Jump to content

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
tomboone

Technik Check Kreuzheben

Empfohlene Beiträge

Liebe Community,

 

nachdem mir mit den Kniebeugen so gut geholfen wird, kommt jetzt auch mein Kreuzheben auf den Prüfstand. Hier meine Daten, für die, die den anderen Thread nicht gelesen haben.

 

Alter: 30

Größe / Gewicht: 197cm / 95 kg

KFA: 16%

Training: FEM seit 12.06.14

 

Kraftwerte (vor FEM) < Untrainiert (90 kg, KFA 15%)

Kraftwerte (aktuell) KB 70 kg / KH 100 kg / BD 72,5 kg / SD 42,5 kg

 

Kreuzheben hat sich zu meiner Lieblingsübung entwickelt. Bei 100 kg musste ich mich beim das 1. Mal mit 5/5/3 zufrieden geben. Heute habe ich die 5/5/5 voll gemacht. Auf dem Video seht ihr den wirklich schweren letzten Satz. Abgeschabte Schienbeine inklusive :-) (ist das normal?) Dann mal los mit der Kritik.

 

http://youtu.be/i_zwqQAA-Cc

 

Selbsteinschätzung: 1. Aufpassen, dass der Arsch nicht zuerst kommt. (1. Wdh ist grausam!)

2. Am Schluss evtl. überstreckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu hier? Immer einlesen auf Fitness Experts.de & Fitladies.de

Sieht recht Ordentlich aus. Jo der Lean Back im Lockout is vllt zu extrem. wdh zählt wenn du gerade stehst.

Is schwer zu erkennen aber 4. und 5. scheinste einzurunden.

Das der Hintern zuerst kommt hab ich bis jetzt noch nie was stichfestes gefunden oft unterschiedliche Meinungen. Würd ich nix zu sagen.

Bissien mehr Chest out wird unter garantie regeln.

 

Und lass das Gewicht mal länger ruhen. Du kannst auch nach jeder REP den Griff lösen dich kurz aufrichten und noch mal komplett neu und konzentriert reingehen. Das ist ne Sau harte Übung und leichter wirds nicht. 5 am Stück geht aufn Kopf und ich frage mich sowieso warum du 3x5 machst o.O nach meinen 1x5 muss ich erst mal 15 min Pause machen damit ich noch an die Klimmzugstange gehen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Arsch hast Du ja schon selber gesehen. Versuche es mal so. Denke beim Hochgehen erstmal bis zu den Knien, das nur die Beine arbeiten. Ab dem Knie fängst Du an den Oberkörper aufzurichten. Bis zur Endposition bewegen sich die Beine und Oberkörper zusammen. Für Mickey kurz, kommt der Arsch zuerst, dann wandert der Schwerpunkt zum einen nach vorne und zum anderen liegt die Hauptbelastung dann nur noch im unteren Rücken. In der obersten Position solltest Du nicht aktiv überstrecken. Vielmehr bleibt man gerade stehen und führt nur die Schultern nach hinten.

 

Für die Schienbeine kaufe Dir diese Strümpfe. http://www.allstar-s....oduct/16860 Du zahlst dort keine Versandkosten und es kommt Problemlos an. Ich benutze sie selber und bin zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuche es mal so. Denke beim Hochgehen erstmal bis zu den Knien, das nur die Beine arbeiten.

 

Da achte ich mal explizit drauf. Die Brust würde ich gerne wie Mickey gesagt hat noch mehr rausstrecken, aber das ist bisher ein Kompromiss, da ich nicht noch tiefer möchte. Im Vergleich mit anderen sind meine Arme für 197 cm recht kurz und beim rausdrücken wandern ja auch die Schultern weiter zurück.

 

Ich sehe gerade, dass beim runtergehen meine Knie im Weg zu sein scheinen. Das sieht so aus als wäre da eine Ecke im Bar Path drin. Merken tue ich das nicht. Kann das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das müsstest Du mir ins Deutsche übersetzen. Mit diesem Begriff kann ich nichts anfangen.

 

Ja klar. Ich meine den Weg der Hantelstange, der ja glaube ich strikt vertikal sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja klar. Ich meine den Weg der Hantelstange, ...

 

Ahja. Das runtergehen sieht OK aus. Wichtig ist nur, das Du immer eng am Köper bleibst, sowohl beim rauf, wie auch beim runtergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bissien mehr Chest out wird unter garantie regeln.

 

Mickey, das ist mir jetzt schon paar Mal aufgefallen: Könntest du bitte deinen Gangster-Slang o.ä. :) gegen ein - zugegeben - nicht ganz so cooles, langweiliges, aber dafür verständliches Deutsch austauschen? Wäre schade, wenn deine inhaltlich guten posts nur aufgrund der Sprache nicht für voll genommen würden. Danke!

 

Zur Sache: http://s7.directuplo...29/8jce6yg7.jpg

8jce6yg7.jpg

Vorneweg: Wie schon angesprochen, schwer zu erkennen. Helles shirt anziehen, Kamera auf Hüfthöhe, direkt seitlich beim nächsten Mal.

Im Prinzip schon gut! Unterer Rücken ist grenzwertig, oberer Rücken ist leicht rund, Schultern sind nicht "gelockt" --> Schulterblätter nach unten ziehen (im aufrechten Stand ist das Richtung Füße).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Frage, einfach Antwort: Weil es so im Plan steht.

 

naja kla. Aber dafür hab ich hier auch noch nie ne Begründung gefunden. Ripple schreibt bspw.: "Im Gegensatz dazu ist Kreuzheben eine Sache für sich. Es gibt keinen Volumentag für das Kreuzheben weil es zu hart ist - man kann sich nicht erholen wenn man mehr als einen schweren Satz macht. (Besonders wenn Du vorher 3 x 5 beugst.)

 

Erfahrungsgemäß ist es besser nur einen Satz Kreuzheben zu machen, und zwar nach den Kniebeugen und Bankdrücken bzw. Überkopfdrücken."

 

Glaube in SS is das detailierter beschrieben aber das find ich gerade nicht.

 

 

@Tonne

Ja versteh ich, seh ich dann wiederrum aber als nicht so schlimm an wenn die Form weiter stimmig bleibt.

 

Wenn man das wegbekommen will, kann man mal das Gewicht n bissien runternehmen und bei jeder Rep eine sec. kurz überm Boden pausieren und die Belastung in den ischis genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mickey, das ist mir jetzt schon paar Mal aufgefallen: Könntest du bitte deinen Gangster-Slang o.ä. :) gegen ein - zugegeben - nicht ganz so cooles, langweiliges, aber dafür verständliches Deutsch austauschen? Wäre schade, wenn deine inhaltlich guten posts nur aufgrund der Sprache nicht für voll genommen würden. Danke!

 

Du weißt doch was ich immer sage Chris. Setzt man ein Schwein im Wald aus, wachsen ihm instinktiv Hörner :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@Tonne

Ja versteh ich, seh ich dann wiederrum aber als nicht so schlimm an wenn die Form weiter stimmig bleibt.

 

 

Hier muss man das Gewicht sehen. Je schwerer es ist, umso mehr macht sich das bemerkbar. Will man mal in Richtung 200 kg und mehr gehen, wird sowas entscheiden, ob man es schafft oder nicht. Darum ist es von Vorteil, es sich gleich korrekt anzugewöhnen. Denn Bewegungen die einmal drinn sind wieder rauszubekommen, ist eine heiden Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja kla. Aber dafür hab ich hier auch noch nie ne Begründung gefunden. Ripple schreibt bspw.: "Im Gegensatz dazu ist Kreuzheben eine Sache für sich. Es gibt keinen Volumentag für das Kreuzheben weil es zu hart ist - man kann sich nicht erholen wenn man mehr als einen schweren Satz macht. (Besonders wenn Du vorher 3 x 5 beugst.)

 

Erfahrungsgemäß ist es besser nur einen Satz Kreuzheben zu machen, und zwar nach den Kniebeugen und Bankdrücken bzw. Überkopfdrücken."

 

Ich muss sagen, dass ich immer mehr von dem Denken wegkomme. Klar ist Kreuzheben hart, aber im Endeffekt ist es auch nur eine Übung wie jede andere und deswegen ist 1 Satz pro Woche auf Dauer einfach nicht genug.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Chris. Nächstes Video dann mit weißem Shirt und auf Hüfthöhe.

 

Werde nach Eurer Kritik erstmal noch nicht erhöhen, sondern die 100 kg noch 2-3 TE's konzentriert heben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beziehe mich auf eher auf den FEM einen Anfängerplan. Da 3x5 zu halte ich für Unsinnig wenn ich mit 1x5 dieselbe Progression hinbekomme. Später is das durchaus legitim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beziehe mich auf eher auf den FEM einen Anfängerplan. Da 3x5 zu halte ich für Unsinnig wenn ich mit 1x5 dieselbe Progression hinbekomme. Später is das durchaus legitim

 

Eben nicht. Die Intensität ist doch bei 3x5 höher. Heißt: Wer 1x5 mit 100 kg macht, macht nicht automatisch 3x5 mit dem gleichen Gewicht. Korrigiert mich bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben nicht. Die Intensität ist doch bei 3x5 höher. Heißt: Wer 1x5 mit 100 kg macht, macht nicht automatisch 3x5 mit dem gleichen Gewicht. Korrigiert mich bitte.

 

Die Intensität ist bei 1x5 und 3x5 gleich, wenn jeweils 100kg verwendet werden (siehe http://fitness-exper...ingsintensitaet).

 

Das Volumen unterscheidet sich, jedoch nicht die Intensität^^

 

 

Nachtrag in Bezug zum Zitat:

 

Wenn du 1x5 mit 100kg machst, heißt das nicht automatisch, dass man bei 3x5 auch 100kg schafft.

Wenn man in diesem Fall dann bei 3x5 weniger Gewicht nimmt, ist die Intensität aufjedenfall bei 1x5 höher, nicht bei 3x5.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Chris. Nächstes Video dann mit weißem Shirt und auf Hüfthöhe.

 

Werde nach Eurer Kritik erstmal noch nicht erhöhen, sondern die 100 kg noch 2-3 TE's konzentriert heben.

 

Ganz im ernst ich würde eher mit dem Gewicht runtergehen. Was du da in dem Video zeigst ist so ein Video ''How to do it not''. Also nicht böse gemeint ABER:

 

-Hantelweg ist schief bzw nicht gerade

-Hüfte schießt hoch (Und wer dazu sagt ''Hey das ist nicht schlimm hat leider überhaupt keine Ahnung vom Kreuzheben... Will hier auch keinen angreifen. Aber im ernst Leute?)

-Überstreckung am Ende

-Kopf sieht danach aus als würdest du ihn in den Nacken pressen

-Du arbeitest 0 aus den Beinen (Bist zur höhe der Knie machen NUR die Beine was)

-Du arbeitest nur aus dem unterem Rücken (Siehe oben)

-Sieht auch nicht so wirklich aus als würdest du die Schultern nach hinten/unten ziehen

 

Also arbeite bitte erstmal an der Technik was du da machst könnte schon gefährlich sein. Wie gesagt das soll nun only Kritik sein ist alles nicht böse gemeint aber das ist wirklich kein Kreuzheben. Es ist meiner Meinung halt immer wichtig die Fehler zu beseitigen so lange das Gewicht noch leicht ist. Ich meine wenn die Technik nun schon nicht stimmt wie soll das dann erst sagen wir mal bei 150Kg aussehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz im ernst ich würde eher mit dem Gewicht runtergehen. Was du da in dem Video zeigst ist so ein Video ''How to do it not''. Also nicht böse gemeint ABER:

 

-Hantelweg ist schief bzw nicht gerade

-Hüfte schießt hoch (Und wer dazu sagt ''Hey das ist nicht schlimm hat leider überhaupt keine Ahnung vom Kreuzheben... Will hier auch keinen angreifen. Aber im ernst Leute?)

-Überstreckung am Ende

-Kopf sieht danach aus als würdest du ihn in den Nacken pressen

-Du arbeitest 0 aus den Beinen (Bist zur höhe der Knie machen NUR die Beine was)

-Du arbeitest nur aus dem unterem Rücken (Siehe oben)

-Sieht auch nicht so wirklich aus als würdest du die Schultern nach hinten/unten ziehen

 

Also arbeite bitte erstmal an der Technik was du da machst könnte schon gefährlich sein. Wie gesagt das soll nun only Kritik sein ist alles nicht böse gemeint aber das ist wirklich kein Kreuzheben.

 

Es ist wirklich schwer sich zu orientieren. Die Meinungen gehen von "gut" über "solide" bis "gefährlich". Das liegt aber wahrscheinlich an der Natur eines Forums.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wirklich schwer sich zu orientieren. Die Meinungen gehen von "gut" über "solide" bis "gefährlich". Das liegt aber wahrscheinlich an der Natur eines Forums.

 

Ja das stimmt wohl :D. Aber die meisten Punkte die ich hier angesprochen habe wurden ja auch schon erwähnt. Ich meine du siehst ja selber das du wirklich NUR aus dem Rücken ziehst dadurch wird dein Rücken von Anfang an buckelig.

 

Hier mal ein Video mit einer guten/perfekten Form:

 

 

Vergleich es mal nur rein vom optischem her mit deiner Ausführung.

 

Edit: Ich finde es auch schade das auf der Mainpage zum Artikel nicht klar gesagt wird: BIS ZU DEN KNIEN arbeiten NUR die Beine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich misch da jetzt mal kurz mit ein.

 

Paar wichtige Dinge wurden schon angesprochen, da gehe ich nicht nochmal drauf ein. Bezüglich Hüfte. Wenn die Hüfte zuerst nach oben geht, bevor die Hantel den Boden verlässt, stimmt die Startposition einfach nicht.

Ob man den Anfang der Bewegung, bis zu den Knien, nur aus den Beinen macht, oder der Rücken bereits aktiv mithilft, kommt auch ganz auf die Startposition an. Er ist 1,97m und hat keine Affenarme. Da ist es ganz normal das sein Setup viel waagrechter starten muss, als bei kompakteren Athleten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist immer das Problem... wenn dann noch jemand Kraftdreikampf oder stattdessen Bodybuilding im Hinterkopf hat, dann werden die Aussagen nochmal widersprüchlicher ;)

 

Unter anderem deswegen wird Rippetoe so oft genannt, weil er für Anfänger Übungsbeschreibungen liefert, die weder das eine noch das andere Extrem bedienen... Sein Buch Starting Strength ist wirklich empfehlenswert, was die Übungsbeschreibungen angeht und seine Videos sind i. d. R. auch sehr gut.

 

Ich hatte dies bspw. schonmal verlinkt, aber es passt hier auch ganz gut... Man sieht sehr schön, wie unterschiedlich die Startposition bei den Leuten (wegen der Proportionen) aussieht, aber auch welche Punkte bei allen gleichermaßen eingehalten werden:

 

https://www.youtube.com/watch?v=bWRTHOMq-n8

 

Ach so... wegen der 3x5 Deadlifts ja oder nein... man darf nicht vergessen, dass im Gegensatz zu Starting Strength, die Deadlifts bei FEM die erste Übung sind und nicht in der selben Einheit zuvor schwere Kniebeugen gemacht wurden...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich misch da jetzt mal kurz mit ein.

 

Paar wichtige Dinge wurden schon angesprochen, da gehe ich nicht nochmal drauf ein. Bezüglich Hüfte. Wenn die Hüfte zuerst nach oben geht, bevor die Hantel den Boden verlässt, stimmt die Startposition einfach nicht.

Ob man den Anfang der Bewegung, bis zu den Knien, nur aus den Beinen macht, oder der Rücken bereits aktiv mithilft, kommt auch ganz auf die Startposition an. Er ist 1,97m und hat keine Affenarme. Da ist es ganz normal das sein Setup viel waagrechter starten muss, als bei kompakteren Athleten.

 

Ah interessanter Punkt. Waagerechter würde bedeuten mehr Beinstreckung. Dann wären die Knie wahrsch. auch nicht mehr in Weg beim runtergehen. Allerdings glaube ich, dass das meine Hamstrings in der Position noch nicht hergeben Verdammt! Hantel höher legen gilt wohl nicht? :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah interessanter Punkt. Waagerechter würde bedeuten mehr Beinstreckung. Dann wären die Knie wahrsch. auch nicht mehr in Weg beim runtergehen. Allerdings glaube ich, dass das meine Hamstrings in der Position noch nicht hergeben Verdammt! Hantel höher legen gilt wohl nicht? :-)

 

Natürlich kannst du erstmal aus einer höheren Posi starten (aber bitte auch nicht zu hoch^^). Würde ich dir sogar empfehlen. Ich meine du wirst ja mit der Zeit immer flexibler. Von daher ''Just do it''

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen