Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Mauser

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Mauser

  • Rang
    Neuling
  1. Hallo, ich hab mir verschiedene Verfahren zur Berechnung des Körperfettanteils angeschaut. Die meisten Formel scheinen mir unlogisch. Die Navy-Formel vergleicht nur Umfänge mit der Körpergröße. Das Ergebnis ist also nur ein Maß dafür wie Schlank man ist. Es wird nicht unterschieden ob man dürr oder muskulös ist. So wie der BMI nicht unterscheidet ob man fett oder muskulös ist. Die YMCA-Formel setzt zwar Gewicht und Hüftumfang in Relation. Wie hier aber mit Einheiten von unterschiedlichen Dimensionen gerechnet wird erscheint mir unlogisch. Wenn von einer Länge ein Gewicht abgezogen wird, dürfte das jedem Physiker die Zehnnägel hochbiegen. Auch stört hier das weder die Körpergröße noch der Hüftumfang beachtet wird. In einer Formel zum Berechnen des KFA gehört aber meiner Meinung nach auf jeden Fall die Größe mit rein. Den Hüftumfang kann man bei Männern möglicherweise weglassen. Aber gerade bei Frauen gibt es sowohl welch die mehr im Bereich Taille/Bauch und welche die mehr um die Hüfte Fett ansetzen. Aufgrund dieser Mängel habe ich mir überlegt wie ich die verschieden Größen miteinander verknüpfen würde. Und hab mir folgende Formel ausgedacht: Ob die 2000 und die 20 richtig gewählt sind um einen gescheiten KFA zu ergeben, kann ich nicht sagen. Aber ich denke das zumindest meine Formel mehr über die Fitness aussagt als die Navy- und die YMCA-Formel. Bevor ich meine Formel für mich behalte und sie wieder in Vergessenheit verschwindet, dachte ich poste ich die Formel mal irgendwo. Ich würde mich über ein Feedback freuen. Ich kann auch meine Gedanken zu Formel etwas detaillierter niederschreiben wenn Interesse besteht.