Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Carter

    Carter's GPP

    23012020 p.m. 56min ROMWOD
  3. Robkay

    Start of a new journey - oly lifting

    Triple Threat Schulterpositionen mit Besenstiel üben 1,5 Stunden Hatha Yoga
  4. Robkay

    Start of a new journey - oly lifting

    FitNotes Workout - Mittwoch 22nd Januar 2020 ** Snatch ** - 50.0 kgs x 1 rep - 50.0 kgs x 1 rep - 50.0 kgs x 1 rep - 50.0 kgs x 1 rep - 50.0 kgs x 1 rep - 50.0 kgs x 1 rep - 60.0 kgs x 1 rep - 60.0 kgs x 1 rep - 70.0 kgs x 0 reps - 70.0 kgs x 0 reps - 70.0 kgs x 1 rep ** Clean ** - 50.0 kgs x 2 reps - 60.0 kgs x 2 reps - 70.0 kgs x 2 reps - 80.0 kgs x 1 rep - 90.0 kgs x 0 reps - 90.0 kgs x 1 rep - 90.0 kgs x 1 rep ** Push Press ** - 50.0 kgs x 3 reps - 60.0 kgs x 3 reps - 70.0 kgs x 3 reps - 80.0 kgs x 3 reps - 90.0 kgs x 2 reps - 95.0 kgs x 1 rep ** Leg Extension Machine ** - 90.0 kgs x 10 reps - 90.0 kgs x 10 reps ** Snatch Grip RDL ** - 100.0 kgs x 8 reps - 100.0 kgs x 8 reps - 100.0 kgs x 8 reps Das Training lief ganz gut. Ich habe die ersten beiden 70kg Snatches verhunzt. Bin einfach nicht schnell genug drunter gegangen. Ich glaube, dass da mein Kopf blockiert. Habe mich bei dem dritten Versuch etwas reingesteigert und habe den dann sehr locker im Stand gerissen. Ich denke, dass ich so mehr mit meinen schwereren Versuchen umgehen muss. Im Wettkampf geht das von alleine aber im Training muss ich mich dazu zwingen. Gehe davon aus, dass es dann auch fordernder für meinen Körper wird. Vor allem mental. Aber dadurch denke ich einfach nicht mehr so richtig nach und mache einfach. Scheine sonst zu sehr gehemmt zu sein. Ich werde es die nächsten Einheiten mal austesten und berichten. Bei den Cleans versuche ich derzeit im Hookgrip umzusetzen. Ich erhoffe mir dadurch, dass ich besser die Schulter an die Stange kriege und nicht von der Stange gecrashed werde. Scheint auch zu funktionieren, aber ich bin dadurch langsamer im Turnover der Ellenbogen. Muss gucken, ob es daran liegt, dass es ungewohnt ist oder einfach nicht so effektiv ist. Mir sind die ersten 90kg nämlich so runtergefallen und bei den zweiten sind mir die Finger rausgerutscht. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Push Press läuft auch immer besser. Merke aber, dass bei den 95kg nicht mehr viel Luft ist. Mache glaube ich auch noch zu wenig aus den Beinen und zu viel aus den Armen. Aber das wird hoffentlich mit der Zeit kommen.
  5. Jobrah

    Road to Aesthetics

    Bench 57.5 x 9 1RIR / 55 x 9 1RIR / 52.5 x 9 -> nochmal Latzug UG  55 x 9 1RIR / 50 x 9 2RIR / 9 Incline DB Bench 20 x 9 2RIR / 9 1.5RIR / 9 0.5RIR Cable Rows  55 x 9 2RIR / 9 1.5RIR Lateral Raises 30 x 12 2RIR / 11 1RIR / 25 x 12 Trizeps Curls  Crunches
  6. ziag

    Sonntag

    Wer trainiert für einen Kraftausdauerlastigen "Extrem"-Sport? Schaut mal bei Yuri Beuga nach, Video vom Wettkampf von letzter Woche, was Performance orientiertes Training (Mark Traut) für optische Erscheinungen hervorzaubert. Ich denke alle LOG's haben einen Sinn, entweder zum aufschauen --> @Carter und @Robkay, oder zu sehen, was trotz massiver gesundheitlicher Einschränkungen noch geht --> @Ghost; gerade hier würden sich ja viele Leute aufgeben und eine ganz oder gar nicht Strategie als willkommene Ausrede benutzen...
  7. ziag

    GP's Training for Nature

    mach ich in beide Richtungen - Danke!
  8. Ghost

    GP's Training for Nature

    Im Rahmen von "Simple&Sinister" hatte ich ja nur die "Männergrößen" (16kg und 24kg) und musste daher mit 16kg beginnen. Das war herausfordernd für mich (und mehr brauchte ich später zum aufwärmen auch nie). Lustigerweise war es für mich auch ein Unterschied, ob die Bewegung linksrum oder rechtsrum ausgeführt wurde... lohnt vermutlich abzuwechseln. Grundsätzlich scheint mir das normal zu sein, das hohe Pulsspitzen auftreten können, durch die nötige Rumpfspannung und ggf. Valsalva-Manöver... Ich habe das selber allerdings nie gemessen (und später nicht mehr in dem Bereich gehoben).
  9. ziag

    GP's Training for Nature

    22.01. abends Ist doch Yoga geworden 70' Yoga Schulter und Hüfte 23.01. morgens Zyklus 4 Woche 2 3x5 Halo mit 8kg 3x10 Swing mit 5kg Press 32,5/5 35/5 40/5 32,510 Squat 57,5/5 65/5 72,5/5 57,5/10 Klimmi im SS 2x3 1x4 1x5 1x6 1x8 Triple Threat 3x10 Hammercurl 2x10x20kg 15' radeln --> insgesamt 1h 5' bei Trimp 85 Kniebeugen finde ich für mich die anstrengendste Übung, wobei ich da lt. den ganzen Tabellen relativ am Schwächsten bin. Bei den Halo's werde ich gleich mal höher gehen, fühlen sich sehr gut an. Auffällig für mich ist, dass ich beim Krafttraining relative hohe Pulsspitzen habe, teilweise über 170 bei maxpuls von 180
  10. Ghost

    Sonntag

    Das hast du absichtlich aus dem Zusammenhang gerissen. Im Gegensatz zu mir könnt ihr ja ernsthaft und auch sinnvoll auf Progression ausgerichtet trainieren und habt keine gesundheitlichen Einschränkungen, die das verhindern bzw. (stark) einschränken. (Und tatsächlich glaube ich auch, dass mehr Leute (Leser) euer Training verfolgen und zum Vorbild nehmen... Man kommt wohl eher zu FE um über Krafttraining u. Crossfit etc. zu lesen als rein über (sehr eingeschränktes) Ausdauertraining. Aber egal... ich mag mich da täuschen.)
  11. Carter

    Sonntag

    Dann sollte ich (oder auch @Robkay) meinen Log wohl auch beenden. Die meisten User sind ja eher optisch motiviert.
  12. Carter

    Carter's GPP

    23012020 a.m. 5min Airbike 30min Airbike Intervals 60s on (64 RPM / 291W) vs. 30s off (54 RPM / 182 W) (20 Rounds) 18,22km ave HR: 140 BPM max HR: 157 BPM Triple Threat / 2x15 Heute mal wieder Intervalle im aeroben Bereich - meine Fenix prognostiziert einen Trainingseffect von 3,5 im aeroben Bereich (bei 2,0-2,9: Formerhalt, 3,0-3,9: Verbesserung, 4,0-4,9: Starke Verbesserung, 5,0: Überbelastung), also gar nicht mal eine so große Belastung (und 0,0 im anaeroben Bereich). Ab Runde 13 wurde es schon anstrengend und ab Runde 17 musste ich ein wenig kämpfen.
  13. Carter

    Carter's GPP

    Vielleicht im nächsten Cycle. Bei einem 4-Tages- Template das nur an 3 Tagen/Woche absolviert wird, ist mir die Frequenz sonst im Moment noch zu niedrig. Vielleicht ändere ich meine Meinung aber auch noch - ich würde zwar gerne ein bisschen Zeit einsparen (und da würde es helfen), aber gestern war ich wie gesagt sowieso in unter 1 Std. durch - allerdings war gestern natürlich auch eine der einfachsten Einheiten. Deswegen werde ich erstmal abwarten und schauen, wie die UK Einheiten in W3 so laufen und dann ggf. im kommenden Cycle noch Anpassungen vornehmen.
  14. Ghost

    Sonntag

    An den Lese-Zahlen liegt es jetzt nicht... oder dass ich (zwingend) mehr Kommentare von Anderen zur Motivationserhaltung gebraucht hätte... ... es ist wirklich mehr, dass ich den Sinn nicht mehr sehe, meine Einheiten hier (oder im anderen Logbereich) zu loggen... also hauptsächlich den Sinn für andere Trainierende (ich selber logge ja weiterhin, was ich mache) sehe ich nicht (mehr). Da ich ja nur sehr ein geschränkt trainieren kann, kann es ja höchstens ein Beispiel für "ähnliche Fälle" sein, überhaupt ein wenig aktiv zu bleiben. ;) Nun ja... Ich bezweifle, dass dies die Klientel von FE ist oder den Usern entspricht, die hier lesen (und schreiben).
  15. Ghost

    Carter's GPP

    5`s Pro? (Und SSL doch noch überkreuz? Ich glaube, den Wechsel würde ich ruhig schonmal antesten.)
  16. Letzte Woche
  17. Carter

    Carter's GPP

    22012020 p.m. C20W1D1 5min Rower Agile 8 Movement Prep Jumps & Throws Press 25/10 30/5 37,5/5 40/5 45/5 52,5/10 Bench 50/5 65/5 75/ 3x5 Superset w/ DB Rows 32kg / 5x12 Front Foot Elevated Reverse Lunge (max. Stepper Height) 30kg/12 (per Leg) 20kg/12 (per Leg) 25kg/12 (per Leg) Superset w/ Seated Arnold Press 2x16kg / 12 2x18kg / 10 2x16kg / 11 Triple Threat / 2x15 Superset w/ Triceps Extensions 45kg / 20 50kg / 15 10min Airbike 15min Foam Rolling, Mobility, Stretching Heute habe ich mit angepassten TMs die erste Einheit mit 5's PRO SSL absolviert, die Assistance habe ich auch wie angekündigt zusammen geschrumpft. Alles in Allem ein gutes Workout. Press lief gut, 9 Reps waren shcön, die 10 nicht mehr ganz so, aber trotzdem okay. Bench und DB Rows liefen sehr gut und haben sich recht leicht angefühlt. Leider haben wir keine schwereren DBs als 32kg und ich habe quasi direkt nach dem Benchen erst mit dem einen Arm und dann mit dem anderen gerudert (vielleicht jeweils eine 10sek Pause) und danach dann etwa 1min gewartet, bis ich das nächste Set auf der Bench angegangen bin. Bei den Lunges und der Arnold Press habe ich noch ein wenig mit dem Gewicht herumgespielt. Der Stepper auf der Maximalhöhe hat mir auch bei dem leichten Gewicht - aber den doch recht zahlreichen Reps - einen ganz schönen Pump in den Oberschenkeln verpasst - aber die Lunges waren nicht so systemisch belastend wie sonst. Ich denke, ich werde erstmal bei 20 oder 25kg bleiben, bei der Arnold Press auf jeden Fall bei 2x16kg - die 18er waren zu schwer. Insgesamt war ich mit dem Krafttraining (also vom Press bis zu den Triceps Extensions) in unter 1 Std. durch, mit Umziehen, Aufwärmen etc., Abwärmen und Co. kam ich aber dann natürlich doch auf eine deutlich längere Zeit in der Box.
  18. Carter

    Sonntag

    Ich schaue hier zwar nur sehr unregelmäßig vorbei (der alte Log-Bereich liegt mir mehr), finde es aber trotzdem schade, dass du offensichtlich das Loggen aufgegeben hast. Wie wäre es denn mit einem neuen Log im alten Log-Bereich? (ist so ein Vorschlag moderationsseitig überhaupt erwünscht?) Da ist ja ein bisschen mehr los als hier und dort wird er dann vermutlich auch mehr gelesen und wertgeschätzt. Einen anderen Log mit deinen Trainingsinhalten haben wir ja (derzeit?) nicht.
  19. Carter

    Carter's GPP

    Anhand meiner Reprecords in den letzten beiden Cycles und meiner 1RMs von Ende Dezember habe ich meine neuen TMs für den heute startenden Cycle festgelegt. Beim Press gehe ich 2 Cycles zurück, bei Bench und Deadlift 1 Cycle, beim Squat 3 Cycles. Es wäre sicherlich auch möglich jeweils 1 Cycle weniger zu resetten, aber da ich auch von FSL auf SSL wechseln werde, steigen die % in den Supplemental Lifts deutlich an. Wendler empfiehlt außerdem SSL mit 5's PRO zu programmieren und eigentlich wollte ich aufgrund der zunehmenden Intensität 5/3/1 umsteigen, damit ich bei den schweren Sets weniger Reps absolvieren muss, aber dann bleibe ich vorerst bei 5's PRO - und dafür sind etwas geringere Trainingsgewichte natürlich auch angenehmer. Die TMs sehen dann folgendermaßen aus (in Klammern die % des jeweilien tatsächlichen 1RMs, Wendler emfpiehlt für SSL 85-90%): Press: 60kg (83%) Deadlift: 180kg (90%) Bench: 100kg (83%) Squat 120kg ( 83%) Das Volumen und die Intensität in der Assistance wird ebenfalls angepasst bzw. reduziert, damit meine Trainingssessions ein bisschen kürzer werden. Dazu werde ich beizeiten auch darauf umsteigen, im Supplemental Slot den Mainlift zu wiederholen, so kann ich mir die zusätzlichen Warm-up Sets sparen, das macht langsam aus logistischen Gründen Sinn.
  20. ziag

    GP's Training for Nature

    Halos zu aufwärmen schaut guad aus - Danke! und triple threat als finisher.
  21. Carter

    Carter's GPP

    22012020 a.m. 23min ROMWOD
  22. Ghost

    GP's Training for Nature

    Richtig... aber wie geschrieben... KB Halos und KB Get-ups wirken noch etwas anders (v. a. stabilisierend), als die genannten großen Übungen. Wenn du irgendwann mal nach Variation schauen willst (Halos eignen sich auch gut dafür, den Schultergürtel zu erwärmen), weißt du ja, was du mal testen kannst.
  23. ziag

    GP's Training for Nature

    Danke @Ghost Triple Threat ist eh im Programm, vorher habe ich reverse flys gemacht. Mit Press, Klimmzüge, rudern und Bank denke ich, baue ich auch ganz gut um die Schulter herum auf. 21.01. Abends nach Italiener mit Familie, strammer Gang mit Hund --> 40' mit durchschnittl. 6km\h bezeichnen manche schon als joggen ;-) Meine Oberschenkel und mein unterer Rücken sind noch immer ziemlich angeschlagen. Heute höchstwahrscheinlich Rasttag, ausser meine Frau möchte bouldern gehen.
  24. MiMi

    Training währends des HSD

    Es steht ja auch im Buch... Man kann den eigenen nutzen und so reduzieren wenn es schon ein guter etablierter plan ist der alle Muskeln gut abdeckt. Und 2. Steht dort wenn man sich unsicher ist, lieber den HSD Plan nehmen. Aber ja bei einem split. Machst du dann 3 mal die Woche, somit auch 3x refeed
  25. Robkay

    Start of a new journey - oly lifting

    Wie Carter schon sagt mehr schwimmen! Bin auch am überlegen das regelmäßig zu machen, weil das für die Schulter natürlich super wäre.
  26. Carter

    Start of a new journey - oly lifting

    Dann weißt du ja jetzt, was auf deinem Trainingsplan fehlt ...
  27. ziag

    Start of a new journey - oly lifting

    ich würde ertrinken ;-)
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de