Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ironie

situationshandling - oder: mein carb-problem!

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen -

ich wollte mich mal nach ein paar erfahrungswerten umhören, da mir gerade bei mir etwas ganz schräges auffällt und vielleicht kann mir euer fachwissen und die erfahrung von dem einen oder anderen da weiterhelfen.

 

ich habe von april bis anfang juli 3 monate lang die sub 10/20 als basis für meine diät genutzt.

bin danach auf erhaltung gegangen, 2.100 kcal, protein 118 (2g je kg körpergewicht) 230 g carbs und 59 fett (1g je kg)

 

habe geplant ab september in den aufbau zu gehen - und mich jetzt aber ganz kurzfristig dazu entschlossen aus neugier noch mal 3 wochen die HSD zu testen. einfach um auch möglichst lean loszustarten, zunehmen werde ich ja eh wieder ;-)

 

bin jetzt den 2. tag dabei und erstaunlicherweise habe ich trotz echt wenig kcal (teilweise nur knapp 900) null hunger - ich bin ausgeglichen und habe keinerlei gelüste auf süßes o.ä. - bin satt und zufrieden!

 

und genau da ist die crux:

ich habe das ungute gefühl, dass carbs irgendwie mein cryptonit sind - habe zwischenzeitlich auch wieder aufgehört welche zu frühstücken, da es bei mir dazu geführt hat, dass ich den ganzen tag hunger habe. und wenn ich dann abends nach dem training meine portion kohlenhydrate (reis, polenta, süßkartoffeln, glutenfreie nudeln, etc.) hatte bin ich regelrecht ausgetickt, obwohl die portion groß war - extremer heißhunger auf ALLES! vor allem süßes - musste mich immer extrem zurückhalten, was teilweise auch missglückt ist.

 

aber in der aufbauphase werde ich die kohlenhydrate doch brauchen?! und ich weiß jetzt nicht wirklich wie ich das dann handeln soll - ich will nicht jedes mal so ausrasten. ;-)

 

hatte schon überlegt tagsüber echt LC zu bleiben, vorm training noch ne kleine portion davon und dann einfach abends den rest á la carbbackloading (wären in meinem fall knapp 250-270 g) ... habe CBL auch schon mal gemacht und bin halt danach in ein regelrechtes "carb-coma" gefallen - dh. ich bin eingepennt *g* somit wäre zumindest gewährleistet, dass ich nicht unkontrolliert weiter fresse...

 

kennt ihr leute die da ähnlich reagieren, was würdet ihr empfehlen?

 

ich hab euch euch auch mal meine aktuelle entwicklung mit angehängt!

 

danke schon mal!

alice

post-319-0-14553600-1407833709_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

2100 waren doch definitiv nicht deine Erhaltungskalorien, wenn dein KFA und gewicht gestiegen sind (laut Bildern). Deine Erhaltungskalorien liegen niedriger. Oder du zählst die Energieaufnahme nicht genau.

 

In der PSMF isst du jetzt wesentlich mehr Gemüse und Protein? > Da müssen wir uns nicht wundern, dass du so satt bist.

 

Es spielen nicht so sehr die Kohlenhydrate eine Rolle, als wie energiedicht, "palatable" (d.h. lecker) und sättigend deine Kohlenhydratquellen sind. Kartoffeln (als Pellkartoffeln) und Bohnen sind bei einer Tendenz zum überessen viel besser geeignet als Reis u.a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie groß bist du? Was machst du den ganzen Tag so (Arbeit etc.)?

 

2100 kcal als Erhaltungskalorien hätte ich auf Anhieb auch als zu hoch eingeschätzt. Wie Dominik ja schon festgestellt hat, bestätigen die Bilder und dein Gewicht dies auch.

 

 

Zu deinem Carb Problem:

Vielleicht ist das auch nur eine Sache der Gewohnheit. Wenn du nach der HSD mit dem Aufbau anfängst und mehrere Wochen am Stück täglich deine KH zu dir nimmst, während du im Kalorienüberschuss bist, wird sich dein Körper dran gewöhnen und hoffentlich nicht mehr so "austicken"^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe einen 40h bürojob und trainiere 5-6 mal die woche,

1h schwimmtraining, 2x 1.5 h gymnastik+handstand und 2-3x 2h krafttraining - alles auf intensivem level.

 

die erhaltungskalorien habe ich mit versch. rechnern durchgerechnet und ich kann mir bei dem trainingspensum nicht vorstellen, dass das zu wenig ist und ich bin eine akribische kalorien- und makrozählerin. zugenommen habe ich, weil ich teilweise einfach drüber war ;-) dass ich im wesentlichen nicht "fetter" geworden bin sondern eher aufgebaut habe sieht man glaube ich wenn man die bilder ganz links und die ganz rechts vergleicht.

 

ich habe auch vorher jeden tag viel gemüse und protein gegessen ;-) - protein natürlich nicht 2.7g wie jetzt, aber immer meine 2g

 

ps.: größe 168 cm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deinem Carb Problem:

Vielleicht ist das auch nur eine Sache der Gewohnheit. Wenn du nach der HSD mit dem Aufbau anfängst und mehrere Wochen am Stück täglich deine KH zu dir nimmst, während du im Kalorienüberschuss bist, wird sich dein Körper dran gewöhnen und hoffentlich nicht mehr so "austicken"^^

ja da magst du recht haben! vermutlich kommt es wieder mal auf den selbstversuch an, um rauszufinden was für mich funktioniert.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe einen 40h bürojob und trainiere 5-6 mal die woche,

1h schwimmtraining, 2x 1.5 h gymnastik+handstand und 2-3x 2h krafttraining - alles auf intensivem level.

 

die erhaltungskalorien habe ich mit versch. rechnern durchgerechnet und ich kann mir bei dem trainingspensum nicht vorstellen, dass das zu wenig ist und ich bin eine akribische kalorien- und makrozählerin. zugenommen habe ich, weil ich teilweise einfach drüber war ;-) dass ich im wesentlichen nicht "fetter" geworden bin sondern eher aufgebaut habe sieht man glaube ich wenn man die bilder ganz links und die ganz rechts vergleicht.

 

ich habe auch vorher jeden tag viel gemüse und protein gegessen ;-) - protein natürlich nicht 2.7g wie jetzt, aber immer meine 2g

Also isst du jetzt mehr Protein. Und Gemüse isst du auch mehr in der PSMF?

 

ps.: größe 168 cm

Also:

1. Rechner sind ALLE ungenau - lies mal genau was wir hier zum "deinem Kalorienverbrauch" schreiben: http://fitness-exper...rbrauch-rechner und das hier zum Thema "Kalorien nach der Diät" http://fitness-exper...g-was-ist-dran/

2. Menschen nehmen leicht unterschiedlich viel Energie aus der gleichen Nahrung auf.

3. Damit zählt was mit deinem Körper und Gewicht passiert. Ich sehe auf deinen Bildern durchaus eine leichte Fettzunahme.

 

Zum Thema "Gier nach Kohlenhydraten" und "binges" - das ist bei deinem hohen Trainingsvolumen (du hast dich ja nicht an den Sub20 Vorgaben orientiert) nicht so verwunderlich. Nach der PSMF solltest du mindestens 2 Wochen 90% von deinen neuen Erhaltungskalorien zu dir nehmen und dann erst in den Aufbau starten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist mir schon klar, das nichts wirklich genau ist. aber nach irgendwas muss ich mich wohl richten - und ich habe bei dem umsatz sogar noch nach unten abgerundet.

 

wie gesagt: ich war des öfteren drüber. und ja: ich habe sicher auch etwas fett zugenommen. aber darum gehts ja auch nicht - darüber habe ich mich ja nie beschwert ;-) das war mir schon klar, wenn ich teilweise deutlich über erhaltung gegessen habe. trotz allem ist meine jetzige form bei 63 kilo eine andere als die im april.

 

ich spreche ja auch nicht von einer "permanenten gier nach kohlenhydraten" denn die habe ich aktuell absolut nicht, dass passiert immer erst, WENN ich welche esse - da fällt irgendwie ein schalter und ich will nur noch mehr und mehr davon XD wenn ich keine esse will ich auch keine - aber wird halt blöd mit aufbautraining ohne carbs :P

 

danke, genau so habe ich es vor: ich habe 2 wochen nach meiner 3-monats diät ebensfalls ein leichtes defizit gefahren - 1.900 kcal und bin dann erst hoch auf 2.100 - ebenso habe ich es jetzt nach der HSD vor, letzenendes geplant sind 2.300 kcal für den aufbau.

 

ich werds mal so versuchen und lass euch wissen, wie es mir damit geht. jetzt mal die 3 wochen HSD machen und sehen was sich da noch tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist mir schon klar, das nichts wirklich genau ist. aber nach irgendwas muss ich mich wohl richten - und ich habe bei dem umsatz sogar noch nach unten abgerundet.

Klar man fängt mit dem Rechner an. Und dann geht man davon basierend hiernach: "Damit zählt was mit deinem Körper und Gewicht passiert." Wir wissen also schonmal dass deine momentane Zahl zu hoch ist.

 

 

wie gesagt: ich war des öfteren drüber. und ja: ich habe sicher auch etwas fett zugenommen. aber darum gehts ja auch nicht - darüber habe ich mich ja nie beschwert ;-) das war mir schon klar, wenn ich teilweise deutlich über erhaltung gegessen habe. trotz allem ist meine jetzige form bei 63 kilo eine andere als die im april.

Es geht mir darum wie du es noch besser machen kannst.

 

 

ich spreche ja auch nicht von einer "permanenten gier nach kohlenhydraten" denn die habe ich aktuell absolut nicht, dass passiert immer erst, WENN ich welche esse - da fällt irgendwie ein schalter und ich will nur noch mehr und mehr davon XD wenn ich keine esse will ich auch keine - aber wird halt blöd mit aufbautraining ohne carbs :P

Andere Quellen würde ich erstmal ausprobieren - Gemüse, Obst und Kartoffeln. KH sind nur der Makronährstoff, die isst man ja nicht isoliert - wenn dann würde ich mit Lebensmitteln experimentieren - siehe oben warum diese Lebensmittel.

 

 

danke, genau so habe ich es vor: ich habe 2 wochen nach meiner 3-monats diät ebensfalls ein leichtes defizit gefahren - 1.900 kcal und bin dann erst hoch auf 2.100 - ebenso habe ich es jetzt nach der HSD vor, letzenendes geplant sind 2.300 kcal für den aufbau.

Ok, gut.

 

ich werds mal so versuchen und lass euch wissen, wie es mir damit geht. jetzt mal die 3 wochen HSD machen und sehen was sich da noch tut.

Sei dir bitte bewusst dass du bei Problemen die HSD abbrechen solltest - du hast schon einen recht niedrigen KFA, damit werden die Nebenwirkungen von extremen Diäten immer problematischer. Aber: es gibt da eine ziemliche Variation zwischen den Leuten - du wirst ja sehen wie es weiter läuft. Falls es nicht gut läuft - einfach melden und Diät pausieren. Dann ein moderateres Kcal Defizit im Anschluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke dir für den input! ich sollte auch irgendwann noch mal eine ordentliche erhaltungsphase machen wo ich nicht so nachlässig bin und mal eruieren, wo ich mit meinen erhaltungs-kcal wirklich liege - das kommt wohl nach der nächsten diät im frühling. :-) bzw. haben wir auch vor uns einen bodymedia link anzuschaffen - damit sollte das dann auch leichter gehen.

 

die HSD ist jetzt eben mal für 3 wochen geplant, länger keinesfalls - es geht mir zur zeit ausgesprochen gut! also ich weiß zwar, dass ich wenig esse - fühle mich aber keineswegs so und das erleichtert mich auch etwas, habe ich doch bei der 3-monats diät teilweise (durch selbstverschulden) ziemlich gelitten, weil ich meinem körper wohl auch ab und an zuviel stress verursacht habe.

 

vielleicht bin ich auch nicht der typ für lange auszehrende diäten - sondern eher für intensivere aufbauphasen unterbrochen von regelmäßigen hsd's um nicht "zu fett" zu werden. wir werden sehen!

 

diätbericht zur ersten hsd-woche kommt am sonntag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab noch schnell eine frage:

ich habe eben einen blick auf mein basenpulver geworfen, (das eigentlich die benötigten mineralien als citrate enthält und mir somit geeignet erschien) und checke jetzt erst, dass lactose der trägerstoff ist und somit die 5 messlöffel täglich auf 47 g carbs kommen - ich schätze mal schnellstens wechseln oder? mist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Aber da sieht man wieder wie versteckte Kalorien Probleme produzieren können. Damit hast du 200kcal /Tag zusätzlich. Gibt vielleicht noch andere solche Kcal-Quellen die du übersehen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber schon sehr fies! kalium/kalzium aussetzen (ZMA habe ich als kapseln von myprotein) bis die neuen produkte da sind oder jetzt das pulver reduziert noch weiter nehmen?

 

ps.: nein sonst gibt es (zum glück!) keine stolperfallen mehr.

 

kalium/kalzium ist bestellt- diesmal ohne unerwünschte füllstoffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen