Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

 

ich betreibe jetzt seit ca. 2,5 Monaten Kraftsport und beschäftige mich echt viel mit dem Thema. Jedoch konnte ich mir eine Sache nicht so recht beantworten bzw. konnte ich nicht so recht eine Antwort drauf finden. Es geht um den Kalorienbedarf, den ich täglich haben sollte. Wichtig ist dieser für mich, da ich gernen einen gezielten Überschuss einplanen will, um Muskeln aufzubauen. Meine momentane Situation jedoch lässt sich nicht so gut in den Kalorienbedarfsrechner gut wiederspiegeln. Zu meiner Person: 20 Jahre alt, 178cm groß und 75-76 kg schwer. Durch mein Studium und das Glück zuhause zu wohnen, arbeite ich ca. 9-11 Stunden die Woche im Einzelhandel. Ansonsten gehe ich jeden zweiten Tag Trainieren und jeden Tag dazwischen laufen. "Training-Laufen-Training-Laufen..."  So genau konnte ich das bisher in keinen Rechner eintragen, weswegen es mir schwer fällt, einen richtigen Kalorienbedarf zu finden. Ich trainiere momentan mit dem FE Ganzkörpertraining und das hauptsächlich an den Maschinen. Auf was würdet ihr meinen Kalorienbedarf schätzen? Laut myfitnesspal wäre ich bei einem Kalorienbedarf von etwa 2240 kcal täglich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Alle Rechner sind ungenau und nur Annäherungen an deinen Verbrauch. Wenn du es genau heraus finden willst, dann musst du genau tracken und dich jeden Tag wiegen. Davon bildest du wöchentlich den Mittelwert und vergleichst von Woche zu Woche ob du zu-oder abnimmst. 

Starte mit 2500 und schau, wohin die Reise geht. Je nachdem, was dabei rauskommt kannst du nach 2-3 Wochen erhöhen oder verringern. 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Robkay:

Alle Rechner sind ungenau und nur Annäherungen an deinen Verbrauch. Wenn du es genau heraus finden willst, dann musst du genau tracken und dich jeden Tag wiegen. Davon bildest du wöchentlich den Mittelwert und vergleichst von Woche zu Woche ob du zu-oder abnimmst. 

Starte mit 2500 und schau, wohin die Reise geht. Je nachdem, was dabei rauskommt kannst du nach 2-3 Wochen erhöhen oder verringern. 

Das bedeutet, mit einem Überschuss sollte ich dann bei ca. 2850 - 3000 kcal liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb vitaminreich:

Das bedeutet, mit einem Überschuss sollte ich dann bei ca. 2850 - 3000 kcal liegen.

Nein. Das bedeutet, dass du mit 2.500 starten sollst und dann ersteinmal beobachtest, wie es sich entwickelt. ;)

 

Selbst wenn du PAL-Faktoren bei "wikipedia" nachschlägst und deinen Leistungsumsatz exakt auf die Stunden genau manuell ausrechnest, kann es sein, dass du in der Praxis daneben liegst.

 

Wie Robkay bereits geschrieben hat:

1. Aktuelle Erhaltungskalorien herausfinden

2. Die Erhaltungskalorien nach Zielsetzung anpassen, so dass die Zu- oder Abnahme in einem sinnvollen Maß liegt.

 

Du kannst auch mit der Faustformel für deine Erhaltungskalorien anfangen (Körpergewicht in kg multipliziert mit 30 bis 33 je nach Aktivität), was bei deinem Gewicht 2.250kcal bis 2.475kcal entsprechen würde. Wie du siehst, hat dir Robkay bereits einen guten Startwert an die Hand gegeben.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit vielen Rechnern geht das nicht, korrekt. Aber nicht mit allen. Kennst du die Rechner von FE und FL? Die habe ich genau so gestaltet, dass du eben alles individuell eingeben kannst. 
 

Natürlich sind auch das immer "nur" Näherungen. Aber erfahrungsgemäß kommst du damit sehr nah ran. 

Der Rest wurde bereits geschrieben. Austesten geht immer. Würde eben die Ergebnisse der guten Rechner als Ausgangspunkt verwenden. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du gleich ziemlich richtig liegst.

Und ja, jeder Tag der von der Aktivität her unterschiedlich aussieht muss einzeln berechnet werden. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1/27/2020 um 10:28 AM schrieb Johannes:

Mit vielen Rechnern geht das nicht, korrekt. Aber nicht mit allen. Kennst du die Rechner von FE und FL? Die habe ich genau so gestaltet, dass du eben alles individuell eingeben kannst. 
 

Natürlich sind auch das immer "nur" Näherungen. Aber erfahrungsgemäß kommst du damit sehr nah ran. 

Der Rest wurde bereits geschrieben. Austesten geht immer. Würde eben die Ergebnisse der guten Rechner als Ausgangspunkt verwenden. Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du gleich ziemlich richtig liegst.

Und ja, jeder Tag der von der Aktivität her unterschiedlich aussieht muss einzeln berechnet werden. 

Hallo zusammen,

 

bin ganz neu hier...Habe mir gerade das Burn Diät Buch gekauft und durchgelesen und wollte mit dem im Buch genannten Rechner meinen Kcal Umsatz berechnen. Also da kommen bei mir immer ein Kcal Verbauch von um die 1200 Kcal heraus !! Das kann ja logischerweise niemals passen.

Kann es sein, dass da gerade etwas mit der Datenbank nicht passt ? Habe Firefox und Safari ausprobiert.

 

Meine Daten

186cm

42 jahre

13% kfa

8000 schritte

3 std zappeln

60 min hartes training

 

irgendwie verändert sich durch die Änderung der Angabe "Schritte und Training" gar nichts an dem Kcal Verbrauch.

