Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
xeTaiz

Hühnchengulasch des Zorns

Empfohlene Beiträge

Servus,

hab heute ein geilen Gulasch mit Huhn gemacht und wollt ihn mit euch teilen ;)

Die Zutaten sind für 2 Portionen (ausgehend davon, dass man 1 Pack Huhn mit Gemüsezeug als Portion ansieht), kann man ja entsprechend alles halbieren oder sonst wie n-teilen.

 

Zutaten (EW - KH - FT)

1200g Huhn (23 - 0 - 1) -> (276 - 0 - 12)

300g Zwiebel (1,2 - 4,9 - 0,2) -> (3,6 - 14,7 - 0,6)

300g Paprika (1 - 6 - 0,3) -> (3 - 18 - 0,9)

200g Karotte (1 - 4,8 - 0,2) -> (2 - 9,6 - 0,4)

50g Tomatenmark (5,3 - 18,3 - 0,3) -> (2,65 - 9,15 - 0,15)

ca. 1l Gemüsebrühe (0,3 - 0,2 - 0,1) -> (3 - 2 - 1)

1 Zehe Knoblauch

1 Chilischote (bzw. je nach Belieben)

später nochmal ca. 500ml Wasser

ca. 3TL Johannisbrotkernmehl (5 - 7,3 - 1)

(hab ich aber nicht getrackt, da es tatsächlich von der Menge sehr wenig war und wie man sieht auch geile Werte hat verglichen mit normalem Soßenbinder, funktioniert btw. ziemlich gut, mehr dazu aber in der Zubereitung)

 

Makros insgesamt

290g Eiweis

53g Carbs

15g Fett

 

Makros pro 100g

24,17g Eiweis

4,42g Carbs

1,25g Fett

 

Der halbe Topf eignet sich also gut für einen Tag. Klar könnte man für die HSD mit Salat vermutlich mehr Sättigung rausholen, aber wesentlich schlimmer als der Hunger ist die fehlende Abwechslung, darum finde ich sollte man sich sowas schon mal gönnen. (Bzw. am Refeed mit Reis / Kartoffeln dazu)

 

Zubereitung

1. Huhn, Paprika, Zwiebel, Karotte, Knoblauch und Chili schneiden

2. Topf (mit Boden auf dem man braten kann) anmachen, minimal Öl mit Zewa rein und Gemüsebrühe nebenbei kochen (Wasserkocher ftw)

3. Huhn nacheinander anbraten (nicht alles auf einmal)

Der Trick hierbei ist es, das Huhn ein bischen reinbrennen zu lassen (als hätte man eine Wahl bei einem Topf ohne reichlich Öl) und nach jedem Bratgang für das Huhn mit einem Schluck von der Gemüsebrühe abzulöschen, um die am Boden klebenden Stückchen zu lösen (nicht so lang da dran lassen bis alles gänzlich schwarz is - hoffe das ist klar :D) und das so lange, bis das Huhn fertig ist. Fertige Ladungen muss man halt erstmal in einem anderen Gefäß aufbewahren

4. Nach dem Huhn kommen die Zwiebel rein, schön anbraten und aufpassen, dass sie nicht so hart reinbrennen, man muss generell sehr aktiv bleiben wenn man mit so wenig Öl arbeitet.

5. Tomatenmark dazugeben und schön rühren

6. Mit der Gemüsebrühe alles ablöschen und nochmal versichern, dass nichts mehr am Boden klebt

7. Karotten, Paprika, Knoblauch, Chili und das Fleisch rein

8. Die 500ml Wasser dazugeben (bzw. halt so weit auffüllen, wie man es mag)

9. Würzen mit reichlich Salz, Pfeffer, Paprika scharf (ein bischen), Paprika edelsüß (reichlich)

10. Köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, ich fand 1 - 1,5h passend

11. Ganz vorsichtig das Johannisbrotkernmehl reingeben. Obacht! Nicht zu große Mengen auf einmal, das Zeug klumpt sonst sehr krass! Es bindet später sehr gut. Je nach dem, ob man es am Refeed mit Reis / Kartoffel oder whatever isst oder nur so, würd ich es eventuell mehr oder weniger dick binden... Die Werte von dem Johannisbrotkernmehl sind ja annehmbar und wie gesagt, es ist sehr leicht, demnach machts auch nicht sehr viel aus.

Hier das Mehl das ich verwende: http://www.amazon.de...nisbrotkernmehl

 

Wenn man sich das direkt nur zum Refeed macht kann man Kartoffeln auch gleich in Schritt 7 dazugeben. Verbessert auch die Konsistenz ;)

 

 

Ich hab mir das heute gekocht und ich muss sagen es schmeckt kein bischen schlechter als der Gulasch, den ich sonst genieße mit Schwein / Rind der ähnlich zubereitet wird. Ich hab gedacht das Huhn gibt da viel zu wenig Geschmack mit rein verglichen mit Rind, aber mir hat es echt gut geschmeckt und ich musste mich zurückhalten, dass ich nicht die 2 Portionen auf einmal ess :D

 

Bilder

post-220-0-22670400-1408190417_thumb.jpg

post-220-0-10081600-1408190451_thumb.jpg

 

Gruß

Dome

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

(hab ich aber nicht getrackt, da es tatsächlich von der Menge sehr wenig war und wie man sieht auch geile Werte hat verglichen mit normalem Soßenbinder, funktioniert btw. ziemlich gut, mehr dazu aber in der Zubereitung)

Haha, ich dachte erst der Hinweis in Klammern bezieht sich auf das gesamte Essen, nicht nur aufs Johannisbrotkernmehl :D 1200 g Huhn sind ja schon mal ne Ansage. Und 300 g Zwiebeln dazu. Klingt aber ganz gut das Rezept :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen