Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  1. Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  2. GP's Training for Nature

  3. Lean Bulk - Roseks "LOG" [mit Bildern]

  4. Portals 5x5/3/1

  5. Squats 101

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de



  • Beiträge

    • Ich mach ja ganz gerne Kurzhantelübungen, wo es Sinn macht (Row, Überkopfdrücken). Ich mag das assymetrische dabie, welches meiner Meinung nach näher an vielen Alltagbewegungen ist.
      Zuhause habe ich deshalb Kurzhantelstangen, die ich mit Scheiben laden kann (wie die Langhantel). Wenn du sowas vorhast, solltest du bei den Schieben darauf achten, dass sie für ihr Gewicht relativ kompakt sind. Ich habe einige 2-mal gekauft: Zuerst als billige Kunststoff/Sand Modelle, die relativ voluminös sind. Dann nochmal als etwas teurere Gusseisen Version. Die 10kg Scheiben waren einfach zu unhandlich an der Kurzhantel und auch so Dick, dass die Abstufungen problematisch wurden, wenn ich mehr als 2 Scheiben pro Seite brauche.
    • Der Endo sollte sich hoffentlich auch gut mit Jod auskennen, da bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung eigentlich immer Jod in hohen Dosen zu empfehlen ist. Auch bei der Autoimmunerkrankung Hashimoto. Sprich das Thema am besten mal beim Endo an und verweis in ggf. auf andere Ärzte die in Deutschland bei Schilddrüsenpatienten mit hohen Joddosen arbeiten. Quellen von anderen Seiten sind glaube ich ja verboten, aber wenn du nach Dr. Brownstein googelst oder dir die Studien auf Optimox ansiehst kannst du dir ja ne Meinung bilden bzw. du zeigst es deinem Arzt wenn er offen dafür ist.    Jod hat in Mengen von ca 25mg am Tag mein Leben sehr verändert: Besserer Schlaf, durchgehend fit und konzentriert, T-Wert wurde angehoben in den Normbereich, Carbs werden besser vertragen, Libido und Lebenslust gingen nach oben etc.  Ich mache das seit nun knapp 2,5 Jahren und immer wenn ich absetze kommen die alten Symptome wieder, aber mach dich am besten selber mal schlau - lohnt sich.    Das mit dem Wert 3,4 ist schwierig. Die meisten Urologen behaupten ja sogar ein Wert von 3 ist völlig in Ordnung oder gar gut. In der Literatur findest du aber Untersuchungen in denen Dudes bei einem Wert von 4 schon eine Gynäkomastie bekommen. Wenn es dir wichtig ist, dann überzeuge den Arzt von einer Hormontherapie. Auch wenn einige sich bestimmt dagegen aussprechen hier auf dem Forum, so kann ich dir nur sagen dass sowas mal schnell das gesamte Leben verändert (zum positiven). 
    • Nutze auch den halfrack von megafitness samt kabelzug. Steht in meinem homeoffice. Also ein 12 qm raum in dem noch viel kram steht.
    • Hi und Willkommen im Forum.    Das kann wohl niemand für dich entscheiden. Das ist wohl eher von deinen Zielen und auch Vorstellungen anhängig.  FER ist auf beides ausgelegt (abnehmen und Muskelaufbau) und du hast einen kompletten Plan den du verfolgen kannst.  MIt dem FEM hast du Fokus auf Muskelaufbau und dann irgendwann Fokus auf HSD also abnehmen und Muskeln erhalten.    Ich denke ich würde ich FER machen, mit 21% bist du als Mann ja doch noch am oberen Bereich. wo die wenigsten über "nur muskelaufbau" nachdenken.    Da es ja doch keine spezielle HSD Frage ist, soll ich es vielleicht in einen anderen Bereich verschieben?   
    • Im HSD Buch steht ja eigentlich eindeutig drin, wie man mit anderen (intelligenten) Trainingsplänen umgehen soll. Also wie reduzieren.  Im Endeffekt ist jeder alternierend Plan bzw Split nicht so effektiv wie ein Ganzkörper plan, weil du dann eben nur 1,5x jede Muskelgruppe pro Woche trainierst und nicht 2x wie beim Ganzkörperplan.  Und auch sollte dort stehen "Im Zweifel nimm den Plan aus der HSD"
  • Logs