 

würde mich freuen, wenn jemand weiss woran es liegen könnte.

 

l.g.

 

irgendwie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ja zugeben, dass ich dasselbe Problem hatte, nachdem @Johannes die Links postete und ich das spontan nochmal angeschaut habe...

 

Hier musste ich aber auch bei dem Rechner etwas schmunzeln, als den probiert habe:

 

vor 3 Stunden schrieb operasix:

3 std zappeln

;)

 

Ist aber sicher sehr präzise, wenn man solche Sachen, ebenso wie die exakten Prozentwerte des KFA, ganz genau weiß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Robkay:

@operasix da kommt bei mir als Antwort 3456 kcal raus, wenn ich als deine Nahrungszufuhr 3000kcal eingebe.

D. h. wenn ich meinen Bedarf ausrechnen will, gebe ich an, was ich esse, um herauszufinden, dass mein Bedarf eigentlich höher ist und wenn ich dann später den neuen Wert eingebe, errechnet mir der Rechner wieder erneut einen höheren Bedarf aus?

 

... da muss ich doch irgendwo einen Denkfehler haben... :unsure:

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ghost Naja du willst mit dem Rechner ja annäherungsweise ausrechnen, was du an einem bestimmten Tag verbraucht hast. 

Und da du, je nachdem wie viel du gegessen hast, durch den TEF etwas mehr oder weniger verbrauchst, hast du zumindest den ist-Wert. 

 

Aber prinzipiell hast du recht und wenn ich so darüber nachdenke ist es am genausten, wenn du deine Ernährung so eingibst, wie du vor hast eigentlich zu essen. Sprich so lange etwas anderes einzugeben, bis du 500kcal mehr bei der Ernährung eingetragen hast, als dein Verbrauch ist, wenn du langsam zunehmen willst. 

 

Aber der Unterschied ist ja auch ziemlich gering tbh. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich "Auto-Kcal" verwende, berechnet er ja aufgrund der bisherigen Angaben die geschätzten/errechneten Erhaltungskalorien und dann ist im Ergebnis dies ja auch der Wert, der nach den Kategorien (RMR, NEAT, TEA, TEF) aufgeschlüsselt wird.

Und wenn ich angebe, was ich (tatsächlich) esse, ist die Summe u. U. auch größer, als das angezeigte Ergebnis unten... insofern passt es schon...

 

Aber ohne Witz... bei mir errechnet sich auch gerade ein Wert für die Erhaltungskalorien i. H. v. 1.025kcal, weil bei TEA nichts erscheint und bei NEAT durch "0,5 Std. zappeln" immerhin 10kcal ausgegeben werden. (In der Kommentarsektion haben wohl auch andere das Problem.)

Kann es sein, dass man bei der Einschränkung von Skripten o. ä. Probleme mit dem Rechner bekommt?

 

Abgesehen davon... wie hast du operasix Erhaltungskalorien berechnen können, obwohl er hier im Thread sein Gewicht nicht notiert hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Einstellung genommen bei der er das mit der Größe berechnet. 

 

Wundert mich nur, dass er das bei mir alles normal berechnet und es bei euch anscheinend nicht klappt. 

 

Edit: am Handy klappt es bei mir auch nicht. 

bearbeitet von Robkay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Robkay:

Habe die Einstellung genommen bei der er das mit der Größe berechnet. 

Ach so... ich dachte, bei beiden Einstellungen braucht man das Gewicht... (Gewicht+KFA oder Gewicht+Größe+Alter)

 

 

vor 9 Stunden schrieb Robkay:

Wundert mich nur, dass er das bei mir alles normal berechnet und es bei euch anscheinend nicht klappt.

Wie gesagt... Bei NEAT reagiert er nur auf "zappeln", aber nicht auf "Schritte" und beim TEA ändert sich bei mir nichts, d. h. der bleibt bei Null, obwohl ich Einstellungen verändere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuche gerade das Problem zu simulieren. 

Das einzige, wo bei mir das beschriebene Problem entsteht ist bei folgendem Vorgehen:
 

  1. Man gibt einen KFA an. Schaltet dann aber um auf "Mit Gewicht, Alter und Größe" rechnen.
  2. Dort gibt man Alter und Größe an, verschiebt jedoch den Gewichtsregler NICHT.

Punkt 1. ist nicht unbedingt erforderlich. Gehe aber aufgrund der Angabe von @operasix mal davon aus.

Ist das so korrekt oder kann das Problem auch noch auf anderem Weg entstehen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir funktioniert es jetzt... keine Ahnung... habe nichts anders gemacht, als zuvor, aber bei TEA stand bereits ein Wert/Balken bei den Standard-Einstellungen, ebenso bei NEAT (und beides reagiert auf Änderungen), was vorher nicht war...

 

... was auch immer da (kurzzeitig) nicht gepasst hat...

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TEA, NEAT usw. benötigen alle das Gewicht für ihre Berechnung. Vermutlich war das Gewicht aus irgendwelchen Gründen nicht richtig eingestellt.

Habe nun mal zur Sicherheit die Voreinstellungen für's Gewicht auf 0 gesetzt. Bisher war ein Gewicht voreingestellt. Nun ist man gezwungen den Regler zu verschieben. Bei fitladies ebenso korrigiert.

Jetzt müsste es reibungslos funktionieren: 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Johannes:

Habe nun mal zur Sicherheit die Voreinstellungen für's Gewicht auf 0 gesetzt. Bisher war ein Gewicht voreingestellt. Nun ist man gezwungen den Regler zu verschieben.

Ich glaube, dass ist eine gute Idee, denn das voreingestellte Gewicht passte bei mir... Ich hatte zwar versucht den Regler rauf- und runterzustellen, aber da gab es dann keine Veränderung mehr.

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden