Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Bastian

Fitness Experts Grundübungsseminar

Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Auch konstruktive Kritik, was ihr gut oder schlecht findet ist gern gesehen, um zukünftig das Ganze noch besser für euch zu organisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr Teilnehmerplätze... :P

 

Freut mich, dass es hier jetzt mit Seminaren losgeht! B)

 

Wisst ihr schon ungefähr wann ihr den Termin angeben könnt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird das WE eher Anfang oder eher Ende Januar sein?

 

Würde mich ungerne bewerben, wenn es dann ein WE ist an dem ich nicht kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich finde die Idee wunderbar! Für mich ist der Weg mit über 6,5 h Anfahrt nicht zumutbar (das ist laut Routenplaner; realer wäre für mich um die 8 Stunden). Vielleicht könnte man sowas ja auch bald mal im Norden anbieten. Bis 3 Stunden Fahrt würde ich sogar noch in kauf nehmen, wenn es zeitlich passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde die Idee Klasse auch wenn ich dafür nicht in Frage komme (verletzt und auch noch keine 3 Monate im Training) und mir 200 Euro doch etwas zu hoch sind für so ein Training (zumindest momentan). 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, je länger ich darüber nachdenke, finde ich den Preis auch ziemlich hoch. Wenn man zusammenrechnet, dass es ja nicht einmal bei den 200,-- € bleibt, sondern noch Verpflegungs- und Reisekosten dazu kommen. :o  Ich gehe 6-7 Tage die Woche arbeiten, aber soviel verdiene ich bei weitem nicht an einem Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich zahle für Fortbildungsseminare,die Freitag Nachmittag 6Std und Samstag 8Std dauern, auch um die 200€ und das vergünstigt (ohne Verpflegung etc)...Und da sitze ich dann mit 19 anderen Teilnehmern und bekomme mehrheitlich Frontalunterricht und keine Einzeleinweisung...Klar kommt einem 200€ auf einmal viel vor,aber ich denke,dass ist gerechtfertigt!Leider ist es auch für mich zu weit weg... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wie ich das lese ist es für ca 15 Teilnehme, d.h. auch kein Einzelseminar und das über einen Tag. 

Seminare sind teuer und deswegen halt nur was für Leute die sich sowas leisten können, genauso wie teure Personal Trainer oder wenn man ganz klein anfängt Nachhilfelehrer ^^ 

Aber soll hier nicht zur Diskussion stehen denke ich. Wenn man in einem etwas Fortgeschrittenerem Stadium ist, sieht man das ganze sicher mit anderen Augen als ich in meinem quasi untrainierten Anfänger dasein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit “Einzelseminar“ meinte ich,dass jeder etwas vorführen kann und dann die Technik direkt im Einzelkontakt korrigiert wird...So habe ich das Prinzip des Seminars jedenfalls aufgefasst!? :huh:

Ich glaube nicht,dass Bastian sich vorne hinstellt,die Übungen vormacht und dann alle nach Hause schickt mit dem Hinweis “so müsst ihr's machen.“ (Frontalunterricht)! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also 200€ finde ich auch teuer. Ich weiß leider nicht was Bastian für eine Vorbildung hat, sollte er zB Professor an der Uni sein für Gewichtheben oder in einem anderen Spitzenverband tätig sein ist das natürlich gerechtfertigt. Ihr würdet auch keine Fobis bei Axel Gottlob oder Dr Schleipp für 50€ am WE bekommen. Qualität muss man halt bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie phoenatix schon angemerkt hat, es handelt sich nicht um Frontalunterricht, nach dem Motto : "Friss oder stirb". Es wird auf jeden Einzelnen eingegangen und die Techniken in den Grundübungen individuell auf die Person abgestimmt.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohne nur knapp 1 Stunde von Regensburg entfernt und wäre schon interessiert... Aber der Termin ist leider absolut ungünstig :/ Liegt genau in meinem Klausurenzeitraum (Mitte Januar bis Mitte Februar) und da kann ich keinen ganzen Tag einfach so freimachen... Schade.

 

Aber gute Idee das Ganze!

Der Preis ist nicht ganz billig das stimmt. Ich glaube aber das die Qualität dieses Seminars dem Preis gerecht wird. Insbesondere wenn man bedenkt wie viel hier bei fitness-experts eh schon umsonst angeboten wird und v.a. in welcher Qualität!

 

Für ein geliebtes Hobby das mich ein Leben lang begleiten kann ist das keine Ausgabe, sondern eine Investition  ;) Gerade wenn man bedenkt wie wichtig saubere Technik beim Kraftsport ist...

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre eigentlich genau das richtige für mich, um meine Technik zu verbessern. Ist mir aber ehrlich gesagt zu teuer (bin Student), wenns die Hälfte kosten würde wäre ich dabei (wenns in meiner Nähe wäre). Nicht dass der Preis insgesamt nicht gerechtfertigt wäre oder ähnliches, aber am Ende stehen nunmal die 200€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich wollte nicht die Qualität anzweifeln oder sagen das die Fobi nur gut ist wenn Der Dozenten nen Titel hat. sorry wenn das falsch rüber kam. Ich wollte damit sagen dass zum beherrschen wesentlich mehr gehört als darüber gelesen zu haben und selbst zu Trainieren. Weiterhin gehört dazu ein fundiertes Fachwissen über die Anatomie, die Biomechanik und mehr oder weniger die Trainingslehre. zum Preis wollte ich noch sagen: klar ist das viel,aber wenn ich zB Fobis im Bereich physiotherapie mache bin ich nicht selten 1000€ und mehr los. Wenn ich mal so an meine bsa Lizenzen denke waren auch mehrere dabei die als Fernstudium und 1 WE präsenzphase auch 1000€ kosteten. also wenn die Fobi passt ist das natürlich ein fairer Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach sollte man eher den Gegenwert sehen, den man bekommt. Wenn man die gelernten Sachen konsequent anwendet, dann kann man bis ins hohe Alter verletzungsfrei trainieren. Jeder weiss doch, wie frustrierend eine Verletzung ist und wie lange es dauern kann, diese wieder los zu werden. Wenn man das in Geld umrechnet, kommt ein viel höherer Preis zustande. Zusätzlich noch der zeitweilige Verlust von Lebensqualität.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tonne hat den Wert eines solchen Seminares verstanden und gut auf den Punkt gebracht, danke dafür!

 

@Tazmain, da gebe ich dir natürlich Recht, schön das du u.a. BSA erwähnst. Dort hab ich u.a. auch eine Lizenz gemacht. Die Qualität dieser privaten Institute ist einfach nicht das Wahre. Und BSA gehört schon zu den besseren Anbietern. Gelernt hab ich dort wenig Neues. War nur eine Notwendigkeit für den Zettel.

 

Aber genug davon, spielt im Prinzip keine Rolle. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Seminare immer überteuert :) . Und fragte mich als Nicht-Selbständiger früher, ob der Geldspeicher der Freiberufler, Coaches, zu Original-Dagobert Duck-Schwimmen ausreicht. Man bekommt dann mit der Zeit mit, dass bei vielen die Auslastung einfach niedrig ist und die Ausgaben hoch. Bei wichtigen Arbeitgeber-Fortbildungen können dann zB Mondpreise verlangt werden, die bei anderen Kursen wieder gesundschrumpfen, sobald Leute das privat zahlen sollen...

 

Ist wohl eine der wenigen puren Angebot- und Nachfrage-Situationen; Bastian und FE haben hart kalkuliert :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interesse

Sehr hoch.

 

Preis

Sekundär, weil ich habe bisher schon so viel profitiert von FE, das alleine ist mir schon die EUR 200 wert. Zudem kann ich das Preis-/Leistungsverhältnis erst NACH dem Bezug eines Services seriös beurteilen.

 

Termin

Für mich äusserst ungünstig (Jahresabschluss mit anschliessender Revision im Januar). Wichtiger als meine persönliche Agenda: Winterliche Strassenverhältnisse könnten die Anfahrt massiv erschweren. 

 

Anreise

Für mich Zentralschweizer 5 h. An der Schmerzgrenze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Preis

Sekundär, weil ich habe bisher schon so viel profitiert von FE, das alleine ist mir schon die EUR 200 wert. Zudem kann ich das Preis-/Leistungsverhältnis erst NACH dem Bezug eines Services seriös beurteilen. Schweizer.

 

 

 

Fixed your post :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Seminare immer überteuert :) . Und fragte mich als Nicht-Selbständiger früher, ob der Geldspeicher der Freiberufler, Coaches, zu Original-Dagobert Duck-Schwimmen ausreicht. Man bekommt dann mit der Zeit mit, dass bei vielen die Auslastung einfach niedrig ist und die Ausgaben hoch. Bei wichtigen Arbeitgeber-Fortbildungen können dann zB Mondpreise verlangt werden, die bei anderen Kursen wieder gesundschrumpfen, sobald Leute das privat zahlen sollen...

 

Ist wohl eine der wenigen puren Angebot- und Nachfrage-Situationen; Bastian und FE haben hart kalkuliert :) .

Das Seminar ist sogar noch VIEL zu günstig für das was da geboten wird. Das würde ich nicht als "hart kalkuliert" beschreiben. Man muss auf den Wert des Materials schauen.

 

Leute die es nur zum Spass belegen wollen, sollen da nicht hingehen. Wir wollen nur Teilnehmer, die in sich investieren wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo findet das gemeinsame Training eigentlich statt?^^

 

Edit: Also damit meine ich die Örtlichkeit. Ich gehe mal davon aus, dass es z.B. nicht bei McFit stattfinden wird... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden