, um nach Rippetoes Technik zu heben, die Hüfte höher haben musst. Es könnte bei deinen Proportionen schon SLDL ähneln, was es für dich grundsätzlich etwas schwerer machen wird, aber kein Hinderungsgrund ist, so zu heben.

 

Also... soweit ich das erkennen kann und die Perspektive nicht täuscht, muss die Hantelstange mehr über der Mitte des Fußes (von der Seite gesehen) sein. Das führt vermutlich dazu, dass die Knie nicht so weit nach vorne können (man sieht wie die Hantel regelmäßig von dir weg rollt) und damit auch die Hüfte höher kommt. Der Rücken ist dann wohl deutlich horizontaler als aktuell in deinen Videos.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ghost,

 

Danke für die Analyse. Ja, gemeint ist die Technik, die hier die FE verfolgen. Wenn ich mich nicht irre, dann ist das die gleiche Technik wie von Mark Rippetoe verwendet wird. Ich probiere heute die gerade Linie der Bewegung aus. Ich bin gespannt wie viel schwerer das ist und ob. Ein Rücken das abkann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier der Versuch gestern den Bewegungsablauf zu verbessern. Man sieht zwar immer noch, dass die Linie nicht 100% vertikal ist, aber eine Verbesserung ist meiner Meinung schon da. Mit dieser Technik konnte ich 130x8 heben ohne große Anstrengung. Wobei man merkt schon, dass die Belastung auf den Rücken gestiegen ist. Dafür habe ich so meine Knie geschont. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuche mal meine Beobachtung zu schildern - und bitte die versierteren Kollegen und Rückmeldung.

Nach oben sieht besser aus - beim nach unten gehen, leitest du die Bewegung mit den Knien ein und musst deshalb um die Knie herumkurven.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke ziag. Ich sehe das jetzt auch. Ich denke mir fehlt noch ein wenig bis ich das richtig habe. Ich muss ein Tick später die Hüfte nach hinten nehmen um die Linie noch Gerader hinzubekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb jamez:

Ich muss ein Tick später die Hüfte nach hinten nehmen um die Linie noch Gerader hinzubekommen.

Wenn wir über die Abwärtsbewegung reden musst du im Gegenteil erst die Hüfte nach hinten nehmen (die Knie beugen sich dann bereits ein wenig allein dadurch) bis die Hantelstange an den Knien vorbei ist. Dann kannst du die Knie beugen. Probiere das mal mit der leeren Hantelstange aus (wie RDL)... die Hantelstange muss jederzeit dicht "am Bein" sein, wobei die Gravitation allein dafür sorgt, dass das Gewicht vertikal zum Boden hängt.

 

(Bei der Aufwärtsbewegung hast du natürlich umgekehrt erst dann wirklich die Hüftstreckung, wenn die Hantelstange am Knie vorbei ist bzw. vertikal eng am Knie vorbei gezogen werden kann.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Ghost! Man liest und schaut sich Videos an über Deadlift und meint es verstanden zu haben. Wenn man es aber ausführt, kommen doch Fehler zustande. Stimmt. Die Hüfte muss als erste bei der Abwärtsbewegung mit ins Spiel kommen. Spannend ist, dass ich das nicht zum ersten Mal mache ;) Ein verbessertes Video folgt in den nächsten Tagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm... ich hoffe, ich formuliere verständlich genug, was ich meine...

 

Der Hantelpfad sieht besser aus, wobei du zu Beginn durch das Rollen der Hantel etwas Unruhe drin hast. (Ist jetzt nicht kriegsentscheidend, nach welcher Technik du heben willst (vgl. Rippetoe und Tate), aber evtl. lohnt eine Entscheidung dort.)

Ich würde empfehlen, beim 1. Zug etwas kontrollierter vorzugehen, d. h. v. a. bewusst das Spiel aus der Hantel zu nehmen, bevor du wirklich viel Kraft investierst. So wirkt es aktuell und v. a. mit der Ermüdung der letzten Wdh. so, als würdest du die Stabilität im Rumpf etwas verlieren (bei Wdh. 3 fängt es an, bei Wdh. 6 ist es definitiv nicht mehr astrein) und anstatt die Hüfte zu strecken, den Schultergürtel nach hinten zu bringen.

 

Versuche mal bei den nächsten Einheiten auf folgende Punkte zu achten:

1. Spiel aus der Hantel nehmen; kontrolliert anziehen und erst dann ggf. beschleunigen

2. Gluteus anspannen und dadurch die Streckung in der Endposition herstellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden