Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  1. Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  2. [Log] Bastian

  3. Push/Pull-Split with 5/3/1 progression

  4. Christians Log

  5. Lumas Log

  6. Rami will's wissen

  7. Bench 'n Rows - Road to Advanced

  8. Go for it!

  9. Road to Aesthetics

  10. Portals 5x5/3/1

  11. Fabber wont skip Legday!

  12. Tonnes Training

  13. Hulk goes Bikini

  14. Dominik / * Time To Burn *

  15. Dosenlog

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de



  • Beiträge

    • Dein täglicher Kcal-Verbrauch wird deutlich höher sein. Grob irgendwo bei 150 kg * 30 kcal = 4500 kcal. Wenn du wie oben beschrieben 1250 kcal/Tag zu dir nimmst, sind deine geplanten 2 kg/Woche realisierbar, da ca. 7000 kcal sparen ca. 1 kg Körperfett entspricht.   Die MiniRefeeds hast du richtig verstanden- würde die bei max 100 kg zusätzlich belassen und möglichst aus sättigende Lebensmittel, d.h. wenn Nudeln dann Vollkorn.   Obst und Gemüse bestehen so 80-90% (?) aus Wasser, d.h. das solltest du berücksichtigen. Mehr als 5 Liter sind sicherlich übertrieben.   Mein Frühstück besteht in der HSD aus 80g Whey und ca. 125 g Galiamelone und 125 g Erdbeeren. Mittags esse ich 500 g Magerquark oder Skyr mit ESN Flavn Tasty und 200 g Tomaten, 200 g Salatgurke und 150 g Paprika als Rohkost. Abends dann 150 g Eisbergsalat, 200 g Tomaten, 200 g Gurken, 150 g Rettich, 50-100 g Zwiebeln und 220 g Quäse mit einem Dressing aus 30 g Balsamico, 15 g Brühe und 15 g Senf mit 20 ml Wasser. Sind dann ca. 1300 bis 1400 kcal. Damit fahre ich bspw sehr gut, weil es gut sättigt und damit hab ich in der Diät eigentlich kein Hunger. Mit Hunger habe ich meist nach dem BigRefeed (Samstags) Probleme, dass ich Sonntag und Montag hungrig bin und etwas fertig.  
    • Nur als Hinweis/Vorschlag am Rande... In einer Diät (gerade in einer "Extrem"-Diät) ist es vermutlich weniger sinnvoll "flüssige Kalorien" zu sich zu nehmen (Stichwort: Sättigung; u. a.).   Mehr Gemüse dagegen wäre vermutlich nicht schädlich.   (Ich fand ja immer Raphs Erfahrungsbericht zur HSD recht interessant. Falls noch nicht geschehen, kannst du ja mal schauen, ob hilfreiche Tipps dabei sind (auch bei den anderen Erfolgsstories).)
    • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ist meine Überlegung aus dem Ernährungsbeispiel oben denn richtig?
    • 1.) Die Kalorien ergeben sich automatisch aus den Vorgaben für die anderen Makros.

      2.) Dein Grundumsatz ist weniger interessant. Wichtig ist dein Gesamtverbrauch. -> Berechnen: https://fitness-experts.de/kalorienrechner   3.) Die Wassermenge kannst bei deinem hohen Gewicht etwas zurückschrauben. Eher in Richtung Idealgewicht. Wasser ist nicht kriegsentscheidend. Du solltest aber nicht zu wenig trinken.
    • Hallo,   1)Verständnisfrage: Ich habe soeben die HSD-Diät bestellt: Ich verstehe nicht so richtig wieviele Kalorien ich jetzt so mir nehmen soll, bzw. ob das Defizit so erwünscht ist: Meine Daten:
      Körpergewicht: 150kg
      KFA:                   40% Grundumsatz 2150 KCAL
      Das wäre bei mir  180g Eiweiß am Tag:     Würde ich z.b. aus den Rezepten  Rührei mit Schinken (272kcal   Ei: 36g   KH: 4g   Fett 10g) und Pilzrahm mit Pute Pilzrahm  (454kcal 75g Eiweiß  KH:6g   Fett:8g) 
      essen + 2 Whey-Protein Shakes (500 KCAL  70g Eiweiß),dann  wären das 1250 kcal  180g Eiweiß  20g Fett  20g Kohlenhydrate.
      Also ein Defizit von 900 KCAL an Diättagen. Wenn ich gar nichts machen, kein Training oder Bewegung. Richtig?
      Und an WorkoutTagen soll dann zusätzlich 150g Kohlenhydrate als MiniRefeed also z.b. 210g Nudeln gegessen werden?
      Mein Ziel ist es 2-2,5kg / Woche abzunehmen. Das würde dann so nicht klappen oder?
      2) Ich soll 7,5 Liter Wasser (1Liter pro 20kg Körpergewicht) trinken. Das ist so nicht machbar. Gibt es ein Mindestmaß was man trinken sollte?   Vielen Dank im Voraus....
  • Logs