Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

FitNotes Workout - Montag 4th Mai 2020

 

** Tall Snatch **

- 20.0 kgs x 5 reps

- 20.0 kgs x 5 reps

- 20.0 kgs x 5 reps

- 20.0 kgs x 5 reps

 

** Hang Snatch **

- 40.0 kgs x 3 reps

- 50.0 kgs x 3 reps

- 50.0 kgs x 3 reps

- 50.0 kgs x 3 reps

- 50.0 kgs x 3 reps

 

** Snatch Pull **

- 80.0 kgs x 4 reps

- 80.0 kgs x 4 reps

- 80.0 kgs x 4 reps

 

** Snatch Push Press **

- 50.0 kgs x 3 reps

- 65.0 kgs x 6 reps [5x PP 1x OHS]

- 67.5 kgs x 6 reps

- 67.5 kgs x 6 reps

 

** Barbell Squat **

- 90.0 kgs x 3 reps

- 110.0 kgs x 7 reps

- 110.0 kgs x 7 reps

- 110.0 kgs x 7 reps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

FitNotes Workout - Dienstag 5th Mai 2020

 

** Tall Jerk **
- 20.0 kgs x 5 reps
- 20.0 kgs x 5 reps
- 20.0 kgs x 5 reps
- 20.0 kgs x 5 reps

 

** Power Snatch **
- 40.0 kgs x 3 reps
- 50.0 kgs x 3 reps
- 50.0 kgs x 3 reps
- 50.0 kgs x 2 reps
- 50.0 kgs x 2 reps

 

** Jerk **
- 50.0 kgs x 3 reps
- 60.0 kgs x 3 reps
- 60.0 kgs x 3 reps
- 60.0 kgs x 3 reps
- 60.0 kgs x 3 reps
- 60.0 kgs x 3 reps

 

** Power Clean **
- 60.0 kgs x 3 reps
- 70.0 kgs x 3 reps
- 75.0 kgs x 3 reps
- 75.0 kgs x 3 reps
- 75.0 kgs x 3 reps

 

** Stiff-Legged Deadlift **
- 110.0 kgs x 5 reps
- 115.0 kgs x 5 reps
- 120.0 kgs x 5 reps

 

** Overhead Press **
- 62.5 kgs x 7 reps
- 62.5 kgs x 7 reps
- 62.5 kgs x 6 reps

 

** Push Up **
- 15 reps
- 15 reps
- 15 reps

 

 

Snatches waren schlecht. Muss zurück zu leichteren Gewichten und es mir weiter in mein Gehirn drücken. Die Jerks waren eigentlich ganz gut. Musste die Ellenbogen etwas weiter runter nehmen. Hatte die höher genommen um den Drive etwas besser hin zu kriegen aber der läuft nun und mit den Ellenbogen zu weit oben habe ich dann das Problem, dass das Gewicht zu weit nach hinten geht und ich nicht genug Gewicht auf dem Vorderfuß habe. 

Power Cleans werden langsam ziemlich gut. Gewicht ist leicht und die Technik passt. 

Das Sldl macht mir richtig Laune. Ein bisschen heben und dann noch mit dem Herausnehmen der Quads. Auch da waren die 120kg noch sehr leicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FitNotes Workout - Donnerstag 7th Mai 2020

 

** Muscle Snatch **

- 20.0 kgs x 5 reps

- 20.0 kgs x 5 reps

 

** Tall Clean **

- 20.0 kgs x 5 reps

- 20.0 kgs x 5 reps

 

** Clean **

- 60.0 kgs x 3 reps

- 70.0 kgs x 3 reps

- 70.0 kgs x 3 reps

- 70.0 kgs x 3 reps

- 70.0 kgs x 3 reps

 

** Clean Pull **

- 90.0 kgs x 4 reps [Alle 6cm Defizit]

- 90.0 kgs x 4 reps

- 90.0 kgs x 4 reps

 

** Barbell Front Squat **

- 102.5 kgs x 5 reps

- 102.5 kgs x 5 reps

- 102.5 kgs x 5 reps

 

** Good Morning **

- 70.0 kgs x 5 reps

- 70.0 kgs x 5 reps

- 70.0 kgs x 5 reps

 

** KB Row **

- 24.0 kgs x 15 reps

- 24.0 kgs x 15 reps

- 24.0 kgs x 15 reps

 

** Partial Upright Row **

- 70.0 kgs x 8 reps

- 70.0 kgs x 8 reps

- 70.0 kgs x 8 reps

 

 

Training war in Ordnung. Die Cleans liefen gut, und auch das Umgreifen am Ende wird konstant, sodass ich danach immer einen Jerk machen könnte. Die Züge waren richtig leicht. Lediglich das Setup wird bei mehreren Reps immer schwerer einzunehmen und einen geraden Rücken bei dem 6cm Defizit zu haben.

 

Frontbeugen und Good Mornings waren ein selbstläufer.

 

Danach noch etwas Volumen für die Pullmuskulatur. Bin da noch am überlegen, was ich als zweite Übung mache. Finde partielles aufrechtes Rudern eigentlich ganz gut aber vielleicht finde ich noch was anderes feines.

bearbeitet von Robkay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FitNotes Workout - Samstag 9th Mai 2020

 

** Snatch **

- 40.0 kgs x 1 rep

- 40.0 kgs x 1 rep

- 50.0 kgs x 1 rep

- 50.0 kgs x 1 rep

- 55.0 kgs x 1 rep

 

** Clean And Jerk **

- 50.0 kgs x 1 rep

- 60.0 kgs x 1 rep

- 60.0 kgs x 1 rep

- 60.0 kgs x 1 rep

- 60.0 kgs x 1 rep

 

** Push Press **

- 72.5 kgs x 5 reps

- 72.5 kgs x 5 reps

- 72.5 kgs x 5 reps

 

** Barbell Squat **

- 100.0 kgs x 3 reps

- 122.5 kgs x 5 reps

- 122.5 kgs x 5 reps

 

** Floor press **

- 82.5 kgs x 8 reps

- 82.5 kgs x 8 reps

- 82.5 kgs x 8 reps

 

** Pendlay Row **

- 82.5 kgs x 8 reps

- 82.5 kgs x 8 reps

 

 

Snatches liefen ganz okay. Habe da mal einen Post im reddit reingestellt und da wurde ich auf ein paar Fehler hingewiesen. 

Ich bleibe nicht lange genug mit dem OK über der Stange, ich bringe die Stange nach dem passieren der Knie nicht nah genug an den Körper, ich springe zu viel und ich bringe die Arme nicht genug nach oben. Das werde ich versuchen die nächsten Einheiten zu verbessern. 

Meine Fußarbeit im Jerk nach dem clean muss ich auch verbessern. Ich mache da einen zu kleinen Split und komme nach vorne. Rest war quasi Hypertrophiearbeit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FitNotes Workout - Montag 11th Mai 2020

 

** Muscle Snatch **

- 30.0 kgs x 3 reps

- 30.0 kgs x 3 reps

- 30.0 kgs x 3 reps

- 30.0 kgs x 3 reps

 

** Slow Pull Snatch **

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

 

** Snatch Pull **

- 70.0 kgs x 4 reps [Langsamer erster Zug]

- 70.0 kgs x 4 reps

- 70.0 kgs x 4 reps

 

** Snatch Push Press **

- 60.0 kgs x 2 reps

- 70.0 kgs x 6 reps [5 PP + 1 OHS]

- 70.0 kgs x 6 reps

- 70.0 kgs x 6 reps

 

** Barbell Squat **

- 110.0 kgs x 8 reps

- 110.0 kgs x 8 reps

- 110.0 kgs x 8 reps

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FitNotes Workout - Dienstag 12th Mai 2020

 

** Tall Jerk **

- 20.0 kgs x 4 reps

- 20.0 kgs x 4 reps

- 20.0 kgs x 4 reps

- 20.0 kgs x 4 reps

 

** Power Snatch **

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

- 40.0 kgs x 3 reps

 

** Power Jerk **

- 40.0 kgs x 3 reps

- 60.0 kgs x 3 reps

- 60.0 kgs x 3 reps

- 60.0 kgs x 3 reps

- 60.0 kgs x 3 reps

- 60.0 kgs x 3 reps

 

** Power Clean **

- 60.0 kgs x 3 reps

- 70.0 kgs x 3 reps

- 80.0 kgs x 2 reps

- 80.0 kgs x 2 reps

- 80.0 kgs x 2 reps

 

** Stiff-Legged Deadlift **

- 130.0 kgs x 5 reps

- 130.0 kgs x 5 reps

- 130.0 kgs x 5 reps

 

** Overhead Press **

- 60.0 kgs x 8 reps

- 60.0 kgs x 8 reps

- 60.0 kgs x 6 reps

 

** Push Up **

- 15.0 kgs x 15 reps

- 15.0 kgs x 12 reps

 

 

Angenehmes Training. Die snatches waren okay. Versuche da weiter darauf zu achten, dass die Stange möglichst nah am Körper ist und der Zug gut kommt. Braucht weiterhin Arbeit. 

Die Jerks waren nicht ganz so schön. Habe mal wieder Power Jerks gemacht aber sofort gemerkt, dass ich die einige Tage nicht gemacht habe und da einfach die Mobilität limitiert hat in der Schulter. 

Die Power Cleans liefen wieder besser. Aber da habe ich bei den 80kg gemerkt, dass meine Muskeln in den Beinen nach der zweiten Rep dicht machen und es nicht mehr reicht um sauber die dritte zu machen. Die Kraft hat nicht limitiert sondern eher die Ausdauer. 

Das Kreuzheben danach war leicht. 

bearbeitet von Robkay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt für mich den Entschluss gefasst, dass ich vorerst mit dem olympischen Gewichtheben aufhören werde. Dafür gibt es eigentlich zwei Gründe. 

 

1. Es fühlt sich nicht so an, als ob ich Fortschritte mache. Habe jetzt 15 Monate probiert voran zu kommen aber eigentlich bin ich meist nur auf der Stelle getreten. Ich bin zwar etwas stärker geworden aber meine Zweikampf Lifts haben sich nicht signifikant verändert. 

 

2. Ich habe derzeit ziemlich viel um die Ohren und nicht die Zeit so lange Trainingseinheiten zu machen. Derzeit dauert eine Einheit gut zwei Stunden. Das will ich wieder reduzieren aber das ist schwer, wenn alleine das Technik Training immer eine gute Stunde dauert. 

 

 

 

Deswegen wechsel ich jetzt wieder zu dem guten alten 5/3/1. Hier habe ich auch erstmal vor bei vier Einheiten zu bleiben aber erhoffe mir, dass die um einiges kürzer dauern. Habe mich jetzt erstmal zu einem System aus dem Buch Forever entschieden. Nämlich Portals 5x5/3/1.

 

Ist im Prinzip so, dass der Mainlift im normalen 5'Pros Schema läuft, nur dass der Topsatz fünf mal gemacht wird. 

Die Nebenübung wird dann jedes Mal bis zum TM hoch gegangen und dann 3-5 Reps. 

Assistance ist jeweils 0-25 pro Bereich. Da werde ich mich eher bei den 25 einfinden. 

 

Als 1RM werden folgende Werte für folgende Übungen genommen. 

 

160kg Kniebeuge (128kg TM) 

200kg Kreuzheben (160kg TM) 

80kg OHP (66kg TM) 

105kg Floor Press (84kg TM) 

 

Bei diesem Programm wird gesagt, dass man definitiv ein TM von 80%nehmen sollte. Daran werde ich mich halten. 

Derzeit bin ich noch unentschlossen wie ich beuge und hebe. Das werde ich die nächsten Tage entscheiden.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Robkay,

 

zwei Stunden Training und dann nur kleine Fortschritte ist schon heftig... daran sieht man wie technisch anspruchsvoll oly ist.

Ich bin kein Experte wenn’s um Gewichtheben geht, ich finde deine Lifts nicht harmonisch Mann sieht das du irgendwie Probleme damit hast.... mann muss sich auch mal eingestehen das ein Sport für einen nichts ist ( Charakterstärke) . Wobei deine Lifts schon echt schwer waren. Ich wünsch dir viel Erfolg bei 5/3/1 und Spaß.


Mit freundlichen Grüßen Tuareg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Tuareg:

Moin Robkay,

 

zwei Stunden Training und dann nur kleine Fortschritte ist schon heftig... daran sieht man wie technisch anspruchsvoll oly ist.

Ich bin kein Experte wenn’s um Gewichtheben geht, ich finde deine Lifts nicht harmonisch Mann sieht das du irgendwie Probleme damit hast.... mann muss sich auch mal eingestehen das ein Sport für einen nichts ist ( Charakterstärke) . Wobei deine Lifts schon echt schwer waren. Ich wünsch dir viel Erfolg bei 5/3/1 und Spaß.


Mit freundlichen Grüßen Tuareg

Tbh fand meine Lifts vom Aussehen her ziemlich gut. Das Problem ist vermutlich ein relativ kleines aber ich weiß nicht was und kriege es nicht raus. Habe derzeit auch keinen Nerv mehr dafür. 

Man darf beim Gewichtheben auch nicht vergessen, dass die Beweglichkeit nie am Anfang da ist. Das kommt über die Monate und Jahre durch das viele Training und das spezifische Dehnen. Dadurch können die Lifts natürlich auch nicht so aussehen wie bei den Profis. 

 

Aber danke für die Wünsche. Ich werde mein bestes geben, dass alles gut läuft die nächsten Monate! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FitNotes Workout - Sonntag 17th Mai 2020

 

** Squat Jumps **

- 5 reps

- 5 reps

- 5 reps

 

** Barbell Squat **

- 82.5 kgs x 5 reps

- 95.0 kgs x 5 reps

- 110.0 kgs x 5 reps

- 110.0 kgs x 5 reps

- 110.0 kgs x 5 reps

- 110.0 kgs x 5 reps

- 110.0 kgs x 5 reps

 

** Overhead Press **

- 50.0 kgs x 5 reps

- 55.0 kgs x 5 reps

- 60.0 kgs x 5 reps

- 65.0 kgs x 5 reps

 

** Partial Upright Row **

- 80.0 kgs x 8 reps

- 80.0 kgs x 8 reps

- 80.0 kgs x 8 reps

 

** Push Up **

- 20.0 kgs x 12 reps

- 20.0 kgs x 12 reps

- 20.0 kgs x 12 reps

 

** Good Morning **

- 50.0 kgs x 8 reps

- 50.0 kgs x 8 reps

- 50.0 kgs x 8 reps

 

 

Erste Workout in der Tasche. Relativ leicht aber das ist ja immer so die ersten Cycles. Bei den Beugen war das Gewicht sogar schwerer als es eigentlich sein sollte. Muss daran arbeiten, dass ich nicht immer auf die Gewichte schaue und mir dann denke ah das wird easy. Dadurch fühlt es sich gleich immer schwerer im Arbeitssatz an. 

Denke werde erstmal weiterhin Highbar beugen. Habe versucht Lowbar in den Aufwärmsätzen zu machen aber das hat sich nicht so gut angefühlt. 

Die nächste Entscheidung ist semi sumo oder sumo Kreuzheben. Denke da wird es auch erstmal wieder semi sumo werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Robkay:

Tbh fand meine Lifts vom Aussehen her ziemlich gut. Das Problem ist vermutlich ein relativ kleines aber ich weiß nicht was und kriege es nicht raus. Habe derzeit auch keinen Nerv mehr dafür. 

Man darf beim Gewichtheben auch nicht vergessen, dass die Beweglichkeit nie am Anfang da ist. Das kommt über die Monate und Jahre durch das viele Training und das spezifische Dehnen. Dadurch können die Lifts natürlich auch nicht so aussehen wie bei den Profis. 

Sehe ich ähnlich, ich würde dir aber raten, von Zeit zu Zeit ein paar Cleans und Snatches in dein Training zu integrieren, um den "Groove zu Greasen". Als ich angefangen habe, Powercleans in mein Training zu integrieren, war meine Technik so dermaßen schlecht (ich hatte auch niemanden, der mich coached) ... ich bin trotzdem drangeblieben - habe den Oly-Lifts aber nie viel Aufmerksamkeit gewidmet, sondern einfach weitergemacht. Über die viiieeelen Reps und die Zeit wurde ich auch ohne große Aufmerksamkeit technisch immer besser und mittlerweile bin ich zumindst mit den Powercleans aus dem Hang auch echt zufrieden. Daher habe ich dann irgendwann angefangen, doch mal Cleans vom Boden oder auch Snatches zu machen. Einfach so nebenbei (am Anfang der Einheit, wenn man noch "frisch" ist) und ohne groß auf Steigerungen der Leisutng zu achten. Mit der Zeit wurde ich da auch besser. Nicht schnell(!) - dazu habe ich dem viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet - aber in vielen kleinen Schritten. Klar, jetzt im Lockdown war es das erstmal für mich, aber ich werde es wieder (mit entsprechend wenig Aufmerksamkeit) aufnehmen, sobald ich wieder mit Langhantlen trainiern kann.

Wie wäre z.B. einfach an einem der UK Tage - je nachdem, ob du im Squat oder Deadlift sowieso schon verhältnismäßig besser bist und dem Lift weniger Aufmerksamt widmen musst - 4-6 Sets nach dem Warm up mit wenig Gewicht?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Carter so ähnlich habe ich es zumindest teilweise vor. Ich möchte mich nicht komplett von den Übungen, die ich die letzten Monate gemacht habe verabschieden. Dafür machen die einfach teils zu viel Spaß. Ich denke die ein oder andere hat auch auf das normale Krafttraining einen ganz guten Übertrag. Diese Übungen habe ich dann aber vor in der Assistenzübungskategorie unterzubringen.

 

Habe bisher so an

 

- behind the neck push press

- behind the neck press 

- clean pulls 

- power cleans 

- overheadsquats 

 

gedacht. Da muss ich mir die Tage nur mal überlegen, wie ich das am besten unterbringe. Zu dem Teil habe ich mir nämlich noch kaum Gedanken gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Robkay:

Da muss ich mir die Tage nur mal überlegen, wie ich das am besten unterbringe. Zu dem Teil habe ich mir nämlich noch kaum Gedanken gemacht. 

Dann hier mal ein paar Vorschläge:

behind the neck push press & behind the neck press

Press-Assistance?

 

clean pulls & power cleans 

Deadlift / Squat Tag als Oly-Lift vor dem Mainlift?

 

overheadsquats

Supplemental-Lift an einem UK-Tag, je nachdem, ob du überkreuz oder nicht überkreuz programmierst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Robkay:

Diese Übungen habe ich dann aber vor in der Assistenzübungskategorie unterzubringen.

Ich glaube nicht, dass die explosiven/dynamischen Varianten (die Cleans bspw.) da gut aufgehoben sind. Diese Übungen lieber wie Carter vorschlug vor der Hauptübung anordnen. (Aus bekannten Gründen sollte man da mal das komplette, geplante Programm aufschreiben.)

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Carter:

Dann hier mal ein paar Vorschläge:

behind the neck push press & behind the neck press

Press-Assistance?

 

clean pulls & power cleans 

Deadlift / Squat Tag als Oly-Lift vor dem Mainlift?

 

overheadsquats

Supplemental-Lift an einem UK-Tag, je nachdem, ob du überkreuz oder nicht überkreuz programmierst?

 

Ich schreibe mal den kompletten Plan auf, wie ich mir das bisher gedacht habe. Ich programmiere überkreuz, sodass quasi jeder Tag sowohl den OK als auch den UK belastet.

 

vor einer Stunde schrieb Ghost:

Ich glaube nicht, dass die explosiven/dynamischen Varianten (die Cleans bspw.) da gut aufgehoben sind. Diese Übungen lieber wie Carter vorschlug vor der Hauptübung anordnen. (Aus bekannten Gründen sollte man da mal das komplette, geplante Programm aufschreiben.)

 

Also ich weiß ja schon, dass man generell die explosiven Übungen an den Anfang packen sollte, wie auch schon Carter gesagt hat, aber die explosiven Übungen möchte ich ja erstmal nicht wirklich hochbringen und habe dann das Problem, dass meine Mainlifts vielleicht darunter auch etwas leiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonntag:

 

-10 Jumps

- Kniebeuge 5x5/3/1 (schwester Satz 5x)

- Press hoch zum TM steigern und das dann 3-5x

- Power Clean 5x3

- Push Up 3x10

- Abwheel 3x10

 

 

Montag:

 

-10 Jumps

- Floor Press 5x5/3/1

- Kreuzheben hoch zum TM steigern und das dann 3-5x

- 3x6 behind the neck press

- 3x10 Curls? (brauche hier etwas leichtes als Pull denke ich)

- 4x5 OHS

 

 

Mittwoch:

 

- 10 Jumps

 

- Press 5x5/3/1

- Kniebeuge hoch zum TM steigern und das dann 3-5x

- Clean Pull 3x4

- Push up 3x Max

- Good Morning 3x8

 

 

Donnerstag:

 

- 10 Jumps

- Kreuzheben 5x5/3/1

- Floor Press bis zum TM und dann 3-5x

- 3x6 behind the neck push press

- partielles aufrechtes Rudern 3x8

- Plank 3x30s

 

 

Das war jetzt so das, woran ich hierbei gedacht hätte. Die explosiven Übungen sind nach den Mainlifts aber auch eher leicht ausgeführt, damit die vorherige Erschöpfung nicht so groß ins Gewicht fällt. Würde mir das dann mal anschauen, ob das so aufgeht, wie ich das vorhabe und falls nicht, dann doch die beiden Pulls in Einheit eins und drein an erste Stelle packe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Robkay:

Also ich weiß ja schon, dass man generell die explosiven Übungen an den Anfang packen sollte, wie auch schon Carter gesagt hat, aber die explosiven Übungen möchte ich ja erstmal nicht wirklich hochbringen und habe dann das Problem, dass meine Mainlifts vielleicht darunter auch etwas leiden.

Verstehe ich... trotzdem kann ich nicht dazu raten... selbst bei geringeren Gewichten kann in ermüdetem Zustand (eher) etwas schiefgehen. Die Mainlifts werden sicher zu Anfang leiden (weswegen Wendler ja auch empfiehlt, Cleans etc. nur in Templates zu nutzen, die auch dafür ausgelegt sind), aber du startest ja auch quasi neu und insofern würde ich das trotzdem vorziehen...

 

...letztendlich musst du es selber entscheiden und probieren...

 

Den Plan schaue ich mir gleich an. (Edit: Dummkopf ich... ist doch aus Forever... Insofern nur eine Frage... ist die Überkreuzplanung mit Main und Supplemental in dem Template vorgesehen? Falls nein, würde ich es auch (ersteinmal) nicht so trainieren, da du ja bei 4 Einheiten/Woche bleibst und die komplette Abdeckung durch die Assistance-Übungen hast.)

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ghost ist genau so vorgegeben, wie es da steht. Für Assistance wird 0-25 empfohlen.

Hast mich überredet. Ich werde die beiden Pulls am Anfang machen und dann erstmal die Push Übung machen, damit ich da noch zeitlich etwas dazwischen habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, teste das mal an... im Detail wirst du dann etwaige Probleme bzw. Problemchen bemerken (bspw. die 3x8 GM Do. vor Kreuzheben am Fr. etc.)... Da musst du vermutlich einfach testen, was (oder ob überhaupt) dir nicht so gut passt.

 

Klimmzüge oder horizontales Rudern lässt du absichtlich raus?

 

(BTW... ich denke gerade laut... könnte die "Beach Body Challenge" etwas für dich sein? ...vielleicht etwas für den Hinterkopf... aber immerhin hat er da auch mal Hang Cleans nach Squats programmiert, wonach man sich richten könnte (ungewöhnlich, aber gut... du siehst, das vielleicht doch mehr geht, als meine konservative Empfehlung).)

 

 

bearbeitet von Ghost

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein paar Tage nicht on und dann passiert da soviel - alles Gute Robkay! 

@all: lässige Diskussion mit gutem Ende.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ziag:

Mal ein paar Tage nicht on und dann passiert da soviel - alles Gute Robkay! 

@all: lässige Diskussion mit gutem Ende.

Dankeschön!

 

@Ghost das mit dem horizontalen Rudern ist so eine Sache. Ich trainiere ja jetzt zuhause und habe nur eine begrenzte Möglichkeit mit meinem Equipment. Habe keine Möglichkeiten für Klimmzüge oder ähnliches. Nehme ich auch ziemlich gelassen hin, da ich die sowieso hasse (vermutlich weil ich schlecht darin bin, was natürlich ein Grund wäre diese weiter zu machen aber naja :D )

Das nächste, was ich mir holen werde ich vermutlich eine Möglichkeit um Dips auszuführen.

 

Hatte mir damals schon die Beach-Body-Challenge angeguckt und fand die ziemlich gut. Kann mir gut vorstellen die zu machen, wenn ich wieder drei mal die Woche trainiere. Meine Frau ist derzeit schwanger und wenn das Kind da ist, dann werde ich das vermutlich reduzieren auf drei und dann wäre das eine gute Möglichkeit das auszutesten. Aber wer weiß wie es dann genau wird... auf jedenfall wird das Training erstmal etwas mehr in den Hintergrund rücken und mal sehen, wie ich das dann alles managen kann.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Robkay:

Habe keine Möglichkeiten für Klimmzüge oder ähnliches.

Cleans und Kreuzheben werden für die Zeit schon genügen... wobei du auch bei begrenztem Equipment passende Rudervarianten realisieren könntest (vielleicht "Meadows Rows")... Curls finde ich aber als leichte Pull-Übung gut an der Stelle in deinem Plan, weil es auch ein wenig "external rotation" bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Ghost:

Cleans und Kreuzheben werden für die Zeit schon genügen... wobei du auch bei begrenztem Equipment passende Rudervarianten realisieren könntest (vielleicht "Meadows Rows")... Curls finde ich aber als leichte Pull-Übung gut an der Stelle in deinem Plan, weil es auch ein wenig "external rotation" bedeutet.

 

Wo du es sagt ist mir aufgefallen, dass ich ja tatsächlich kein richtiges horizontales Rudern drin habe. Aber die Meadow Rows sehen ganz gut aus und sind vermutlich auch nicht so belastend für den unteren Rücken wie normales vorgebeugtes Rudern oder so fordernt für die Beinrückseite wie Pendlay Rows.

Werde das mal am 4. Trainingstag anstatt dem partiellen Rudern austesten. Das ist eh relativ unnötig und dann habe ich ein horizontales Rudern drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden