Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Scheemi101

Kreuzheben Rücken rundet ein. Was tun?

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen, 

Spätestens in der Aufwärtsbewegung rundet mein Rücken ein.

Ist das noch im akzeptablen Bereich, oder ist das unbedingt zu korrigieren? Schmerzen habe ich keine, traue mich aber nicht das Gewicht zu erhöhen.

Habe schon die Scheiben mit den Gummimatten erhöht. Irgendwelche Tipps? Vielen Dank!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

vor 17 Stunden schrieb Scheemi101:

Spätestens in der Aufwärtsbewegung rundet mein Rücken ein.

In der Aufnahme bereits bei der Aufwärtsbewegung... Startposition sieht noch fast i. O. aus, aber du ziehst auch "ruckartig" an (nimmst nicht das Spiel aus der Hantel) und verlierst dann sofort die Position. Merkst du das in der Bewegung? Oder hast du das erst durch die Aufnahme gesehen?

 

vor 17 Stunden schrieb Scheemi101:

Ist das noch im akzeptablen Bereich, oder ist das unbedingt zu korrigieren?

Nicht akzeptabel.

 

Unbedingt korrigieren und auf keinen Fall auch noch die Gewichte erhöhen, bevor das passiert ist.

 

Tipps?

- Korrekten "Hip-Hinge" lernen, bevor du vom Boden hebst.

- Mit RDL beginnen. (Besser zuerst noch mit KH oder Kettlebell, als mit Langhantel.)

 

Danach muss man weitersehen, welche Schritte dann nötig sind bzw. Sinn machen.

 

Ganz grundsätzlich vorweg - zugegebenermaßen etwas ins Blaue geschossen - sollte folgendes sitzen, bevor es an die schweren Gewichte und die Langhantel geht:

- Wall Slides, sauberen "Hip-Hinge", sauberen "Abdominal Brace" und gute Hüftbeweglichkeit herstellen (Mobilitätsroutinen wie z. B. "Agile 8" oder "Simple 7")

- McGill`s Big Three

- saubere Kniebeugen (mit Eigengewicht), saubere Liegestütz, sauberen Hip-Hinge unter Last (Kurzhantel/Kettlebell; RDL s. o.), (einarmiges) Kurzhantelüberkopfdrücken (Alle Übungen mit sauberer, stabiler Körperspannung; kein "Durchhängen" o. ä.)

 

(Ohne weiter vorzugreifen, aber wenn alles zuvor genannte wirklich nicht helfen sollte, dann lieber (Semi-) Sumo heben, wenn es mit der Langhantel und vom Boden sein muss.)

bearbeitet von Ghost
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die ausführliche Antwort. Damit werde ich mich auf jeden Fall Stück für Stück auseinandersetzen.

Mein Ziel ist es die Übung mit der LH in richtiger Ausführung in den Trainingsplan zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Scheemi101:

Mein Ziel ist es die Übung mit der LH in richtiger Ausführung in den Trainingsplan zu bekommen.

Wichtig wäre u. a. die Beantwortung dieser Fragen:

vor 16 Stunden schrieb Ghost:

Merkst du das in der Bewegung? Oder hast du das erst durch die Aufnahme gesehen?

Sagen wir mal, die Startposition ist so i. O., dann kommt die Beugung im Rücken entweder durch ein zu schweres Gewicht, mangelnde Bewegungskontrolle (damit fehlende Stabilisierung im Rumpf) oder durch die falsche Ausführung (Spiel nicht aus der Hantel genommen, zu ruckartig angezogen).

 

Letzteres kann man leicht beim nächsten Mal mit einer Aufnahme prüfen. Wenn das nicht wirkt, dann kann man ein geringeres Gewicht testen und wenn das auch nicht hilft, gilt auf jeden Fall, was im Beitrag zuvor geschrieben wurde... Dann kommst du um gewisse "Vorübungen" nicht herum, wenn du möglichst risikoarm trainieren willst. (Vermutlich sind sie so oder so sinnvoll, aber du weißt sicher was ich meine...)

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemerkt habe ich das Einrunden erst auf der Aufnahme. Ansonsten fühlt sich die Ausführung gut an.

Werde mich filmen, wenn das Gewicht reduziert ist, dann sollte es besser gehen. Drücke jetzt sozusagen die Resettaste und werde zunächst das Einrunden elemennieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Scheemi101:

Gemerkt habe ich das Einrunden erst auf der Aufnahme. Ansonsten fühlt sich die Ausführung gut an.

In dem Fall würde ich wirklich das ganze Packet abarbeiten, denn du musst ein (Körper-) Bewusstsein entwickeln, wenn du allein trainierst und keine direkte Kontrolle durch einen Trainer hast. Ansonsten kann das Training mit schweren Gewichten zumindest mittel- bis langfristig zu Problemen führen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen