Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

29032021 p.m. C24W3D2-Corona

 

5min Row

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Hang Power Clean

30/5

35/5

42/5

52/5

60/5

67/5

 

Deadlift

70 / 10

90 / 8

105 / 5

132 / 5

150 / 5, 12

 

Sandbag Backsquat

80 lbs / 4x17

 

Hanging Leg Raises +4,5kg / 5x8

Superset w/

Deficit Ring Push ups w/ elevated Feet BW / 5x10

 

Pull ups +4,5kg / 9, 7, 6

Superset w/

DB Curls 2x15kg / 12, 10, 10

 

10min Echobike

 

Ich habe noch ein bisschen Muskelkater in den Quads - vermutlich von den front foot elevated reverse Lunges vom Freitag und dem Workout und dem Lauf am Samstag ... trotzdem habe ich mich irgendwie auf den heutigen Leg Day gefreut, denn die Prozente sind in C24W3D2 so aufgegangen, dass nicht nur mein Topset bei 150kg liegt, sondern auch schon das 85% Set (2tes Working Set in W3) - mehr als 150kg gehen ja nicht (die 95% vom TM wären natürlich mehr gewesen, aber wenn nicht mehr auf die Bar geht, dann ist das halt so ... dann müssen es mehr Reps werden). Heute war es also in den letzten beiden Sets des Mainlifts ein "Sets across" :D.

Die Squats waren mit dem Muskelkater natürlich besonders unangenehm. Der Rest lief ganz zufriedenstellend. Ich hatte mir heute im Laufe des Nachmittags auch ein paar mehr Carbs gegönnt und auch ein bisschen cyclisches Dextrin in mein Elektrolytwasser getan. In den letzten Wochen habe ich mich dann "tief im Workout" immer schon irgendwie erschöpft gefühlt, heute gar nicht ... entweder ist meine Recovery wieder on par oder die Carbs haben einen Riesenunterschied gemacht ... oder (was wohl der Fall ist) eine Mischung daraus.

Ih bin gespannt, wie erholt ich morgen früh dann für das nächste Workout bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

30032021 a.m.

 

5min Echobike

Agile 8

Movment Prep

Jumps  Kettlebell Swings

 

For Time:

Buy in: 10cal Echobike

into 30-20-10 Reps of

Push ups

DB Power Hang Clean & Jerks @2x15kg

Cach out: 10cal Echobike

 

Time: 10:20

 

Glute Bridge 3x30s

L-Sit Hold 3x20s

 

5min Echobike

 

Wie erwartet habe ich mich von gestern Abend noch nicht erholt :D - im Gegenteil, mein UK ist ziemlich sore, vor allem die Glutes, aber auch die Hamstrings ... die Quads gehen sogar, trotzdem wollte ich letzteren heute mal eina Pause gönnen, bei der sie allenfalls im alaktischen CP-Bereich gefordert werden.

Was meine Muskulatur betrifft, so war ich bzgl. Schultern und Trizeps noch am ausgeruhtesten und habe dementsprechend das WOD heute Morgen dahingehend umgestaltet - und besonders "taxing" sollte es nach gestern auch nicht werden.

Push up Volumen brauche ich sowieso mehr ...

Die 10cal auf dem Echobike waren easy, die hatte ich mit 658 Watt in unter 20 Sekunden durch. Die großen Sets habe ich immer gesplittet, bei den Cleans auch das 10er Set. Die Schultern haben am Ende natürlich gut gebrannt, insgesamt war das WOD aber gut, wie es war, die Gesamtbelastung war nicht zu taxing und ich war nach dem Abwärmen schon wieder recht frisch.

bearbeitet von Carter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

31032021 p.m. C24W3D3-Corona

 

5min Row

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Bench

35/10

45/10

55/8

65/5

75/5

85/5

95/8

 

Press

35 / 5x10

 

Single Leg DB Deadlifts 32,5kg / 5x10 (per Side)

Superset w/

Pull ups BW / 5x10

 

Ring Dips BW / 12, 12, 10

Superset w/

DB Skull Crusher 2x12,5kg / 15, 12, 10

 

BB Curls 37kg / 10, 10

Sing Leg Deficit KB Calf Raises 40kg / 10, 8 (per Side)

 

10min Echobike

 

Bench ist mit 5kg mehr und ein paar weniger Reps beim selben e1RM herausgekommen wie in W2. Press lief ganz gut. Single Leg Deadlifts waren mal wieder sehr fordernd, dafür habe ich alle Pull ups Sets mit 10 Reps geschafft, ohne von proniertem Griff zum supinierten Griff zu wechseln :).

Ring Dips liefen auch ziemlich gut, habe mich vor allem im erstne Set super stabil gefühlt und die 12 Wiedeolungen einfach so rausgerepped.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

01042021 a.m.

 

3min Airbike

 

Movement Prep

 

8 Miles for Fun

2 Miles Airbike

1 Mile Run

2 Miles Airbike

1 Mile Run

2 Miles Airbike

 

Time: 34:40

ave/max HR: 144/162 BPM

Training Effect: 3,5 / 0,0

 

Triple Threat / 2x15

 

5min Echobike

 

Heute Morgen habe ich ein Repeat vom 27.08.2020 gemacht, ein längeres Cardio-Piece mit geringerer Intensität (als bei Intervallen). Die Meile geht ca. 800m einen recht steilen Hügel hinauf und dann wieder herunter, insgesamt sind es laut meiner Fenix 64 Höhenmeter, dieselbe Runde bin ich auch bei Murph gelaufen.

Meine Splits auf dem Airbike waren 4:54, 4:54 und 4:46, 5:02, 5:03 und 5:00, meine durchschnittliche Leistung lag dabei immer so um die 305-318 Watt. Mit den Tansitions (Treppe runter/hoch und 2 Türen passieren/aufschließen) müssten meine Laufsplits wieder unter 10min gelegen haben, was für mich (im Kontext eines längeren Workouts, mit den Höhenmetern und dem bisschen Lauftraining, das ich im Moment habe) okay ist.

Letzten Sommer habe ich das Workout in 35:54 absolviert, ich war heute also knapp über eine Minute schneller, allerdings lag meine Herzfrequenz im Schnitt auch 3 BPM höher (144 vs. 141), im Maximum 6 BPM (162 vs. 156, ich weiß auch ziemlich genau, welche Stelle dafür - neben dem Endspurt - verantwortlich ist, kurz vor dem höchsten punkt des Hügels gibt es noch einen recht steilen Teilanstieg, den ich in der zweiten Laufrunde mit einem für mich recht hohen Tempo angegangen bin, um es hinter mich zu bringen).

 

Und weil die Intensität doch nicht ganz ohne war, habe ich mir noch 5min auf dem Echobike zum Abwärmen gegönnt. Meine Beine sind schon wieder gut ausbelastet: erst die zwei schweren Sets Deadlifts mit 150kg am Montag, dann die jeweils 5x10 Single Leg Deadlifts gestern Abend, heute Laufen und Echobike und morgan dann die Squats am letzten Trainingstag des aktuellen Cycles - ich freue mich schon ein bisschen auf die reduzierte Intensität in der ersten Woche des kommenden Cycles (einen Deload gibt es erst nach dem nächsten Cycle, also nur jede 7. "Trainingswoche", 7th week protocol).

bearbeitet von Carter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

02042021 p.m. C24W3D4-Corona

 

5min Row

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Power Snatch

20/5

25/5

30/5

37/5

42/5

47/5

 

Sandbag Backsquat

80lbs / 13

160lbs / 13, 13, 13, 13, 16

 

Deadlift

70 / 10

100 / 5x10

 

Hanging Leg Raises +4,5kg / 5x8

Superset w/

Deficit Ring Push ups w/ elevated Feet BW / 5x10

 

KB Gorilla Row 40kg / 2x10

Superset w/

DB Curls 2x15kg / 15, 12

 

DB Reverse Flys 2x10kg / 2x15

 

10min Echobike

 

Letzter Trainingstag im aktuellen Cycle. Zum Ende hin wurde es schwer, aber so muss es mit dem Overload ja auch sein, wenn man vorankommen will. Die Snatches waren im Topset gefühlt zu schwer. Da werde ich mir für den nächsten Cycle überlegen, ob ich bei 5'sPRO bleibe und dafür das TM runtersetze oder ob ich auf klassische 5/3/1 Reps gehe, ds niedrigere Volumen könnte sich natürlich positiv auf den Mainlift auswirken. Bei den Cleans an D2 würde ich analog verfahren. Bei den Backsquats, die ich in Ermangelung eines Racks ja mit dem Sandsack mache, bei ich ich nur zwischen 80 und 160 lbs wählen kann, habe ich mich in diesem Cycle von Woche zu Woche um jeweils 1 Rep pro Set - auch im +Set gesteigert. Vor kurzem waren 15 Reps mit dem 160er noch echt hart, heute habe ich 13 Reps im Sets Across gesquatted. Da werde ich wohl wieder ein bisschen runtergehen und dann wieder pro Woche die Reps erhöhen, also etwas wie 3 Schritte vorwärts, zwei Schritte zurück.

Bei den Deadlifts bin ich unsicher, die 100kg waren jetzt 53% vom TM, für BBB sind 50-60% eigentlich okay, aber die 5 Sets sind schon ein Brett. Vielleicht gehe ich da aber im kommenden Cycle auch auf etwas wie 3x5 oder 5x5 FSL runter - wie bei den anderen Lifts vermutlich auch (bis auf die Squats).

 

Morgen gibt es ein Oster-Metcon mit meinem Trainingspartner auf einem Parkplatz bei mir in der Nähe, da werde ich mal eine Rogue Barbell mit Eleiko Bumpern ausprobieren können - ich bin schon gespannt!

 

 

 

bearbeitet von Carter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Min unterer Rücken ist von gestern ... ziemlich erschöpft ... was ich aber eigentlich loswerden wollte:

Ich habe einen Kniebeugeständer bestellt! :wub:.

 

Ich habe eine Notification erhalten, dass die S-4 Squatstands bei Rogue wieder erhältlich sind und direkt zugeschlagen (und noch eine zweite 24er Kettlebell draufgelegt). Das ist kein einzelner, festmontierter Kniebeugeständer, sondern zwei Einzelteile. Dadurch ist das Verstauen deutlich einfacher, ich bin damit viel flexibler und wenn ich irgendwann dann doch mal ein Powerrack mein eigen nennen kann, sind die einzelnen Squatstands im Vergleich zu einem festen Kniebeugeständer mMn die bessere Ergänzung.

 

Und jetzt muss ich langsam mal mit dem Warm up beginnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Carter:

 

Ich habe eine Notification erhalten, dass die S-4 Squatstands bei Rogue wieder erhältlich sind und direkt zugeschlagen (und noch eine zweite 24er Kettlebell draufgelegt).

Top das Homegym wächst! :D

Bei Rogue war die Lieferzeit letztens im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern auch sehr schnell trotz Corona. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

03042021 a.m.

 

5min Echobike

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Alactic Capacity 5min EMOM

6x Kettlebell Swing @40kg

 

10 Rounds for Time

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 Reps of Power Hang Clean @40kg

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 Reps of Push Press @40kg

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 Reps of Backsquat @40kg

120m Sandbag Burden Run @80lbs

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 Reps per Side of unilaterial Devil's Press @15kg

 

Time: 41:30

ave/max HR: 154/164 BPM

Training Effect: aerob 4,1 / anaerob 1,5

 

Glute Bridge 3x60s

L-Sit Hold 3x20s

Side to Sde bent Knee ups BW / 2x20

 

Row Intervals: 5x1000m vs. 1min Rest

1. Time: 3:45.4, Pace 1:52.7/500m, ave HR 148 BPM

2. Time: 3:44.9, Pace 1:52.4/500m, ave HR 155 BPM

3. Time: 3:45.0, Pace 1:52.5/500m, ave HR 156 BPM

4. Time: 3:46.4, Pace 1:53.2/500m, ave HR 158 BPM

5. Time: 3:46.1, Pace 1:53.0/500m, ave HR 162 BPM

 

Training Effect: aerob 3,1 / anaerob 0,3

 

10min Echobike

 

Ein gutes Training zum Abschluss des aktuellen Cycles! Den Metcon habe ich mit einem Trainingspartner auf einem Parkplatz gemacht, ich habe die Dumbbells und den Sandbag mitgebracht, er die Langhantel. Den Burden run haben wir hauptsächlich deshalb einegefügt, damit wir uns gegenseitig nicht zu sehr in die Quere kommen (ist aber trotzdem passiert, hat aber nicht zu großen Verzögerungen geführt). Eigentlich hatten wir einen Barbell Complex geplant, aber das wäre bei den Reps sicher hässlich geworden und da wir beide im Moment durchaus einen Fokus auf Ausdauer und lokale Muskelausdauer legen, haben wir uns für das Repschema entschieden. Die Sets mit den hohen Repzahlen am Anfang machen einen schon ziemlich fertig - bei der 8er Runde habe ich mich ernsthaft gefragt, was ich mir da eingebrockt habe... - aber die abnehmenden Reps erlauben es dann eben doch, eine gewisse Geschwindigkeit beizubehalten. Ab der 4er oder 3er Runde geht es dann auch sehr schnell.

Es war auf jeden Fall ziemlich cool, Draussen mit einer Barbell zu trainieren B) - und ich habe bei dem Wetter auch ein wenig Farbe bekommen. Zwei mal gegen Ende des Workouts musste ich eine Weile auf den Sandsack warten, da hatte ich meinen Trainingspartner recht weit eingeholt (ich habe angefangen und als ich in der ersten Runde mit dem Sandsack am Wendepunkt angekommen war, hat er mit der Barbell losgelegt) - aber viel mehr als 20 Sekunden habe ich wohl nicht eingebüßt - und die kurze Atempause habe ich auch gut gebrauchen können. Es war ein cooles Workout. Ich hatte mit einer längeren Zeit gerechnet (ich hatte ein Timecap auf über 60min gesetzt). Ich hatte jetzt auch die Gelegenheit mal eine andere Barbell zu benutzen ... in der Box benutze ich meistens eine Hammerstrength Weightlifting Bar, manchmal aber auch eine von SQMIZE, letztere habe ich im Moment auch zu Hause. Die Bumper sind von Hold Strong oder SQMIZE (wenn es schwerer als 150kg wird, die Bumper sind schmaler). Heute haben wir eine Rogue Ohio Bar (Black Zinc) und Rogue RR Bumper Plates benutzt.

Das Knurling dr Ohio Bar empfand ich als sehr angenehm, ähnlich fein wie bei der Hammerstrength Weighlifting Bar, aber etwas weniger aggressiv. Der fehlende Center Knurl hat bei den leichten Squats kein "Kratzen auf dem Rücken" verursacht, aber bei schwereren Squats oder auch Cleans weiß ich einen (sanften) Center Knurl wie bei der Hammerstrength Bar mittlerweile  durchaus zu schätzen. Die SQMIZE Bar hat auch einen Center Knurl, der ist mir aber ein bisschen zu aggresiv. Die Ohio Bar kommt außerdem mit einem Durchmesser von 28,5mm daher, also 0,5mm mehr, als ich es im Moment gewohnt bin - und obwohl es nur ein halber mm ist, man spürt es sofort. Was mich bei der Ohio Bar nicht auf Anhieb begeistern kann, ist der wenig ausprägt "Whip", den ich von den anderne beiden Bars kenne, vor allem von der Hammerstrength Bar.

Was die Lagerung betrifft, da schneidet die Ohio Bar - obwohl es Bushing Lager und keine Kugellager sind - sehr gut ab und muss keinen Vergleich zur Hammstrength Olympic Weightlifting Bar scheuen.

 

Danach dann noch meine aktuell übliche Cardiosession ... heute mal Intervalle auf dem Rower. Mit der Vorbelastung waren die eine harte mentale Prüfung, aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden B).

 

Jetzt ersmtal Carb-Reload, eine heiße Badewanne und morgen ein Rest Day...

 

 

 

 

bearbeitet von Carter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

04042021 a.m. Rest Day

 

30min Echobike

14,89km

ave HR: 101 BPM

 

Gestern Abend habe ich noch ausgibigen Gebrauch von meiner Massagepistole gemacht, vor allem für die Waden, Schultern und Trapezius und bis auf meinen unteren Rücken fühle ich mich eigenlich schon "recht erholt" (HRV sagt aber eher so "mittel" :o), der untere Rücken kann aber gut noch ein bisschen mehr Regeneration gebrauchen. Heute ist ja erstmal ein ruhiger Tag, da geht die HRV bestimmt auch noch wieder hoch. Das nächste Training ist ja auch noch mehr als 24h hin.

 

Habe mir heute Morgen noch mal Eleiko Barbells angesehen ... die sind lieferbar ... aber sie sind mir dann doch einfach zu teuer und mit den einfacheren Bumpern bekomme ich auch nur 200kg auf die Hantel, da wollte ich ja eigentlich gerne mal drüber kommen. Ich warte also weiter (und wenn die Langhanel irgendwann in der Box zurückerwartet wird, stehe ich hier wahrscheinlich mit einem Kniebeugeständer ohne Barbell und Plates :huh:).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

05042021 p.m. C25W1D1-Corona

 

5min Echobike

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Press

25/10

32/8

37/5

42/5

47/5

55/9

 

Bench

50 / 10

70 / 5x10

Superset w/

DB Rows 32,5kg / 5x12

 

Sandbag Lunge 80 lbs / 5x10 (per Side)

Superset w/

DB Curls to Press 2x10kg / 15, 11, 10, 9, 8

 

DB Lateral Raise 2x10kg / 15, 15

Superset w/

Single Leg Deficit KB Calf Raise 16kg / 15, 13

 

10min Echobike

 

Press war im e1RM zwar 1kg unter dem vom letzten Training (also C24W3D1, also Woche 3 Tag 1 des letzten Cycles), aber 2kg über dem W1 Tag mit denselben % (C24W1D1, also Woche 1 Tag 1 des letzten Cycles). Bench war zum Ende hin wie immer schwer, aber da bin ich ja mit den 70kg auch deutlich über den 50-60% des TMs. Die DB Rows waren ziemlich leicht, nur die allerletzten Reps auf der linken Seite wurden wirklich anstrengend. Da sollte ich vermutlich das Gewicht erhöhen, damit ich nicht unendlich viele Reps ansammeln muss ... allerdings wäre der nächste mir im Moment zur Verfügung stehende Schritt entweder die 40kg Kettlebell oder einfach die Langhantel vom Bankdrücken.

Bei den Lunges werde ich diesen Cycle mal eine Steigerung von Woche zu Woche ausprobieren. Ich werde immer denselben Sandsack nehmen, aber mit einem unterschiedlich hohen Defizit: Heute auf dem Boden, in W2 als Reverse Lunge von einer 20er Scheibe herunter und in W3 von 2 20er Scheiben herunter.

Curls to Press war eine angenehme Abwechslung zur Seated Arnold Press. Ich habe ja keine Bank sondern setze mich dafür auf den Sofatisch, d.h. dass mein Core bei der Seated Arnold Press sehr viel stabilisieren muss und gerade in den letzten Sets nicht unbedingt die Schultern der limitierende Faktor ist. Ich habe das Gewicht reduziert und auch mit jeweils nur 10kg pro Hand war die Übung heute sehr fordernd (wie man an den immer weniger werdenden Reps sieht), aber gut, mein Drück-Muskulatur war zu dem Zeitpunkt natürlich auch schon erschöpft. Aber so dachte ich mir kann ich ich die Curls einfach weglassen.

Insgesamt muss ich sagen, dass das Training heute sehr viel weniger "taxing" war, als in den letzten beiden Wochen. Ich war auch am Ende noch recht frisch. Beim Abwärmen (10min Echobike) achte ich darauf, das mein Puls langsam runter geht und unter 130 liegt, trotzdem notiere ich mir die Distanz und die Anzahl der kcal, um einen Eindruck von langfristigen Entwicklungen zu haben - und heute war das definitiv ein Ausreißer nach oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

06042021 a.m.

 

5min Echobike

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

18min AMRAP

4x Pull up

8x Push up

8x alternating unilateral KB Cluster @16kg

 

12 Rounds +4 Pull ups +8 Push ups + 4 KB Cluster

ave/max HR: 149/167 BPM

Training Effect: aerob 2,9 / anaerob 0,0

 

Glute Bridge 3x30s

L-Sit Hold 3x20s

5min Echobike

 

In der W1 des neuen Cycles geht es wieder mit einem etwas längeren AMRAP los. Eigentlich dachte ich mir, dass ich mich bei den niedrigen Reps gut durch das Metcon bewegen kann, aber ich habe die Cluster unterschätzt. Die Pull ups und Push ups gingen gut. Ich habe bewusst 1 bzw. 2 Reps weniger gewählt, als bei "Cindy" , denn dabei muss ich die Push ups ab einer gewissen Rundenzahl immer in mehrere Sets splitten, hier wollte ich die Sets bei den Bodyweightübungen unbroken schaffen, was auch gut geklappt hat. Die Cluster waren eine gute Ergänzung: zu den Push ups als horizontale Push Übung kommt eine vertikale (jedoch "weighted") Push Übung, zu den Pull ups als vertikale Pull Übung, kommt ein Clean hinzu, dazu dann noch eine kniedominante Unterkörperübung im Squat des Thruster-Teils des Clusters und eine hüftdominante Unterkörperübung im Clean des Clusters. Ich hatte die Reps bei den Clustern schon bewusst niedrig angesetzt, aber insgesamt waren die 16kg doch ein wenig zu schwer, so dass ich in den späteren Runden meistens auf 2er und 4er Sets zurückgegeriffen habe. 8kg wären vermutlich zu leicht gewesen ... 12kg wären wahrscheinlich gut gewesen - aber ich habe keine 12kg Kettlebell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

07042021 p.m. C25W1D2-Corona

 

5min Row

Agile 8

Movement Prep

Jumps & Kettlebell Swings

 

Hang Power Cleans

30/5

35/5

42/5

47/5

52/5

60/5

 

Deadlifts

72/10

90/8

110/5

117/5

135/5

150/10

 

Sandbag Backsquats

80 lbs / 4x16

 

Hanging Leg Raises BW / 5x12

Superset w/

Ring Push ups BW / 5x12

 

Pull ups BW / 3x8

Superset w/

DB Curls 2x15kg / 12, 12, 10

 

10min Echobike

 

War ein eher unspektakulärer Trainingstag, ich hatte heute irgendwie nicht viel in mir. Bei den Deadlifts exakt dieselben Reps wie im letzten Cycle und da bei 150kg auf der Stange Schluss ist auch kein neues e1RM im Topset. Immerhin ist das Volumen (über die 6 Sets verteilt) aufgund des erhöhten TMs um insgesamt 210kg gestiegen - das ist auch progress.

Bei den Squats habe ich die Reps von W2 des letzten Cycles wiederholt und so pro Set eine Rep mehr gemacht als in C24W1. Leg Raises und Push ups wie letzte Woche, bei den Pull ups ist immerhin 1 Rep hinzugekommen und bei den Curls 2 :ph34r:.

Manchmal ist Fortschritt eben auch langsam ... in meinem Alter :D ... aber wie gesagt, ich hatte es heute auch irgendwie sowieso nicht so "in mir", es war wohl einer dieser "ess than stellar days", wie Wendler diese Tage nennt.

 

Morgen früh gibt es dann eine eher easy Cardio Session.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

08042021 a.m.

 

4 Rounds of

max Distance in 4min w/ HR maximum @140 BPM

Echobike (2,56km, 2,49km, 2,39km, 2,4km)

Row (1087m, 1050m, 1029m, 1022m)

 

ave HR: 133 BPM

Training Effect: aerob 2,7 / anaerob 0,0

 

Triple Threat 2x15

 

Wiedr eine Zone 2-Session auf dem Echobike und dem Rower (damit es nicht so langweilig wird ;)). HR-Maximum dabei dieses mal 140 statt 135 BPM, aber auch nur 4 Runden statt 5. Anstrengend war es nicht, ins Schwitzen bin ich trotzdem gekommen. Meistens hat es nach der Transition so um die 1min gedauert, bis ich wieder im Zielbereich der HR lag, weshalb die ave HR mit 133 BPM auch deutlich niedriger ausgefallen ist als das geplante Maximum für das Training.

War auch eine ganz gute Recoverysession, denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eine Notification bekommen, dass die Ohio Bar in Stainless Steel von Rogue wieder lieferbar ist und direkt zugeschlagen, dazu direkt noch Bumperplates mit 180kg, leider sind gerade keine 5er in der Echo-Ausführung lieferbar, die muss ich mir dann irgendwann noch mal nachbestellen. :wub:

 

Dann müssen die Kneibeubeständer doch nicht alleine bleiben, wenn die Langhantel, die ich gerade zu Hause benutze, wieder in die Box muss... :rolleyes:

bearbeitet von Carter
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Carter:

Gerade eine Notification bekommen, dass die Ohio Bar in Stainless Steel von Rogue wieder lieferbar ist und direkt zugeschlagen, dazu direkt noch Bumperplates mit 180kg, leider sind gerade keine 5er in der Echo-Ausführung lieferbar, die muss ich mir dann irgendwann noch mal nachbestellen. :wub:

 

Dann müssen die Kneibeubeständer doch nicht alleine bleiben, wenn die Langhantel, die ich gerade zu Hause benutze, wieder in die Box muss... :rolleyes:

Ja nett! :D 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden