Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

dickeplatte

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über dickeplatte

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 06/12/1983

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

301 Profilaufrufe
  1. dickeplatte

    2er Split zu Hause

    Hey, ich habe Beinbeugermaschine mit rumänischem Kreuzheben ersetzt und Beinpresse mit Frontkniebeugen. So wie von Dominik empfohlen.. Grüße
  2. dickeplatte

    2er Split zu Hause

    Hallo, das war wahrscheinlich nich deutlich genug von mir formuliert. Meine Frage bezieht sich auf den im FER empfohlenen 2er Split. Dieser ist ähnlich zu Lyles Bulking Routine. Dort werden nach Kniebeugen und gestr. Kreuzheben, Beinpresse und Beinbeuger empfohlen. Deswegen die Frage... Grüße
  3. dickeplatte

    2er Split zu Hause

    Hallo, wie kann man denn Beinpresse und Beinbeuger Maschinen mit freien Hantel- Übungen ersetzen? Habe an eine Kniebeuge Variation und normales Kreuzheben gedacht... Danke schonmal und Grüße
  4. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    So, melde mich mal wieder zurück. Habe die Infos von der Seite http://fitness-experts.de/haltung/rundruecken-hyperkyphose-beheben beherzigt. Im Training lege ich besonderen Fokus auf Ausführung und Volumen beim Rudern. Zusätzlich habe ich jetzt jeden Tag mein Dehnungssprogramm durchgezogen. 1. pectoralis minor dehnen 2. major dehnen 3. latissimus dehnen 4. trapezius dehnen 5. chintucks 6. erector spinae dehnen 7. hüftbeuger dehnen 8. wall slides jeweils 15 das alles in 3 sätzen zu jeweils ca 15s Resultat: Wesentlich besser! Danke für eure Hilfe und Informationen für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen!
  5. dickeplatte

    Technik Check: Rudern vorgebeugt mit LH

    Hallo nochmal, habe gestern wieder gerudert. Dabei ist mir folgendes aufgefallen: Und zwar hast du Recht, ich ziehe irgendwann noch mit den Ellbogen hoch. Quasi ein Curl. Aber ich glaube das ist nicht weiter schlimm, weil ich das genau dann mache wenn ich mit den Oberarmen schon im höchsten Punkt bin und es einfach anatomisch nicht weiter geht. Weil ich aber unbedingt noch höher will zieh ich dann noch weiter aus den Unterarmen. Deshalb denke ich, das ist nicht weiter tragisch, schließlich wird mein Latissimus mit der Übung getroffen (das merke ich auch). Bleibt jetzt die Frage bestehen, wieso ich mit der Hantelstange nicht den Körper berühren kann ohne die Unterarme zu beugen. Entweder habe ich zu lange Arme oder bin zu unflexibel. Grüße
  6. dickeplatte

    Technik Check: Rudern vorgebeugt mit LH

    alles klar 1) Rücken parallel zum Boden, oder 45° 2) keine Bewegung in den Unterarmen, so dass zwischen diesen und dem Boden immer 90° eingehalten wird 3) soweit ziehen bis Stange an Körper stößt, egal wo bzw. abhängig nur von der Oberarmlänge 4) oben 2s halten und latissimus kontrahieren TPZ: habe ich den Punkt 2),3) richtig verstanden? workout83: Warum unsauber, was genau meinst du? zu 4) Was soll ich kontrahieren, meinst du einfach halten und den Latissimus anspannen? Fehlt noch etwas? vielen Dank für die Tips! Werde die oben geannten Ratschläge beherzigen und bald ein neues Video hochladen..
  7. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    So, Tanne92 kann ich leider nicht helfen, deswegen nochmal kurz zu meinem Thema Weil die Ruder Übung gerade in meinem Fall sehr wichtig ist habe ich einen Technik Check Thread eröffnet. Würde mich freuen wenn da jmd drüber sehen könnte. http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/801-technik-check-rudern-vorgebeugt-mit-lh/ Grüße!
  8. dickeplatte

    Technik Check: Rudern vorgebeugt mit LH

    Hallo, ich trainiere aus Kostengründen zu Hause. Deswegen kann ich nur die vorgebeugte Langhantel Ruder Übung ausführen. Ich weiß das wird hier nicht so gerne gesehen, weil die Ausführung wohl sehr fehleranfällig ist. Aber gerade deshalb möchte ich sicher gehen und würde euch um Kritik bitten... http://www.youtube.com/watch?v=2a-VleLzFV4&vq=hd720 vielen Dank schonmal! Grüße
  9. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    Hallo TPZ, guter Hinweis! Ich glaube ich halte sehr oft meinen Hals/Kopf schlecht. Werde darauf achten. Und Tazmain, wie ist das denn mit dem Physio, zahlt das die gesetzliche Krankenkasse? Wenn dann mit Überweisung vom Orthopäden? Sorry, dass ich so blöd frage, aber hatte noch nie Kontakt zu Physiotherapeuten Grüße
  10. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    Soo, laut Dominik habe ich eher einen Rundrücken und "Geierhals" Zwar alles nich wirklich schlimm, aber ich will aus optischen Gründen schon etwas dagegen tun. Dh ich ziehe das Antikyphose Programm aus dem Artikel gegen den Rundrücken durch. Was kann ich dann für den Hals machen. Chintucks einfach immer wieder über den Tag verteilt?
  11. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    Hallo, Danke für eure Antworten. Die Artikel von TPZ werde ich auf jeden Fall versuchen zu lesen. Mache mich gleich an die Bilder und werde sie Dominik schicken, vielen Dank dafür! Und falls es sich wirklich bestätigt, mit den Übungen von Tazmain anfangen. Schönen heißen Sonntag noch
  12. dickeplatte

    Training gegen Hohlkreuz

    Hallo, wie die Überschrift erwähnt, suche ich nach Methoden um gegen meine leiche Hyperlordose vorzugehen. Mir ist auch klar, dass eine Lordose normal ist, bei mir ist es aber zuviel. Leider gibt es auf der Website keinen eigenen Artikel dazu, vlt wäre das ja was Natürlich habe ich schon recherchiert. Stimmt das so? Damit das Hohlkreuz verschwindet muss man das Becken weiter nach hinten kippen, so dass es wieder gerade ist. Dazu soll man vorne oben die Bauchmuskeln trainieren und unten hinten die ischiocrurale/gluteus Muskulator. Das gibt für mich soweit Sinn, und ich baue zum normalen Training (FEM) einfach noch Bauchtraining ein. Kreuzheben und Kniebeuge mache ich ja schon. Jetzt habe ich oft gelesen, dass die anderen Muskeln, vorne hinten die erector spinae und unten vorne die psoas Muskulator verkürzt sind und deswegen gedehnt werden müssen. Aber soweit ich weiß gibts eine Muskelverkürzung gar nicht, sondern die sind immer gleich lang. Daher meine Frage: Soll ich die beiden Muskelgruppen dehnen oder nicht? Wenn ja wie oft dehnen, täglich? Gibts noch andere Punkte, die ich nicht bedacht habe? Vielen Dank schonmal für eure Antworten! Und auch ein Dankeschön an die Betreiber der Website, habe vieles davon lernen können! Grüße