Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe HSD-ler,

 

ich habe meine 2 Wochen HSD gestern beendet.

Laut Buch soll man ja in den ersten drei Tagen nach Diätende seine Erhaltungskalorien mit mind. 3g KH/kg und moderat Protein essen.

 

An HSD Tagen hatte ich an Nichttrainingstagen ca. 1200 kcal und an Trainingstagen ca. 1500 kcal.

 

Laut meiner Vivosmart HR hatte ich gestern und heute einen Verbrauch von ca. 2900 kcal.

 

Irgendwie sträubt sich in mir was nun wirklich wieder "so viele" Kalorien zu essen.

 

Bis jetzt habe ich heute ca. 2200 kcal gegessen - bin aber ziemlich satt.

Eigentlich müsste ich jedoch noch 700 kcal essen um heute auf meine Erhaltungskalorien zu kommen.

(1,77 cm,75 kg).

 

Hat es stoffwechseltechnisch negative Auswirkungen wenn man in dieser Zeit (d.h. 3 Tage nach Diät + in der Diätpause) nicht seine Erhaltungskalorien isst ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

2 KG Gewichtsverlust bei 2 Wochen HSD erscheint erst einmal nicht so viel..

 

....... Zumal du schon rechnerisch ca 3 KG Fett verloren haben solltest - wenn die Daten stimmen.

 

........ Aber auch 1.200 Kcal an einem HSD Tag mit deinen Daten ist recht viel.

 

Aber ja, mit mehr Magen/Darminhalt, gefüllten Glykogenspeichern und mehr Wasser im Körper kann es passieren, dass am Ende weniger als 1 KG Gewichtsverlust übrig bleibt

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest doch sowieso auch in der HSD an den beiden BigRefeed Tagen ca Erhaltungskalorien zu dir genommen haben. Also auch an deinem letzten HSD Tag. 

So ungewöhnlich sollte das für dich also nicht sein.

Finde es auch seltsam das du 1200 und 1500 Kcal während der HSD hattest. Bei bestimmten Konstellationen kann das natürlich sein. Vllt nennst du uns mal kurz deine Werte und was du gegessen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 2900kcal würde ich erstmal sehr kritisch betrachten!

Wenn du eine Erhaltungskalorien gar nicht wirklich kennst, dann würde ich von dem Tipp von Fabber abraten. Ansonsten klar, "rein damit".

Die 1200kcal finde ich auch beachtlich, aber wenn man Fett und Carbs immer ausreizt: 30g Fett = 270kcal, 40g Kohlenhydrate = 160kcal, 192g Eiweiß.

Wenn du damit aber "nur" 2kg abgenommen hast trotz Wasser, Glykogen umd Darmhinhalt, werden deine Erhaltungskalorien nicht sonderlich hoch sein.

Bei 2900kcal hättest du wie schon gesagt knapp 3kg, aber zumindest 2kg, Fett abnehmen müssen.

Mach mal lieber so ca. 2400kcal an. Und dann mindestens 225g Kohlenhydrate und 150g Eiweiß. Bleiben noch gute 80g Fett. Denke damit bist du schon recht frei, vor allem wenn du ja mit 2200kcal auskamst und dürftest nicht direkt wieder zunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja also der Tag mit den 2900 kcal war kein "Standardtag" vom Kalorienverbrauch.

Hier war einfach der NEAT höher als sonst.

Normalerweise habe ich einen Verbrauch von 2200 kcal (ohne Training an einem normalen Bürotag ohne viel extra Bewegung).

 

Ich habe also nicht jeden Tag einen Verbrauch von 2900 kcal.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 13.März z.B. hatte ich einen BigRefeed.

Meine Vivosmart HR hat mir an diesem Tag einen Verbrauch von 3448 kcal angezeigt - essen konnte ich aber nicht mehr als 3064 kcal.

 

485 g KH

36 G Fett

167 g Protein

 

Noch einmal ca. 400 kcal zu essen hätte ich nicht geschafft.

 

Eventuell bin ich auch schon zu lange im Defizit und meine Erhaltungskalorien sind deshalb einfach sehr niedrig - ich habe nämlich vor der HSD auch schon diätet bzw. war mit ca. 400kcal im Defizit... :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wie genau ist deine  Kalorien Uhr?

Vorallem morgens kennst du doch deinen Verbrauch noch nicht für den Tag, wie hast du den Tag geplant? 

Weil wenn dein Verbrauch auf der Uhr (3400) viel mehr ist, als er wirklich ist (2200), macht das schon nen großen Unterschied. 

Wenn dein Verbrauch bei 2200 ist, und du 1200 zu dir genommen hast an Diättagen und 1500 an Trainingstagen, macht das ja "nur" ein Defzit von 1000 an NTT und 700 an TT (plus etwas Training, wasi ch jetzt mal nicht mit einrechne). Dazu eventuell sogar Kalorienüberschuss am BigRefeed. 

2x 700 = 1400

4x 1000 = 4000

1x 0 = 0 (ich rechne jetzt mal mit keinem Überschuss am BigRefeed)

sind dann 5400 Defizit in einer Woche. Da kann es schon hinkommen mit den 2Kg Abnahme (Fett + Wasser + Mageninhalt) in 2 Wochen (wenn noch ein paar Kcal extra durch Sport verbrannt wurden).

 

Die Frage wieso du so viele Kalorien zu dir genommen hattest an Diättagen ist auch noch offen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie genau die Uhr ist kann ich nicht genau beurteilen (der genauester Tracker war bei mir das Bodymedia und da hatte ich an normalen Tagen ohne Training einen Verbrauch von 2200 kcal - daher kommt auch der Wert für die Erhaltungskalorien)

 

Ich habe eine Kombination aus IF + HSD während diesen zwei Wochen betrieben.

Ich habe von 22 Uhr bis ca. 13 Uhr gefastet und dann in der Mittagspause 150 g gebratene Hähnchenstreifen gegessen + 250 g Broccoli und dann die restlichen Makros abends zuhause "aufgefüllt". So kamen eben dann die Kalorien zustande.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann würd ich mich auch an den 2200 orientieren als Erhaltungskalorien für einen normalen Bürotag. 

 

Nein ich mein, wieso du so viele Kalorien an einem Diättag hast.. also 1200. 

 

Aber wie ich oben schon grob vorgerechnet hab, wenn dein Verbrauch halt "nur" bei 2200 liegt, dann hast du eben ein sehr geringes Defizit für eine HSD gehabt. Somit ist die Abnahme halt auch sehr gering. 

Also halte idch am besten jetzt an den 3 Tagen auch an die 2200, vllt etwas mehr wenn du dich auch mehr bewegst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt gestern knapp 3000 kcal gegessen mit 250 KH , 108 Fett und 157 Protein. 

Komischerweise  war das Gewicht dann 0,3 kg weniger als gestern... :)

Jetzt geht's aber erstmal ne Woche auf die Aida und da versuche ich auch intuitiv auf Erhalt zu essen bzw. auch mal leicht darüber mit dem Fokus auf KH. 

Und dann gibt's ne zweite Runde HSD. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb simonescence:

Am 13.März z.B. hatte ich einen BigRefeed.

Meine Vivosmart HR hat mir an diesem Tag einen Verbrauch von 3448 kcal angezeigt - essen konnte ich aber nicht mehr als 3064 kcal.

 

485 g KH

36 G Fett

167 g Protein

 

Noch einmal ca. 400 kcal zu essen hätte ich nicht geschafft.

 

Eventuell bin ich auch schon zu lange im Defizit und meine Erhaltungskalorien sind deshalb einfach sehr niedrig - ich habe nämlich vor der HSD auch schon diätet bzw. war mit ca. 400kcal im Defizit... :/

Was hast du denn am Big Refeed genau gemacht?? Warum so viel KH? 

 

Und warum war dein Verbrauch an diesem (nichttrainings) Tag so dermaßen hoch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher Wochentag Tag 1 ist, spielt ja keine Rolle, wenn man den BigRefeed wie hier auf nen Dienstag legt, somit Tag 1 auf den Mittwoch geht das auch. Man muss eben am BigRefeed Tag genug Zeit haben um das Essen auch zu planen/essen, daher machen die meisten das sonntags. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist doch: welche Aida und Route? :D

 

Zu den Kalorien am Diättag scheint es ja so zu sein wie ich das vorgerechnet habe. Er hat die Makros voll gemacht also fett und carbs wohl ausgereizt.

Big refeed hätten nur ca. 300g carbs sein dürfen.

Und direkt nach der HSD auf nen Vollpension Urlaub zu gehen ist auch fraglich. Ja die mindest Kohlenhydrate werden passen aber es werden 100%ig keine Erhaltungskalorien gegessen werden. Das ist schon schwierig wenn man ohne ne vorherige (extrem) Diät da Urlaub macht.

 

Aber man lernt mit jeder HSD dazu. Und wenn du es nochmal versuchst, planst du vielleicht anders und liest das Buch vorher vielleicht erneut.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden