Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lew

Technikhilfe Kniebeuge

Empfohlene Beiträge

Ergänzend...

 

Tipp zum Kreuzheben:

Wenn die Startposition korrigiert ist, musst du versuchen, die Bewegung so zu koordinieren, dass die Hantelstange immer sehr dicht am Bein ist. Ist sie das irgendwo in der Bewegung nicht, hast du da ein Problem mit dem Timing, wann du die Knie und wann die Hüfte strecken musst. (Gilt genauso für die Beugung beim Herablassen. Knie- und Hüftstreckung geht i. d. R. ineinander über; erst Knie, bis du mit der Hantel daran vorbei bist, danach kommt die Hüfte dazu. Beim Herablassen umgekehrt.)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

danke @Chris und @Ghost

 

super Beschreibung. Ich habe mir nochmal ein Video vom Kreuzheben angeschaut, und weiß glaube ich, was gemeint ist.

 

Die Hüfte höher und dafür den Oberkörper weiter nach unten, also nicht so ein steiler Oberkörperwinkel, dass die Schienbeine gerader werden und die Hantel einen direkteren Weg hat, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lew:

Die Hüfte höher und dafür den Oberkörper weiter nach unten, also nicht so ein steiler Oberkörperwinkel, dass die Schienbeine gerader werden und die Hantel einen direkteren Weg hat, richtig?

Im Prinzip war das gemeint, aber fang es andersherum an. ;)

 

Wenn die Hantelstange über der Mitte des Fußes (von der Seite gesehen) ist und danach beim Setup nicht mehr bewegt wird, bleibt dir nichts anderes übrig, als die Schienbeine aufrechter zu haben (weil du die Knie nicht weit beugen kannst, bevor die Schienbeine an die Hantelstange kommen), was bewirkt, dass die Hüfte nicht mehr so tief kann (weil die Knie nicht so stark gebeugt sind) und das hat zur Folge, dass du den Oberkörper mehr nach vorne neigen musst (weil die Hüfte höher ist), um die Hantel zu greifen (was dann auch die Schultern vor die Hantelstange bringt).

 

Und ja, der Hantelpfad sollte hier möglichst vertikal verlaufen.

 

(Da es auch andere Videos zum Kreuzheben gibt und manche Trainer ein etwas anderes Setup bevorzugen, schau dir Sachen von Rippetoe an, dessen Technik Chris hier vorschlägt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider bin ich die letzten Wochen immer nur abends ins Gym gekommen, und da war das Filmen schwierig, weil fast alle Geräte besetzt sind. Heute bin ich leider auch nur dazu gekommen, Bankdrücken zu filmen. Ich habe es versucht von der Seite aufzunehmen, aber auch nochmal von weiter vorne. Ich hoffe, man erkennt genug. Ich freue mich auf euer Feedback!

 

https://youtu.be/sqlohwcQ5GE

 

https://youtu.be/VLXKV7TcZrU

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt nochmal Kreuzheben und Schulterdrücken. Beim Schulterdrücken habe ich Probleme damit, die Stange komplett gerade nach oben zu bringen, weil ich in der obersten Position durch die Streckung automatisch nach hinten gehe. Habt ihr dazu einen Verbesserungsvorschlag, oder ist das nicht so schlimm?

Ich danke euch jetzt schon für das Feedback. Einen schönen Sonntag euch allen! 

 

https://www.youtube.com/watch?v=nL80lLPSurQ&feature=youtu.be

 

https://www.youtube.com/watch?v=XZ0hAVLcg2I&feature=youtu.be

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Bankdrücken:

sieht Alles in Allem sehr solide aus. Der Stangenpfad gefällt mir gut. Allerdings würde ich darauf achten die Schultern besser in der Retraktion zu halten. Nachdem du rausgehoben hast kann man unter der Hantelstange rechts nur eine von zwei Schrauben an der Hantelbank sehen.. Nachdem du nun aber die erste Wiederholung ausgeführt hast sieht man locker beide. Du hast also höher gedrückt als du ursprünglich musstest um im lockout zu sein. Grund hierfür ist in der Regel dass deine Schultern mit nach vorne kommen.

Tipp um das ganze zu beheben: STelle dir nicht vor die Stange nach oben zu drücken, sondern vielmehr dich selbst in die Bank zu pressen. Hoffe das hilft dir weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@zoege du meinst bei dem 2. Video oder? Danke für den Tipp, die Vorstellung hilft bestimmt! Werde ich nächstes mal ausprobieren.

Vielen Dank für deine Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen