Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  1. Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

  2. Push/Pull-Split with 5/3/1 progression

  3. [Log] Bastian

  4. SBS 2.0

  5. Road to Aesthetics

  6. Christians Log

  7. Lumas Log

  8. Dosenlog

  9. Dominik / * Time To Burn *

  10. Bench 'n Rows - Road to Advanced

  11. 5/3/1 - My Journey To Advanced Stats

  12. Rami will's wissen

  13. Endlich stark werden!

  14. Geschmack im Quark

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de



  • Beiträge

    • Aus Interesse: Könntest das etwas ausführen? Wie lange ging die Trainingspause. Wie waren die Kraft- und Ausdauereinbußen genau?

      Ausdauer schwindet in der Regel schneller als Kraft. Braucht auch mehr Einheiten um aufzubauen.
    • Vielen Dank für die flotten Antworten, dann war ich ja gar nicht mal so falsch. Werde das EW anpassen und ganz leichten Überschuss fahren. Und ganz wichtig: die Situation annehmen und rational sein. Kanns ja nicht ändern. Merci! 
    • Ich habe selbst gerade eine Trainingspause mit recht wenig Bewegung hinter mir. Ich habe weiterhin viel Protein zu mir genommen (2g/kg Körpergewicht) und ansonsten in einem Überschuss gegessen (rein rechnerisch müssten etwa 250-300 kcal pro Tag gewesen sein). Ich habe zwar Krafteinbußen, aber dramatisch ist das jetzt nicht gewesen. Meine aerobe Leistungsfähigkeit hat unter meiner Trainingspause stärker gelitten.   Ich würde dir von einem Cut auf jeden Fall abraten. Dein Körper benötigt für den Heilungsprozess Energie. Viel Protein und ein kcal-Überschuss halte ich für sinvoller. Wenn du wieder mit dem Training beginnen kannst, würde ich es die 2-4 Wochen langsam angehen lassen um erstmal wieder reinzukommen. Danach würde ich mich um den Abbau des hinzugewonnenen Fetts kümmern, nicht vorher.
    • 16012021 a.m.   5min Airbike Agile 8 Movement Prep Jumps & Kettlebell Swings   Alactic Capacity 5min EMOM 10s Airbike All out 50s Rest   For Time 5 Rounds of 10cal Airbike 10 DB Single Arm Hang Clean & Jerk @22,5kg (1:08, 2:37, 4:10, 5:46, 7:13)   2min Rest   5 Rounds of 10x Burpee 10x Sandbag Thruster @80lbs (10:55, 14:03, 17:32, 20:56, 23:38)   2min Rest   5 Rounds of 5x Pull up 10x Push up (25:57, 26:30, 27:24, 28:31, 29:38)   ave/max HR: 148/163 BPM Training Effect: aerob 3,4 / anaerob 0,6   Glute Bridge 3x45s L-Sit Hold 3x15s Renegade Rows 2x22,5kg / 2x12   Weighted Chin ups BW/5, +24/5, +16/6, +8/7 Superset w/ Ring Dips BW / 4x5   KB Gorilla Rows 32 / 10 (per Side) 24/ 10 (per Side)   10min Airbike   Das Alactic Capacity EMOM auf dem Airbike war hart, hat aber gut getan. Bei den All out Sprints bin ich leistungsmäßig zwischen 1180 und 1270 Watt gelandet, was mich in meiner derzeitigen Form doch überrascht hat. Die letzten beiden Runden waren dann aber auch nicht mehr wirklich "alactic", aber ich denke ich habe den Threshold ganz gut getroffen, um in dem Bereich eine Leistungssteigerung zu erzielen.   Das eigentliche Metcon bestand dann aus drei einzelnen Teilen. Im ersten ging es um Power Output, im zweiten um den Grind bei hohem Puls in einem schon erschöpften Zustand (der hat dan nauch am längsten gedauert) und im dritten dann nur noch um lokale Muskelausdauer (die in den Beinen schon aus den anderen Workoutteilen ausreichend strapaziert wurde). Im zweiten Teil habe ich mich öfter mal gefragt, wie ich darauf gekommen, bin, dass das Programming so eine gute Idee war ... aber genau das war ja auch der Sinn. Die ersten 10 Burpees habe ich noch unbroken gemacht, dann 5/5, und für den Rest 4/3/3. Bei den Thrustern waren es 5/5, 3x 4/3/3 und dann 6/4. Mit dem Pacing bin ich sehr zufrieden, ich scheine meinen Körper immer noch gut einschätzen zu können - allerdings waren die Pausen zwischen den Sets schon recht lang. Die Pull  ups waren gut, bei den Push ups musste ich ab Runde zwei splitten, ich war bei Push Exercises von den Jerks, den Thrustern und den Burpees einfach fertig. Das war dann 6/4 in Runde 2, 4/3/3 in Runde 3 und 4 und 3/3/2/2 in Runde 5. Danach ein bisschen Core mit Steigerungen im Volumen im Vergleich zum letzten Samstag. Danach noch ein bisschen Chins, Dips und Rows (für die hintere Schulter). Bei den Chins wollte ich auch mal wissen, wie viel Kraft ich verloren habe, aber das scheint sich einigermaßen in Grenzen zu halten.            
    • Da bist du schon grundsätzlich mal auf dem richtigen Pfad.

      Eiweiß sehr hoch + Erhaltungskalorien (oder sogar leichter Überschuss) sind das, was du von der Ernährungsseite aus ausreizen kannst. Lies mal das hier, Unterpunkt "Verletzt / Trainingspause": https://fitness-experts.de/ernaehrung/wie-viel-protein-eiweiss-brauche-ich-pro-tag-die-optimale-menge

      Wenn du eine HSD ohne Training einlegst, wirst du sicher mehr Muskelmasse einbüßen. Dafür natürlich Fett abwerfen und kannst danach mit niedrigerem KFA wieder Vollgas geben. Würde ich aber tendenziell davon abraten, zumindest sofern durch deine OP einiges im Körper heilen muss. Da kann ein Defizit den Heilungsprozess verlangsamen.

      Insgesamt würde ich mich nicht zu sehr ärgern. Das passiert im Leben. Du kannst nichts dafür. Durch den Memory Effekt wirst du nach der Pause wieder viel schneller dein altes Niveau erreichen als beim ersten Aufbau.
  • Logs