Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin es wieder...

Ich möchte nicht spamen, jedoch sind Fragen bezüglich der Schulterblätter aufgetaucht, die meiner Meinung nach sinnvoll sind

..

Sollte man beim Schulterdrücken nun shrugen? Mark Rippetoe empfiehlt es und FE nicht... Was sagt ihr dazu? Ich kenne es so, dass man bei jeder Übung aktive Schulterblätter haben soll...

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dario Zarba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Ich weiß was Shrugs sind, ich weiß was Schulterdrücken ist.

 

Wie man aber während einer Druckbewegung über Kopf, gleichzeitig eine Zugbewegung mit den Schultern ausführ ist mir ein Rätsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit meine ich dieses hochschieben der Schultern wie beim shruggen... Außerdem ist es egal, ob das Gewicht unterhalb der Schultern oder oberhalb ist... Der Trapez muss genau die gleiche Arbeit verrichten, um die Schulterblätter anzuheben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit meine ich dieses hochschieben der Schultern wie beim shruggen... Außerdem ist es egal, ob das Gewicht unterhalb der Schultern oder oberhalb ist... Der Trapez muss genau die gleiche Arbeit verrichten, um die Schulterblätter anzuheben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Dominik S.

Ansonsten einfach mal mit Videomaterial zeigen, was genau du meinst. Einfach anhand von zwei verschiedenen Videos aufzeigen, wo die Unterschiede liegen.

 

Gibt auf YouTube sicherlich Videos, bei denen man den Unterschied erkennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht in Starting Strength... Rippetoe empfiehlt es (wenn ich das richtig auswendig weiß), um (zusätzliche) Stabilität im Schulterbereich zu gewährleisten. Vermutlich kann man es auch als "Cue" verstehen. (@ Bastian: Im Prinzip wie Reverse Shrugs, wo man die Hantel ständig über dem Kopf hat.)

 

Ich denke, so oder so ist es i. O., solange man in der Endposition die Spannung hält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rippetoe sagt, dass durch das Aktivieren des oberen Trapez ein impingement verhindert wird, es außerdem Stabilität verleiht und den Trapez kräftigt.

 

FE hat Bedenken wegen des letzten Punktes, weil bei vielen der untere Trapez zu schwach und die oberen überaktiv sind. Und empfehlen deshalb zurückhaltendes shruggen.

 

Also eine Sache des "wieviel", nicht 0 oder 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es wie gesagt keine 0-1-Geschichte ist, will FE die ersten beiden Punkte mitnehmen ohne eine allzu große Aktivierung des oberen Trapez.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum muss man dann die Schulterblätter beim Bankdrücken zurückziehen?

 

Weil man sonst nicht stabil ist und sich leichter verletzen kann. Probiers aus. Wenn einigermaßen Gewicht auf der Stange ist und die Schulterblätter nicht kompakt auf der Bank liegen, wirds eine wackelige Angelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegestütze mit zusammengezogenen Schulterblättern? Geht das überhaupt?

Aber nein, bei Liegestütze sollen sich die Schulterblätter frei bewegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, sind halt zwei verschiedene Übungen, natürlich muss man manche Sachen anders machen. Aber sowas findet man doch auch selbst raus. Dass man die Schulterblätter nicht locker lässt, wenn man ein schweres Gewicht über der Brust hält ist doch einleuchtend oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt Luma, aber es geht ja halt auch um die Schultergesundheit, weißt du? Und wenn man sagt, dass man beim Bankdrücken die Schulterblätter wegen der Schultergesundheit zusammenziehen muss, dann mach ich es auch automatisch bei den Liegesstützen... Vielleicht könnte man dazu ein Artikel machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, beim Bankdrücken liegtst du ja auch auf den Schulterblättern drauf..das ist schon ein wesentlicher Unterschied zu den Liegestützen. Und man arbeitet ja im Vergleich auch mit viel höheren Gewichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Schulterblätter sich frei bewegen können, kommt es nur bei Bewegungseinschränkungen zu einem impingement.

 

Beim BD können die Schulterblätter nur in einer Position sein, weil sie sich nicht bewegen können. Da nimmt man die, bei denen das impingement am geringsten ausfällt (ideal ist es nicht) und die stabilsten Position liefert.

 

Du hast viele Fragen - das ist gut. Ich empfehle dir "Starting Strength", dort bekommst du unglaublich viel Wissen über die Übungsausführungen (das Ernährungs- und Trainingssystemkapitel überspringen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden