Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich befinde mich gerade in der 3. Woche der HSD2 und es läuft grundsätzlich ganz gut, allerdings ist mein Gewicht seit über einer Woche quasi gleich geblieben.

Ich bin weiblich, 24 Jahre alt und 1,68 groß und habe mit 79,7 kg gestartet, in der ersten Woche hab ich 3kg verloren, seit dem schwankt mein Gewicht zwischen 75,8 und 76,3.

Mein Kaloriendurchschnitt liegt mit allen Refeeds bei ca. 1200 kcal, da ich studiere hab ich nicht besonders viel Bewegung, aber ich versuche jeden Tag mindestens 5000 Schritte zu machen. Mein Fitnessstudio hatte die ersten zwei Wochen noch geschlossen, weswegen ich bis jetzt leider nur mit Körpergewicht trainieren konnte. 
Laut euren Erfolgstipps PDF ist es ja normal, dass das Gewicht mal für ein paar Tage stagniert, aber mittlerweile steht die Waage schon 10 Tage still. Gefühlt bin ich schon etwas mehr gestresst als sonst, auch außerhalb der Diät, kann es sein, dass ich dadurch stärkere Wassereinlagerungen habe? 

Bildschirmfoto 2020-06-03 um 09.37.11.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Hi Michaela,

 

ich kenne das mit dem Plateau :(

Frage vorab - wieso HSD2 - wäre es nicht HSD3 die für dich zählt? Meine Vorgaben damals waren wie deine, nur das Alter anders.

hast du mal genau kontrolliert, ob in deiner Nahrungsaufnahme irgendwo ein Hänger in den Vorgaben hat?

Also max 5g KH, max 3g Fett in den Lebensmitteln? 

Dein Soll Eiweiß erreichst du?

Und auf max 30gKH pro Tag geachtet?

manchmal hilft hier ein zwei Tage sich ganz strikt an die Vorgaben zu halten, damit es einen Schubs gibt.

Also auch Gewürze berechnen, auf Obst wegen der Fructose verzichten - also einfach mal 2 Tage pur HSD machen?

Mag jetzt kleinlich klingen, bei mir hat das geholfen, obwohl ich recht genau war - eher mal unter Soll gelaufen bin.

Hoffe du bekommst den Schubs und es läuft dann wieder :)

viele Grüße

puhstigger

bearbeitet von puhstigger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb puhstigger:

Hi Michaela,

 

ich kenne das mit dem Plateau :(

Frage vorab - wieso HSD2 - wäre es nicht HSD3 die für dich zählt? Meine Vorgaben damals waren wie deine, nur das Alter anders.

hast du mal genau kontrolliert, ob in deiner Nahrungsaufnahme irgendwo ein Hänger in den Vorgaben hat?

Also max 5g KH, max 3g Fett in den Lebensmitteln? 

Dein Soll Eiweiß erreichst du?

Und auf max 30gKH pro Tag geachtet?

manchmal hilft hier ein zwei Tage sich ganz strikt an die Vorgaben zu halten, damit es einen Schubs gibt.

Also auch Gewürze berechnen, auf Obst wegen der Fructose verzichten - also einfach mal 2 Tage pur HSD machen?

Mag jetzt kleinlich klingen, bei mir hat das geholfen, obwohl ich recht genau war - eher mal unter Soll gelaufen bin.

Hoffe du bekommst den Schubs und es läuft dann wieder :)

viele Grüße

puhstigger

 

Hallo und danke für die Antwort :) ,

ich war mir nicht sicher ob ich schon dick genug für die HSD3 bin, beim Bildervergleich hab ich mich auf etwas über 35% KFA geschätzt und laut der BMI Tabelle müsste ich auch in diesem Bereich sein, ich hab mich dann für die niedrigere Variante entschieden, die BigRefeeds waren bis jetzt auch sehr hilfreich fürs Durchhaltevermögen weil ich mich so auf etwas freuen kann. Ich neige zu niedrigem Blutdruck und fühle mich nach den Refeeds besser.
An die Vorgaben hab ich mich sehr genau gehalten, ich bin immer unter den 30g Fett, die Kohlenhydrate sind meist ein bisschen höher wegen Gemüse und Milchprodukten, an Diättagen bin ich immer unter 1000 Kalorien. Ich esse hauptsächlich Hähnchenfleisch, Quark und Skyr, Proteinpulver, Buttermilch und Eiklar, ab und zu Tunfisch und Eier, Gemüse esse ich Kürbis, Zucchini und Champignons. Ich trinke relativ viel Cola Zero, aber das hat ja so gut wie keine Kalorien. 

Ich hab schon überlegt ob ich ein oder zwei MiniRefeeds weglasse oder meine Schrittanzahl noch erhöhe, das wurde ja auch bei den Erfolgstips als Möglichkeit erwähnt. 

bearbeitet von Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Kalorienzufuhr so stimmt dann einfach weitermachen und ggf. die Alltagsbewegung erhöhen.

 

Ich weißt es ist der vom Hunger und der mageren Kost arg gebeutelten Psyche schwer zu erklären, warum beim Wort "High Speed" da mal eine Weile

nichts auf der Waage passiert und warum das allgemein länger dauert als man sich so erhofft ;) ich persönlich habe fast 2 Wochen Stillstand gehabt, es ist aber definitiv optisch was passiert. Bei Frauen soll das Thema Wasser wohl noch extremer ausfallen, und 2kg Wasserschwankungen sind zum Beispiel jetzt nicht ungewöhnlich - können aber dennoch viel überdecken.

Wie gesagt wenn die Parameter stimmen dann einfach Augen zu und weitermachen.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi und Willkommen im Forum 

Bitte nicht die refeeds weglassen. Sie haben schon ihren Sinn.

 

Lies dir auch Mal den Artikel zu Frauen und der waage durch. 

 

Dein kalorienverbrauch wird nicht sehr hoch sein ( genau wie meiner beim Bürojob, liege gerade Mal bei ca 1700). Wenn du dann im Schnitt bei 1200 kcal am Tag bist ist das Defizit nun Mal nicht so riesig. Aber eben das größtmögliche ohne Muskeln abzugeben. Du kannst nur etwas mehr Bewegung einbauen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

also ich kann nur von HSD3 reden, wo ich dich absolut mit 35% sehe - aber ich bin da kein Experte.

Was mir aber im Text auffällt, du hälst dich nicht an die Vorgaben bei der KH - die sind max 30g nicht das Fett - oder ist bei HSD2 so ein massiver Unterschied?

Es ist nicht leicht, aber der Erfolg (und den hab ich nun wirklich selbst geschafft) bekommst du nur, wenn du dich an die Vorgaben hältst. Es ist dann auch nicht verwunderlich, wenn dein Plateau länger anhält.

Auf keinen Fall eine Änderung vornehmen - das hat ja alles seinen Sinn, warum hast du es dir sonst gekauft?

Kürbis ist doch definitiv No-Go Gemüse, da der zu viele KH hat, der ist doch bei 100g über 5g KH-oder?

Wichtig sind in der HSD nicht die Kalorien, sondern die Grundwerte der Lebensmittel.

Schau doch nochmal genau hin, ob du da nicht was ändern kannst.

Ich hab auf dem Plan Eisberg, Chinakohl, Blumenkohl, Brokkoli, selten Ei (zu viel Fett und KH durch Eigelb) 

Bin gespannt ob sich HSD3 nicht für dich besser ergibt

gruß

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb puhstigger:

Hey,

also ich kann nur von HSD3 reden, wo ich dich absolut mit 35% sehe - aber ich bin da kein Experte.

Was mir aber im Text auffällt, du hälst dich nicht an die Vorgaben bei der KH - die sind max 30g nicht das Fett - oder ist bei HSD2 so ein massiver Unterschied?

Es ist nicht leicht, aber der Erfolg (und den hab ich nun wirklich selbst geschafft) bekommst du nur, wenn du dich an die Vorgaben hältst. Es ist dann auch nicht verwunderlich, wenn dein Plateau länger anhält.

Auf keinen Fall eine Änderung vornehmen - das hat ja alles seinen Sinn, warum hast du es dir sonst gekauft?

Kürbis ist doch definitiv No-Go Gemüse, da der zu viele KH hat, der ist doch bei 100g über 5g KH-oder?

Wichtig sind in der HSD nicht die Kalorien, sondern die Grundwerte der Lebensmittel.

Schau doch nochmal genau hin, ob du da nicht was ändern kannst.

Ich hab auf dem Plan Eisberg, Chinakohl, Blumenkohl, Brokkoli, selten Ei (zu viel Fett und KH durch Eigelb) 

Bin gespannt ob sich HSD3 nicht für dich besser ergibt

gruß

Susanne

HSD3 ist ab 34%, da hast du Recht, aber da ich mit 35% noch nah an der Grenze bin und wie gesagt ein BigRefeed hilfreich fürs Durchhaltevermögen ist, hab ich mich für die HSD2 entschieden.
Im Buch steht weniger als 30g/Tag Fett und 30-40 g KH, aber mit dem Hinweis "Wenn es dir durch das viele Gemüse in der Diät besser geht und du dadurch locker einige Tage länger dabei bleibst, werden die paar kcal mehr pro Tag auf einmal sehr irrelevant.". Danke aber für den Hinweis mit dem Kürbis, das hab ich wohl übersehen! 
Schlussendlich kommt es ja trotzdem auf das Kaloriendefizit an, welches sich in der HSD automatisch ergibt mit den Makro Vorgaben. Deswegen war ich verunsichert wegen dem langen Plateu. :) 

Danke an alle für die Antworten, heute hatte ich wieder ein neues Tiefgewicht. Dann waren es wohl wirklich nur Wassereinlagerungen und ich weiß das ich beim nächsten mal einfach geduldiger sein muss :ph34r:

bearbeitet von Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin :)

ok ich hab meine HSD Unterlagen schon etwas länger, das Update habe ich gar nicht. Ich kenne noch max 30KH, max Eiweiß nach Rechnertabelle, und Fett hab ich nicht im Kopf, da versuche ich so wenig wie möglich, was durch die Lebensmittel ja selbst machbar ist. 

Dann bin ich mal raus - weil alte Vorgaben können verwirren, sorry.

Du wirst es schaffen auf dein Wunschgewicht zu kommen:)

ach und wenn wieder ein Hänger kommt - ich bin mir nicht sicher, aber die Cola Zero zieht doch den Blutzuckerspiegel künstlich in die Höhe...auch wenn 0 Zucker drinnen sein soll, Ersatzstoffe schummeln dem Körper was vor. Vielleicht hilft es ja, wenn du mal ein zwei Tage, mehr Wasser trinkst?

Viel Erfolg :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb puhstigger:

Jch hab aselten Ei (zu viel Fett und KH durch Eigelb) 

Man kann ja auch nur eiklar kaufen. Gibt es mittlerweile sogar beim DM ☺️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6/6/2020 um 7:32 PM schrieb MiMi:

Man kann ja auch nur eiklar kaufen. Gibt es mittlerweile sogar beim DM ☺️

echt? oh manno ich glaub die Welt zieht an mir vorbei *werde rot*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal nach pumperlgsund. Hab erst heute Vormittag dort eine Silikonform fürMikrowelle und Ofen bestellt, inkl Eiklar, dann kann ich mir so kleine pattys machen aus Eiklar in der Mikrowelle :D  (sorry bin Mikrowellenfan ;)) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man am Anfang sehr viel Wasser verliert, was bei der HSD unweigerlich passiert, kann es nachher auch zu einer Stagnation beim Gewicht kommen, wenn das Wasser teilweise wieder eingelagert wird, z.B. wegen Cortisol/Stress (und ein hohes Defizit ist unweigerlich Stress für den Körper). Fettabnahme geht aber weiter, der Stoffwechsel kann gar nicht dermaßen zurückfahren, zumindest nicht ohne deutlich Symptome: Kalt, träge. Aber solange du aktiv bist und dich einigermaßen wohl fühlst, ist das eher nicht der Fall.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Stoffwechsel wird effizienter werden und dadurch sinkt dein Verbrauch sehr leicht. Aber eine Stagnation gibt es nicht. Dein Körper zaubert nicht einfach Energie aus der Luft.

 

Wenn du dich an die Vorgaben hälst, dann wirst du auch abnehmen. Nicht verrückt machen nach ein paar Tagen und einfach "trust the process"

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden