Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
csmnt

Myoreps Verständnisfrage

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute.

Ich trainiere nach einem Ok/Uk Split und würde gerne Myoreps mit einbauen um die Einheiten kürzer zu gestalten.

Die Hauptübungen (6-8 Reps) mach ich ganz normal mit Pausen zwischen den Sätzen. Die Assistenzübungen (8-12 Reps) würde ich nach dem Myosystem machen.

 

Nun zu meiner Frage:

 

3 Sätze á 8-12 Reps entsprechen im Idealfall 36 Reps.Nach Myo wären das ja ein Aktivierungssatz mit 12 Reps und dann 8 Minisätze á 3 Reps...

Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Hi,

idr werden myoreps wie normale sätze gezählt, bzw der erfinder borge fagerli zählt für ein aktivierungssatz plus minisätze 2-4 normale sätze.

 

ich würde an deiner stelle einen aktivierungssatz in der 8-12 reprange machen und dann 2 minisätze. Wenn du nach 1-2 wochen super erholt davon bist also gut steigern und kein muskelkater kannst du auch 1-2 minisätze mehr machen.

 

hoffe das hilft ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb csmnt:

3 Sätze á 8-12 Reps entsprechen im Idealfall 36 Reps.Nach Myo wären das ja ein Aktivierungssatz mit 12 Reps und dann 8 Minisätze á 3 Reps...

Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Ich würde mich Fabbers Empfehlung anschließen...

 

Wenn du die Myo-Reps so auffasst, dass du die exakte Wdh.-Zahl (hier 36 Wdh.) auf jeden Fall auch als Myo-Reps schaffen sollst/musst, dann könntest du falsch liegen, weil die Belastung eine andere ist. Ich vermute aber, dass du das merken wirst, wenn du das bspw. mal am Ende eines Trainingstages bspw. mit Bizeps-Curls ausprobierst.

 

Insofern würde ich sogar über Fabbers Empfehlung hinausgehen und nicht sofort alle Assistenz-Übungen auf Myo-Reps umstellen (was sind für dich im Plan überhaupt die "Assistenz-Übungen"), sondern bspw. nur mit Sachen wie Bizeps-Curls und Triceps-Pushdowns anfangen (oder bspw. Leg Curls u. Leg Extensions).

 

Wenn es nur darum geht, die Trainingseinheiten "kürzer" zu machen, sollte man vielleicht zuerst ein paar andere Sachen anschauen, bevor man (zu früh oder direkt) auf Intensitätstechniken zurückgreift. Intensitätstechniken haben sicher ihre Berechtigung und ihren Platz... aber vielleicht ist es hier das falsche Mittel...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten. Mein Trainingsplan sieht so aus:

 

Ok:

Bank 3x8
Rudern 3x8
Schrägbank 3x8-12
Latzug 3x8-12
Seitheben 3x8-12
Hintere Schulter 3x8-12
Arme jeweils 2x8-12

 

Uk:

Beinpresse 3x8
Rdl 3x8
Beinstrecker 3x8-12
Beinbeuger 3x8-12
Waden stehend 3x8
Waden sitzen 3x8-12

 

 

Evtl. hab ich mich mit den Assistenzübungen etwas falsch ausgedrückt.Kraftwerte liegen im fortgeschrittenen Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ghost hat schon recht. Taste dich langsam ran. Ich hatte auch mal probiert alles mögliche auf myoreps umzustellen um zeit zu sparen. Leider neigen myos dazu mehr ermüdung zu erzeugen als die selbe anzahl an normalen reps. Darüber hinaus sollte man sie nicht dauerhaft ausführen. Vll mur so 1-2 mesos am stück, dann normale sätze und wieder von vorne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen